HSV-Kader wird weiter umgebaut

HSV-Transfergerüchte: Narey und Gyamerah sind chancenlos

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Beim HSV steht alles und jeder auf dem Prüfstand. Welche Spieler müssen Hamburg noch verlassen? Khaled Narey und Jan Gyamerah ohne Perspektive. Warum?

Hamburg – Baustellen. Überall Baustellen. Wenn Jonas Boldt auf den HSV-Kader für die kommende Saison schaut, dann hat der Sportchef des Hamburger SV die eine oder andere Personalie bereits unter Dach und Fach gebracht. Die Verpflichtungen von Miro Muheim*, Sebastian Schonlau und Jonas Meffert zum Beispiel. Andere allerdings nicht. Die Suche nach einem Stürmer läuft. Auch was einen neuen HSV-Torwart angeht, gibt‘s HSV-Transfergerüchte. Und dann wären da noch Altlasten, die der HSV loswerden will. So wie Jan Gyamerah und Khaled Narey.

Fußballverein:Hamburger SV
Gegründet:29. September 1887 in Hamburg
Stadion:Volksparkstadion (Kapazität: 57.000 Plätze)
Ligazugehörigkeit:Zweite Bundesliga
Trainer:Tim Walter

HSV-Transfergerüchte: Sportvorstand Jonas Boldt räumt Kader um – kein Platz mehr für Jan Gyamerah und Khaled Narey

Die Gründe, warum der Klub aus dem Volksparkstadion die beiden Kicker nicht mehr haben will, sind vielschichtig. Zum einen hat mit der neue Trainer Tim Walter* seinen Dienst angetreten. Mit neuen Ideen, neuer Spielphilosophie – und gewissen personellen Wünschen: David Kinsombi hält er für zu schlecht um Umschaltspiel. Sven Ulreich fehlt nach Walters Einschätzung die fußballerische Fähigkeit*, um dem Hamburger SV weiterzuhelfen. Zumindest Ulreich ist bereits weg. Sein Vertrag wurde aufgelöst. Neue Spieler werden gesucht, die HSV-Transfergerüchte nehmen daher zu.

Enttäuschung pur: Khaled Narey (links) und Jan Gyamerah haben mit dem HSV nicht nur den Aufstieg verspielt, sondern sollen den Verein jetzt auch noch verlassen. (24hamburg.de-Montage)

Aus dem Amtsantritt von Tim Walter ergibt sich: Der HSV strukturiert um. Inkluisve weiterer Abgänge: Rick van Drongelen will sich bei Union Berlin in der Ersten Bundesliga beweisen. Gideon Jung hat in Hamburg keine Zukunft mehr. Er ist einfach nicht gut genug. Auch hier werden HSV-Transfergerüchte folgen, wohin es Jung zieht. Sein Vertrag jedenfalls wurde, wie im Fall von Sven Ulreich, aufgelöst. Kurzum: Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel bauen für Tim Walter den HSV-Kader neu, schneiden alte Zöpfe einfach ab.

HSV-Transfergerüchte: Spieler mit Negativhöhepunkten in Hamburg sollen weg – Jan Gyamerah und Khaled Narey zählen dazu

Auch Jan Gyamerah und Khaled Narey dürfen sich darauf einstellen, abrasiert zu werden. Das Hamburger Abendblatt berichtet, dass die Rothosen beide loswerden wollen. Boldt und Mutzel verfahren laut des Berichts nach der Strategie, sich von Spielern zu trennen, die in den zurückliegenden Jahren an Negativerlebnissen des HSV beteiligt waren. Trifft zu: Narey zum Beispiel hat mit dem HSV dreimal den Aufstieg in die Erste Bundesliga verbockt.

Außerdem: Narey und Gyamerah gehen beide in ihr letztes Vertragsjahr beim HSV. Die Arbeitspapiere enden im Sommer 2022. Ergo hat der Verein aus dem Volksparkstadion jetzt die letzte große Möglichkeit, noch einmal Geld zu generieren. So, wie man es auch beim Verkauf von Josha Vagnoman* oder Amadou Onana* einnehmen kann. Bei beiden wären es dank langfristig laufender Verträge große Millionensummen. Narey und Gyamerah, um die es noch keine HSV-Transfergerüchte gibt, würden weniger einbringen.

HSV-Transfergerüchte: Rothosen suchen bereits Ersatz für Jan Gyamerahs Einsatzgebiet – kommt Jannik Dehm von Holstein Kiel?

Zumindest Gyamerah aber soll sich, so berichtet das Hamburger Abendblatt, bereits damit arrangiert haben, die Hansestadt Hamburg zu verlassen. Sein Berater sondiert den Markt. Offenbar soll es auf einen Wechsel innerhalb der Zweiten Bundesliga hinauslaufen. Obwohl Jan Gyamerah erst kürzlich äußerte, gerne in der Ersten Bundesliga zu spielen. Allein: Dafür hat er sich nicht genug empfohlen, es fehlen schlichtweg Interessenten.

Interessent ist der HSV derweil übrigens selbst. Dann, wenn es um einen Nachfolger als Außenverteidiger geht. Die Position, die Jan Gyamerah besetzt. Hier hat der Zweitligist aus der Stadt von Alster und Elbe bereits Jannik Dehm ins Visier genommen. Er wäre nach Jonas Meffert der nächste Ex-Spieler von Neu-Trainer Tim Walter, bei dem Jonas Boldt und Michael Mutzel aus einem HSV-Transfergerücht einen vollzogenen Wechsel machen könnten. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © HMB Media/imago images & Jan Huebner/imago images & Philipp Szyza/imago images

Kommentare