Nächster Wechsel

HSV-Transfergerüchte: Leistner weg! Griff er HSV-Bosse auf Instagram an?

  • Natalie-Margaux Rahimi
    VonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Laut HSV-Transfergerüchten soll mit Toni Leistner der nächste Fan-Liebling den Verein verlassen. Griff er deshalb die Führung und Tim Walter auf Instagram an?

Hamburg – Der Hamburger SV dünnt seinen Kader aus. Rigoros. Auch vor den Lieblingen seiner Anhängerschaft machen Jonas Boldt und Michael Mutzel bei ihrer Transferpolitik keinen Halt. Laut dem neusten Transfergerücht geht es jetzt auch Fan-Liebling Toni Leistner an den Kragen. Dieser wurde beim Warmmachen während des Spiels gegen Darmstadt 98 im Volksparkstadion noch von den Rängen mit Sprechchören gefeiert. Jetzt soll seine Zeit in Hamburg nach nur einer Saison schon wieder enden – jedenfalls wenn man dem neusten HSV-Transfergerücht Glauben schenkt.

Fußballspieler:Toni Leistner
Aktueller Verein:Hamburger SV
Position:Innenverteidiger
Geboren:19. August 1990, Dresden

HSV-Transfergerüchte: Griff Toni Leistner HSV-Führung auf Instagram an?

Was die Fans des HSV aktuell so richtig auf die Palme bringt, ist ein Screenshot einer Chatunterhaltung zwischen einem vermeintlichen Fan und Toni Leistner selbst auf Instagram. Ob der Screenshot echt ist, ob Leistner die Unterhaltung selbst geführt, oder sein Profil gehakt wurde, steht aktuell noch nicht fest. Die Person, die sich als Toni Leistner ausgibt, greift die HSV-Führung und auch Trainer Tim Walter an.

„Aber so ist das, wenn der Verein sich einen Plan von einem Trainer aufschwatzen lässt und keinen eigenen Plan verfolgt!“ lauten die Worte des vermeintlichen Toni Leistners. Wie das Hamburger Abendblatt berichtet prüft der HSV aktuell die Echtheit des Screenshots. Leistner habe laut BILD mittlerweile beteuert, dass es sich bei der Unterhaltung um einen Fake handele. Der Screenshot, der vorher auf der Fanseite HSV1887TV zu sehen war, wurde mittlerweile wieder entfernt.
Mittlerweile hat der HSV gehandelt und Toni Leistner freigestellt, verrät 24hamburg.de* hier.

HSV-Transfergerüchte: Toni Leistner soll den Verein verlassen – Fans fordern „freeleistner“

In der laufenden Spielzeit unter Neu-Trainer Tim Walter stand Toni Leistner noch nicht eine einzige Minute auf dem Feld. Ganz zum Unmut der Fans. In den sozialen Netzwerken kursiert seit Beginn der Saison der Hashtag „freeleistner“. Er soll zum Ausdruck bringen, dass die Anhänger des HSV viel lieber ihn auf dem Feld sehen würden. Zumal es beim HSV seit Saisonbeginn in der Defensive gerade alles andere als gut läuft.

HSV-Transfergerüchte: Fan-Liebling Toni Leistner soll weg

Das Problem: Toni Leistner passt einfach nicht in das Spielsystem von Trainer Tim Walter. Der Coach bindet seine Verteidiger gerne in die Vorwärtsbewegungen mit ein, lässt sie anlaufen und das Spiel von hinten heraus gestalten – daher setzt Walter voll auf Jonas David und Sebastian Schonlau. Toni Leistner ist dementsprechend über.

HSV-Transfergerüchte um Toni Leistner bringen Fans auf die Palme

Und das gefällt den Fans der Hamburger gar nicht. In den sozialen Netzwerken lassen sie ihrer Wut freien Lauf. Viele reagieren mit Unverständnis auf den bevorstehenden Wechsel von Toni Leistner, den die BILD bereits als „beschlossene Sache“ bezeichnet hatte.

„Du darfst nicht gehen“, „Ich verstehe Tim Walter überhaupt nicht, ich hoffe der Trainer kommt bald zur Vernunft und lässt die Maschine regeln“ und „Toni du musst bleiben, beiß die Zähne zusammen. Wer weiß wie lange der Trainer noch da ist“, lauten nur einige Kommentare unter dem letzten Post von Toni Leistner bei Instagram.

Unter dem letzten Post des HSV auf Instagram werden die Fans noch ein wenig deutlicher. „Wehe ihr verkauft Leistner“, „Frechheit mit Leistner“ oder „schämt euch“, sind nur einige der Kommentare, welche die Emotionen der Fans in Bezug auf Toni Leistner deutlich werden lassen.

Noch ist der Wechsel des Innenverteidigers nicht offiziell – sondern nur ein weiteres HSV-Transfergerücht. Bleibt also abzuwarten, ob die Verantwortlichen des HSV sich von den Fans noch umstimmen lassen. Neben Toni Leistner soll übrigens auch Aaron Opoku noch in der aktuellen Transferperiode wechseln. Der Kader des HSV wird also tatsächlich immer dünner. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.
Transparenzhinweis: Dieser Aritkel wurde am 25. August 2021 um 12:52 aktualisiert.

Rubriklistenbild: © Wolfgang Frank/Eibner-Pressefoto

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare