1. 24hamburg
  2. HSV

Transfer: Vagnoman zum VfB Stuttgart – „werde den HSV immer im Herzen behalten“

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Das Wechsel-Theater um Josha Vagnoman ist beendet. Der 21-Jährige verlässt den HSV und geht zum VfB Stuttgart, wo er bis 2026 unterschrieben hat.

Update vom 9. Juni 2022, 14:33 Uhr: Der Wechsel von Josha Vagnoman vom HSV zum VfB Stuttgart ist perfekt. Dies hat der neue Verein des bisherigen HSV-Außenverteidigers offiziell bekanntgegeben. Der 21-Jährige Vagnoman erhält beim Bundesligisten einen Vertrag über vier Jahre bis zum 30. Juni 2026. „Ich freue mich sehr, dass der Wechsel geklappt hat. Nach den ersten Gesprächen mit den Verantwortlichen war für mich schnell klar, dass ich hierher wechseln möchte. Der VfB bietet jungen Spielern sehr gute Rahmenbedingungen, um sich zu entwickeln“, sagt Vagnoman in der Mitteilung des VfB zum nun fixen Wechsel ins Schwabenland.

Ihm falle es, so Vagnoman, dennoch „unheimlich schwer“, sich nach zwölf Jahren vom HSV zu verabschieden. Er werde den HSV „immer im Herzen behalten“. Der HSV, so Sportvorstand Jonas Boldt, habe dem Transfer „schweren Herzens zugestimmt. Die wirtschaftlichen Rahmenbedingungen federn den sportlichen Verlust aber nach unseren Vorstellungen ab.“ Laut Hamburger Abendblatt zahlt der VfB dem HSV, bei dem Vagnoman noch bis 2024 unter Vertrag stand, eine feste Ablöse von 3,7 Millionen Euro. Sie könnte mit Bonuszahlungen auf bis zu 4,5 Millionen Euro ansteigen.

HSV-Transfergerüchte: Poker um Vagnoman vor dem Ende – „es klappt oder nicht“

Erstmeldung vom 7. Juli 2022:

Hamburg – Seit Wochen zieht sich der Wechsel von HSV-Spieler Josha Vagnoman zum VfB Stuttgart in die Länge. Beide Parteien konnten sich nicht auf eine Ablösesumme einigen, mit der alle zufrieden wären. Doch wie lange geht der Transfer-Hickhack noch? Laut Stuttgarts Sportdirektor Sven Mislintat steht die Entscheidung kurz bevor – dem Hamburger SV liegt das allerletzte Angebot vor.

Fußballspieler:Josha Vagnoman
Geboren:11. Dezember 2000 in Hamburg
Aktueller Verein:Hamburger SV
Vertrag bis:30. Juni 2024

HSV-Transfergerüchte: Vagnoman fehlt beim Mannschafts-Training – „geht nicht noch Ewigkeiten“

Das Wechsel-Theater um Josha Vagnoman könnte bald ein jähes Ende finden. Der HSV und VfB Stuttgart konnten sich zunächst nicht auf einen angemessenen Preis für den Hamburger einigen. Es folgte schlechte Stimmung, insbesondere bei HSV-Sportvorstand Jonas Boldt, weil der VfB sich mit Vagnoman einigte, die Ablöse aber gar nicht zahlen wollte. Sieben bis acht Millionen Euro soll Boldt für den 21-Jährigen gefordert haben – Stuttgart bot „nur“ fünf Millionen.

HSV-Transfergerüchte: Vagnoman-Wechsel soll noch diese Woche entschieden werden.
HSV-Transfergerüchte: Vagnoman-Wechsel soll noch diese Woche entschieden werden. © Philipp Szyza/Imago

Der HSV blieb stur, obwohl ein Scheitern des Vagnoman-Wechsels Folgen für die Personal-Politik in Hamburg hätte. Die Rothosen haben ihre Kaderplanung wie der VfB ebenfalls noch nicht abgeschlossen – es stehen noch einige Transfers auf der Kippe. So wollte der HSV unbedingt Emir Sahiti von Hajduk Split verpflichten. Das Geld dafür fehlt aktuell noch, Stuttgart-Sportdirektor Mislintat gibt jetzt jedoch positive Signale. „Ich denke nicht, dass das jetzt noch Ewigkeiten geht.“ Dafür spricht auch die Tatsache, dass Vagnoman am Donnerstag-Morgen beim HSV-Training fehlte – er trainierte individuell.

Wechsel-Theater um Vagnoman vor dem Ende – Stuttgart macht HSV sein letztes Angebot

Dass der Wechsel nun doch zu einem schnellen Ende kommen könnte, ist wohl auch HSV-Vorstand Thomas Wüstefeld zu verdanken. Der telefonierte mit seinem Amtskollegen beim VfB Stuttgart, Alexander Wehrle. Laut Sky-Informationen sollen sich die Parteien auf eine Ablösesumme zwischen vier und fünf Millionen Euro geeinigt haben – deutlich weniger, als vom HSV zunächst gefordert. VfB-Sportdirektor Mislintat gab dazu an: „Wir haben klar gesagt, was wir maximal können. Jetzt geht es darum, ob sie unser Maximales akzeptieren.“

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Auch Mislintat gibt wie Sky an, dass der Wechsel kurz vor einem Ende steht: „Es klappt in zwei bis drei Tagen – oder eben nicht.“ Sollte der HSV gewillt sein, Vagnoman unter ihrem ursprünglich ausgehängten Preisschild abzugeben, erhält der 21-Jährige wohl einen Vertrag bis 2026 in Stuttgart. Ist der Wechsel erst einmal vollzogen, könnte es in Hamburg mit weiteren Transfers ganz schnell gehen. Jean-Luc Dompé soll zum HSV wechseln, Sahiti kann es dann auch. Die Rothosen könnten noch weitere Einnahmen erzielen – Mario Vuskovic soll vor einem Abschied stehen.

Auch interessant

Kommentare