Tweet kurz vor Derby

HSV-Transfergerüchte: Jeremy Dudziak nicht mehr in der Start-Elf

Kurz vor Anpfiff der Tweet des HSV: Dudziak steht nicht im Kader zum Derby. DAS aktuelle Transfergerücht: Der Mittelfeldspieler ist quasi auf dem Weg nach Fürth!

Hamburg – Jeder HSV-Fan war am Freitagnachmittag, so kurz vor dem Derby gegen den FC St. Pauli, gedanklich schon auf dem Platz im Millerntor-Stadion. Und trotzdem riss dieser eine Tweet des HSV die Gedanken noch mal kurz weg, hin zum Kader und zur ganzen erst noch folgenden Saison. „Jeremy Dudziak befindet sich in Gesprächen über seine sportliche Zukunft und steht deshalb heute nicht im Kader.“ Rumms. Das ist doch mal ein Tweet kurz vor Anpfiff des Stadt-Derbys!

Fußballverein:Hamburger SV
Gegründet:29. September 1887 in Hamburg
Stadion: Volksparkstadion (57.000 Plätze)
Ligazugehörigkeit:Zweite Bundesliga
Trainer:Tim Walter

HSV-Transfergerücht: Nach Suspendierung schon länger auf Abschied?

Naja, wenn man ehrlich ist, eher ein kleiner Rumms. Denn: Unter der Regie von HSV-Trainer Tim Walter spielte der Mittelfeldspieler bislang maximal eine Nebenrolle. Natürlich auch, weil der ehemalige Spieler des FC St. Pauli lange verletzt war. Aber wohl auch immer noch, weil dem Flitzer die disziplinarischen Maßnahmen aus der Vorsaison anheften. Damals verhängt von Horst Hrubesch wegen „Verstößen teaminterner Regeln.“ Schon da kamen erste HSV-Transfergerüchte um Jeremy Dudziak auf, auch ein Wechsel zurück zum Stadt-Rivalen FC St. Pauli stand im Raum, jedenfalls gab es das Gerücht.

Macht er den Abflug? HSV-Transfergerüchte um Jeremy Dudziak sehen ihn bereits in Fürth.

Nun aber soll es laut BILD für Dudziak statt nach St. Pauli etwas weiter südlich, genauer gesagt, ziemlich weit südlich, nämlich nach Bayern gehen. Gleichzeitig dann auch direkt höher hinaus, denn die Spielvereinigung, die Jeremy Dudziak den Angaben der BILD zufolge bereits anfliegen soll, spielt in der Ersten Bundesliga und heißt: SpVgg Greuther Fürth! Gespräche soll es schon länger geben und klar, wenn der HSV im so wichtigen Derby auf Dudziak komplett verzichtet und der Spieler selbst vor allem auch das Spiel für sich sausen lässt, dann scheinen die Gespräche nicht nur vage zu sein.

HSV-Transfergerücht: Hat Jeremy Dudziak aus seinen Fehlern gelernt?

Die Frage wird dann nur für den nächsten Verein, egal ob Fürth oder woanders, sein: Hat Jeremy Dudziak aus seinen Fehlern gelernt? Und wie gut ist er wirklich? Dass er auch beim Hamburger Sportverein nach seiner Suspendierung nur auf Bewährung spielte, machte Jonas Boldt im Trainingslager am Chiemsee klar: „Er hat definitiv keinen Freibrief“, sagt der HSV-Sportvorstand. „Jeremy hat es über weite Strecken gut gemacht bislang. Der Konkurrenzkampf ist jetzt aber da. Jeder hat die Chance, sich bei einem neuen Trainer einzubringen und bei null anzufangen“, zitierte damals die Hamburger Morgenpost Boldt in Sachen Jeremy Dudziak und mögliche neue HSV-Transfergerüchte um den 25-Jährigen.

Das Einbringen beim neuen HSV-Trainer Tim Walter hat ganz offenbar nicht ganz so gut geklappt. Nun wird es dann vermutlich Fürths Cheftrainer Stefan Leitl sein, den es zu beeindrucken gilt. Jedenfalls dann, wenn sich das HSV-Transfergerücht als HSV-News entpuppt. *24hamburg.de ist Angebot der IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Revierfoto via www.imago-images.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare