Vertrag läuft aus

HSV-Transfergerüchte: Verlängern oder gehen – was macht Wintzheimer?

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Manuel Wintzheimer hat beim HSV Aufs und Abs erlebt. Auf Dauer durchgesetzt hat er sich in Hamburg nicht. Gelingt ihm das noch oder verlässt er den HSV?

Hamburg – Kein Geschäft ist so schnelllebig wie der Fußball. Heute noch der Held, morgen schon der Depp. Gerade noch up to date, am Tag danach auf einmal völlig out – zwischen den Höhen und Tiefen im Profi-Fußball liegt oftmals nicht viel Zeit. Einer, der dafür beim Hamburger SV stellvertretend als Beispiel steht, ist Manuel Wintzheimer. Bei Ex-Trainer Daniel Thioune war er erst gefeierter HSV-Mutmacher, dann landete Wintzheimer auf der HSV-Bank. Immerhin: In der aktuellen Saison stand Manuel Wintzheimer in sieben von acht HSV-Spielen in der Zweiten Liga auf dem Platz.

Aber nur in einem über 90 Minuten. Im Sommer 2022 läuft sein Vertrag aus. Was will Wintzheimer: Verlängern oder zu einem anderen Verein verschwinden, wo er mehr Spielanteile bekommt? Damit sind die HSV-Transfergerüchte angeheizt.

Fußballspieler:Manuel Paul Wintzheimer
Geboren:10. Januar 1999 (Alter: 22 Jahre) in Arnstein
Position:Sturm,
Vertrag beim HSV bis:^30. Juni 2022
Marktwert:1,5 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de)

HSV-Transfergerüchte: Manuel Wintzheimer schwankt bei seinen Leistungen – dennoch will der Verein ihn halten

Das gilt nicht nur für Manuel Wintzheimer, der bislang mit einer Torvorlage in dieser Saison an HSV-News beteiligt war. Bei Top-Talent Robin Velasco gibt es HSV-Transfergerüchte um zwei europäische Klubs. Auch Daniel Heuer Fernandes hat wie Manuel Wintzheimer einen auslaufenden Vertrag. Fliegt der HSV-Torwart bald woanders durch die Lüfte? Dafür gibt es auf der anderen Seite HSV-Transfergerüchte, ob ein Nürnberger zum HSV wechselt. Und auch bei Stürmer Serdar Dursun, der schonmal HSV-Kandidat war, sind neuerliche Spekulationen über einen HSV-Transfer aufgetaucht.

Denkerpose: Wie geht es nach dieser Saison mit der sportlichen Zukunft von HSV-Offensivspieler Manuel Wintzheimer weiter? (24hamburg.de-Montage)

Doch zurück zu Manuel Wintzheimer. Von dem halten die „Bosse“ in der Hansestadt Hamburg um HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel viel. Der Haken: Der 22-Jährige hat nach dem Verständnis der „Macher“ in Hamburg noch weit mehr Potenzial, als er unter HSV-Trainer Tim Walter und dessen Vorgängern in Hamburg bisher auch abgerufen hat. Die Hoffnung: Der Knoten platzt irgendwann in naher Zukunft. Daher will der Klub ihn im Volksparkstadion halten und kann auf HSV-Transfergerüchte um Manuel Wintzheimer gut und gerne verzichten.

HSV-Transfergerüchte: Vertragsgespräche mit Manuel Wintzheimer – machen Finanzen und wenig Spielzeit Strich durch die Rechunung?

Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, hat es zwischen dem Verein aus dem Volksparkstadion und seiner Offensivkraft Manuel Wintzheimer noch keinerlei Gespräche über eine mögliche Vertragsverlängerung des 22-Jährigen gegeben. Auch wenn der HSV gerade erst eine Corona-Hilfe in Höhe von zehn Millionen Euro bekommen hat, muss HSV-Finanzvorstand Frank Wettstein aufs Geld gucken. Daran ändert auch die dicke Ablösesumme für Amadou Onana, die der Verein aus Lille bekommen hat, nachdem aus dem HSV-Transfergerücht um Onana im Sommer ein Wechsel geworden ist, nicht viel.

Und so ist in Sachen Manuel Wintzheimer alles offen. Selbst, dass trotz des Willens, ihn in Hamburg halten zu wollen, bald schon ernsthaftere HSV-Transfergerüchte auftauchen als nur die lose Frage, was denn mit seiner Vertragsverlängerung wird. Die Hamburger Morgenpost spekuliert bereits, dass der Unterfranke, der 2018 aus der Jugend von Bayern München in die Stadt an Elbe und Alster wechselte, möglicherweise für andere Vereine in Deutschland sowie auch Klubs in den Niederlanden interessant sein könnte.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung und zum HSV erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

Die Fortsetzung der HSV-Transfergerüchte um Wintzheimer folgt. Ganz sicher. In welche Richtung auch immer. Das wird die Zeit zeigen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Schupfner/imago & ActionPictures/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare