1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-Transfergerüchte: Wird Onana zum Goldesel? Fünf Millionen möglich

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Amadou Onana spielt aktuell beim Lille OSC. Dennoch könnte er beim HSV zum Goldesel werden. Dank neuem West Ham-Angebot sind 5 Millionen möglich.

Hamburg – Die Sommerzeit ist im Fußball auch immer gleichzeitig die Transferzeit. Spieler kommen, Spieler gehen. Das Team wird bunt durchgemischt und am Ende ist das Ziel zumindest beim HSV wieder klar: Es soll endlich zurückgehen, in die erste Liga. Die HSV-Transfergerüchte überschlagen sich in dieser Transferperiode fast täglich. Das Problem: Dem HSV fehlt für die richtig dicken Fische die Kohle. Gut, dass Boldt und Mutzel, die beim HSV für die Einkäufe zuständig sind, jetzt ein Geldsegen aus Frankreich helfen könnte. Und das, durch einen Spieler, der schon vergangene Saison vom HSV zum Lille OSC gewechselt war: Amadou Onana.

Fußballspieler:Amadou Onana
Aktueller Verein:Lille OSC
Transfergerüchte:West Ham United, Newcastle, Arsenal, Liverpool

HSV-Transfergerüchte: Millionenschwerer Geldregen dank Onana-Wechsel von Lille nach England?

24hamburg.de berichtete bereits über die Weiterverkaufsklausel, die dem HSV bei einem Wechsel von Onana nach England mehrere Millionen Euro einbringen könnte. Nun gibt es Berichte aus England, West Ham habe beim Angebot nachgebessert. 30 Millionen bot der Verein zuletzt für Onana. Bei einer Beteiligung von 20 Prozent wären das für den HSV immerhin 4,6 Millionen Euro. (30 Millionen abzüglich der bereits gezahlten Ablöse von 7 Millionen, der HSV erhält also 20 Prozent von 23 Millionen.)

Amadou Onana vor den HSV-Fans, er könnte beim einem Wechsel nach England Kohle bringen.
Wird Onana für den HSV zum Goldesel? 5 Millionen und mehr möglich. (24hamburg.de-Montage) © Panoramic International/imago & KBS-Picture/imago

Transfergerüchte um Ex-HSV-Spieler Amadou Onana: Nicht nur West Ham interessiert

Das Problem an der Sache: Lille fordert noch mehr für Onana – lehnte auch das zweite Angebot von West Ham ab. Mindestens zehn Millionen will der Club, wie Sky Sports UK berichtet. Würde der Deal über 40 Millionen jedoch zustande kommen, wären das für den HSV sogar knapp 7 Millionen Euro. Ein echter Geldregen für die Hamburger, die seit Jahren knapp bei Kasse sind. Sogar die Stadionsanierung für die EM steht auf der Kippe, weil Millionen für die Sanierung fehlen.

Gut für den HSV: Wie The Sun berichtet, seien neben West Ham weitere Vereine an einer Verpflichtung von Amadou Onana interessiert. Darunter sollen Arsenal, Newcastle und auch der von Jürgen Klopp trainierte FC Liverpool sein. Doch auch die Bosse von West Ham hätten versichert, dass die Tür für Onana auch nach den zwei abgelehnten Angeboten „noch nicht zu“ sei.

Transfergerüchte um Ex-HSV-Spieler Amadou Onana: In Lille wurde er Stammspieler

Für den HSV ist also noch alles drin, was die Weiterverkaufsprämie von Amadou Onana angeht. Insgesamt lief Onana in der vergangenen Saison 41 Mal für den Lille OSC auf. 38-Mal in der Ligue 1, der französischen Liga, achtmal in der Champions League, wo er dabei half, dass Lille die Gruppenphase überstand. Dazu kommen zwei Spiele im französischen Pokal. Dabei gelangen dem Mittelfeldspieler sogar drei Tore und eine Vorlage.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Klar also, dass mehrere Vereine nun ihr Interesse an dem Mittelfeldspieler angemeldet haben. Der HSV würde das Geld aus dem Wechsel von Onana nach England sicher mit Kusshand nehmen. Egal von welchem Verein es letzten Endes kommt. Bis dahin bleiben die HSV-Transfergerüchte um Dompé, der schon längst der nächste Neue werden sollte oder Talent Justin Ferizaj eben nichts weiter als Gerüchte.

Auch interessant

Kommentare