1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-Transfergerüchte: Poker um Heuer Fernandes – so sieht Boldt die Situation

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Sein Vertrag läuft aus. Seine Leistungen sind gut. Umstände, die HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes für andere Klubs interessant machen. Kann der HSV ihn halten?

Hamburg – Seit dem 1. Juli 2019 steht Daniel Heuer Fernandes beim Hamburger SV unter Vertrag. Beim Klub aus dem Volksparkstadion hat der Torwart dabei unterschiedliche Phasen mitmachen müssen. Eine Saison lang war er hinter Sven Ulreich nur die Nummer zwei. Nach dem Abgang des Torwarts zu Bayern München im Sommer 2021 ist Daniel Heuer Fernandes die Nummer eins des Klubs aus der Hansestadt Hamburg. Auch, wenn HSV-Trainer Tim Walter anfangs noch Zweifel hatte.

Die hat Daniel Heuer Fernandes mit etlichen guten Paraden, die die Grundlage für gute HSV-News waren, längst beiseite gewischt. Mit Top-Leistungen. Die wiederum führen zu HSV-Transfergerüchten um ihn. Jetzt spricht Jonas Boldt darüber.

Fußballtorwart:Daniel Heuer Fernandes
Geboren:13. November 1992 (Alter: 28 Jahre) in Bochum
Vertrag beim HSV bis:30. Juni 2022
Marktwert:600.000 Euro (Quelle: transfermarkt.de)

HSV-Transfergerüchte: Nicht nur Vertrag vom Daniel Heuer Fernandes läuft aus – auch diese Spieler könnten im Sommer gehen

Der HSV-Sportvorstand und seine rechte Hand, HSV-Sportdirektor Michael Mutzel, können sich in einer Phase, in der HSV-Trainer Tim Walter mit seinem Team auf der Stelle tritt, nicht über Mangel an Arbeit beklagen. Neben Daniel Heuer Fernandes, der schon mit anderen Klubs als dem HSV spricht, laufen auch die Verträge der Profis Jan Gyamerah und Manuel Wintzheimer im Sommer 2022 aus. Eine weitere Aufgabe, die für Boldt und Mutzel hinzukommt, ist die Personalie Faride Alidou. Auch das Arbeitspapier der neuen HSV-Waffe von Coach Walter endet im Juni 2022.

Im Hintergrund HSV-Fans mit HSV-Fahnen auf der Tribüne. Im Vordergrund HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes und HSV-Sportdirektor Jonas Boldt
Fragende Blicke von HSV-Sportvorstand Jonas Boldt (rechts): Wird Torhüter Daniel Heuer Fernandes seinen Vertrag beim HSV verlängern? (24hamburg.de-Montage)  © Michael Schwarz/Oliver Ruhnke/imago

Auf der anderen Seite werkeln Jonas Boldt und Michael Mutzel auch daran, den Kader der Hamburger schon im Winter 2022 zu verstärken. Weil es momentan einfach nicht reicht. Der HSV läuft der Musik in der zweiten Liga hinterher. Und nicht nur das: Zu allem Überfluss hechelt der HSV auch dem FC St. Pauli hinterher, bei dem Trainer Timo Schultz seinen Vertrag verlängern soll. Der Kiezklub ist die Nummer eins in Hamburg – hat nicht nur Ex-HSV-Spieler Sergej Barbarez erkannt und öffentlich wortreich breitgetreten.

HSV-Transfergerüchte: Sportvorstand Jonas boldt lobt Daniel Heuer Fernandes – das schätzt er am Torwart besonders

Es ist nicht die einzige schlechte HSV-News, die Boldt und Mutzel derzeit das Arbeiten an HSV-Transfergerüchten noch schwerer macht, als es eh schon ist. Hinzu kommt das HSV-Finanzbeben um Frank Wettstein. Die große Frage ist, wie es nach dem Abschied des Finanz-Bosses ab dem Sommer 2022 beim HSV weitergeht. Davon ungeachtet baggern Mutzel und Boldt in Sachen HSV-Transfergerüchte an einer Verpflichtung eines U21-Nationalspielers. Blöd nur, dass ausgerechnet Werder Bremen die gleiche Idee wie der HSV hat.

Doch damit zurück zu Daniel Heuer Fernandes. „Er ist für unser Spiel sehr wichtig und hat sich auch in dieser Saison noch einmal weiterentwickelt, ist von der Persönlichkeit reifer geworden“, schreibt HSV-Sportvorstand Jonas Boldt dem 28 Jahre alten Deutsch-Portugiesen via Hamburger Morgenpost eine besondere Rolle in der Mannschaft von Trainer Tim Walter bei der Jagd nach guten HSV-News zu. „Er passt gut zu uns. Das weiß er. Und das wissen auch wir“, so Boldt in der Mopo.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung sowie zum HSV erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

Doch so weit, dass Jonas Boldt in Sachen Daniel Heuer Fernandes schon einen entscheidenden Schritt weiter gekommen ist, um aus dem HSV-Transfergerücht die HSV-News einer Vertragsverlängerung des Torwarts zu machen, ist es offenbar noch lange nicht. Denn abgesehen von seinen Lobeshymnen sagt Boldt in der Mopo nur: „Alles Weitere werden wir beizeiten gucken. Wenn es was zu vermelden gibt, werden wir das tun.“ *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare