Talente würden Kohle bringen

HSV-Transfergerüchte: So steht Boldt zu Verkäufen von Onana und Vagnoman

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Der HSV braucht Geld. Um Transfergerüchte zu realisieren. Verkaufskandidaten: Amadou Onana und Josha Vagnoman. Jetzt spricht Sportvorstand Jonas Boldt über beide.

Hamburg – Das Szenario ist bekannt. Weil es schon endlos durchgekaut worden ist: Die Kassen beim Hamburger SV sind nur knapp gefüllt. Unter anderem dank der Coronavirus-Pandemie, während der lange keine Zuschauer ins Stadion durften. Zum ersten Heimspiel der neuen Saison dürfen 17.000 Fans ins Volksparkstadion. Ärger gibt es trotzdem – unter anderem auch bei HSV-Legende Uwe Seeler. Trotz Zuschauerrückkehr: Die HSV-Kassen füllen sich nicht von allein. Deswegen wird über Spielerverkäufe nachgedacht.

Fußballverein:Hamburger SV
Gegründet:29. September 1887 in Hamburg
Stadion:Volksparkstadion
Kapazität:57.000 Plätze
Ligazugehörigkeit:Zweite Bundesliga
Trainer:Tim Walter

Josha Vagnoman und Amadou Onana würden die meiste Kohle bringen. Weil sie jung und talentiert sind. Verscheuert der HSV seine beiden Youngster? HSV-Sportvorstand Jonas Boldt bezieht Stellung zu den seit Wochen existierenden HSV-Transfergerüchten.

HSV-Transfergerüchte: Josha Vagnoman mit Deutschland zu den Olympischen Spielen – steigert er Wert und zieht neue Interessenten an?

Kaum ein neuer Tag vergeht derzeit in der Vorbereitung auf die neue Saison in der Zweiten Liga, an dem es kein neues HSV-Transfergerücht um einen der beiden oder beide HSV-Spieler geht. Bei Josha Vagnoman sollen gleich zwei Vereine aus der Premier League angeklopft haben. Bei Amadou Onana, der jüngst seinen Mercedes in einem Unfall crashte und derzeit wegen seiner Corona-Infektion in Quarantäne ist, war erst vom SSC Neapel und Juventus Turin die Rede.

HSV-Sportvorstand Jonas Boldt (link): Verkauft er Amadou Onana und Josha Vagnoman (rechts)? (24hamburg.de-Montage)

Darüber hinaus hat Borussia Dortmund ein Auge auf den 19-Jährigen geworfen. Zudem buhlen Vereine aus England und Frankreich um ihn. Nach dem OSC Lille und Olympique Lyon soll in Frankreich auf dem Transfermarkt mit Stade Rennes nun ein weiterer Klub bei Onana auf der Matte stehen, der gerade seinen Berater gewechselt hat. Jetzt berät ihn seine Schwester Melissa. Und die sieht den nächsten Karriereschritt ihres Bruders außerhalb der Hansestadt Hamburg.

Die HSV-News über einen Abschied aus dem HSV-Trikot scheint vorprogrammiert.

HSV-Transfergerüchte: Jonas Boldt weiß um angebliche Interessenten für Amadou Onana und Josha Vagnoman – aber noch keine ernsthaften Offerten

Bei Josha Vagnoman heißt es derweil, dass dessen Vater Karaboue – in Sachen Transfer eine wichtige Instanz – einem Wechsel seines Sprösslings ins Ausland gegenüber eher abgeneigt ist. Josha Vagnoman soll dem Vernehmen nach noch etwas länger das HSV-Trikot tragen. Und, wenn überhaupt nur innerhalb Deutschlands zu einem Verein mit besserer Perspektive als in Hamburg wechseln. Problem nur: Bislang ist kein solcher Klub auf Shoppingtour gegangen und hat sich Vagnoman aus dem Transfer-Regal geangelt.

Was nicht ist, kann allerdings noch werden. Mit zunehmend kürzeren Zeitfenster auf dem Transfermarkt, das am 31. August 2021 schließt. Weiß auch Jonas Boldt. „Sportlich gesehen würden wir beide super gerne behalten. Aber wir machen natürlich auch keinen Hehl draus, dass wir in einer Situation sind, dass Spieler ab einer gewissen Summe die finanzielle Situation beim HSV deutlich verbessern können“, so Boldt in einer Medienrunde im HSV-Trainingslager in Grassau.

HSV-Transfergerüchte um Josha Vagnoman und Amadou Onana werden vielleicht sogar bis zum 31. August 2021 anhalten

Wie die Hambuger Morgenpost berichtet, sei kein Spieler unverkäuflich. Allerdings sagt Jonas Boldt auch: „Wir haben derzeit nicht den Druck, unbedingt verkaufen zu müssen. Natürlich beschäftigen wir uns mit Alternativideen. Wir bekommen mit, dass die Spieler gefragt sind. Aber die ganz großen Nummern, wo man sagt, wir setzen uns an den Tisch, haben wir noch nicht gesehen.“ Die Zeit der HSV-Transfergerüchte wird also noch ein wenig andauern. Vielleicht sogar bis Ende August 2021. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Deutzmann/imago images & Michael Schwarz/imago images & Pro Shots/imago images & Oliver Ruhnke/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare