1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-Transfergerüchte: In Hamburg sagt man tschüss – so läuft Kittels USA-Wechsel

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Die HSV-Transfergerüchte halten sich seit Wochen. Jetzt wird‘s ernst: Sonny Kittel verlässt den HSV. Die Details zu seinem Wechsel nach Washington.

Hamburg – Die Suche nach ihm war vergebens. Sonny Kittel hat beim Trainingsauftakt des Hamburger SV am Montag, 20. Juni 2022, gefehlt. So wie fünf andere Spieler auch. Der einzige Unterschied: Mario Vuskovic und Valon Zumberi (Urlaub) werden ebenso auf den Trainingsplatz am Volksparkstadion zurückkehren wie Bakery Jatta (24/Oberschenkel), Anssi Suhonen (Wadenbeinbruch), Sebastian Schonlau (Fußverletzung) und Elijah Krahn (Sprunggelenk). Bei Josha Vagnoman (Urlaub) steht hinter der Rückkehr ein Fragezeichen: Vagnoman will den HSV verlassen, das Ausland lockt – es gibt zudem HSV-Transfergerüchte, dass zwei Bundesligisten an Vagnoman interessiert sind.

Bei Sonny Kittel wird es (wohl) keine Rückkehr nach Hamburg geben. Der 29-Jährige, der in der Hansestadt Hamburg noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 besitzt, will weg und wird bald weg sein. HSV-Transfergerüchte um Sonny Kittel gibt‘s schon seit Wochen. Jetzt wird der Wechsel von Sonny Kittel vom HSV in die USA mehr als konkret. 24hamburg.de verrät die Details zum bevorstehenden Transfer.

Fußballspieler:Sonny Kittel
Geboren:6. Januar 1993 (Alter 29 Jahre), Gießen
Vertragslaufzeit beim HSV:30. Juni 2023
Marktwert:2,4 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de)

HSV-Transfergerüchte: Diese Ablösesumme bekommt der HSV beim Abgang von Sonny Kittel in die USA

Nach dem verpassten HSV-Aufstieg ist klar: Sonny Kittel haut ab – und das nach einer Saison, in der sich am Mittelfeld-Mann des HSV die Geister geschieden haben: Klar, in diversen Partien ließ Sonny Kittel sein Können im HSV-Trikot immer mal wieder aufblitzen, doch insgesamt – so der Vorwurf nicht nur der externen, sondern auch der internen Kritiker – ist dies zu selten passiert. Und das ist nicht gut. Denn nachdem sich Sonny Kittel beim HSV zum Leader entwickelt hatte, ist er stagniert. Dementsprechend handeln HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und der entmachtete HSV-Sportdirektor Michael Mutzel nun und machen aus den HSV-Transfergerüchten Realität: Auch wenn Sonny Kittel in Hamburg noch einen Vertrag hat, gibt der HSV ihn ab – und wird dafür immerhin noch mit einer Ablöse belohnt.

Im Hintergrund eine HSV-Fahne. Im Vordergrund umarmt HSV-Trainer Tim Walter seinen Spieler Sonny Kittel und gestikuliert.
HSV-Trainer Tim Walter (rechts) kann sich schonmal von Sonny Kittel verabschieden – der HSV-Mittelfeldspieler steht vorm Wechsel in die USA. (24hamburg.de-Montage) © kolbert-press/Revierfoto

Zuletzt, so hatte es die Bild-Zeitung berichtet, buhlten gleich drei Vereine aus den USA um die Dienste von Sonny Kittel, der sch nun tatsächlich für einen Wechsel in die amerikanische Major League Soccer (MLS) entschieden hat und so nicht nur Hamburg, sondern Deutschland den Rücken kehrt, um seine fußballerische Karriere künftig im Land der unbegrenzten Möglichkeiten fortzusetzen. Den Zuschlag, Sonny Kittel unter Vertrag nehmen zu dürfen und die HSV-Transfergerüchte um den Edeltechniker zu beenden, erhält dem Vernehmen nach Washington DC United.

Statt in der Stadt von Alster und Elbe wird Sonny Kittel nach Beendigung der HSV-Transfergerüchte und dem Abschluss der Verhandlungen also bald in der Hauptstadt der USA dem Ball nachjagen und um Tore und Punkte kämpfen. Als Ablöse soll der HSV – so berichtet es die Bild-Zeitung – 1,1 Millionen Dollar, also umgerechnet 1,05 Millionen Euro erhalten. Geld, das Boldt und Mutzel in die Realisierung anderer HSV-Transfergerüchte stecken können.

HSV-Transfergerüchte: So lang soll Sonny Kittels Vertrag in Washington nach dem Wechsel laufen

Zum Beispiel in das Bestreben. Ransforfd Königsdörffer zum HSV zu locken. Neben dem Offensivspieler, der bei Dynamo Dresden unter Vertrag steht, hat der HSV auch drei Spieler für die Linksaußen-Position auf dem Zettel. Zudem gibt es HSV-Transfergerüchte um einen weiteren Spieler, der auf der Position von Faride Alidou zuhause ist, der vom HSV zum Bundesligisten Eintracht Frankfurt geht. Für den Angriff soll der HSV an Nikola Dovedan aus Nürnberg interessiert sein. Ein weiterer Kandidat für einen HSV-Wechsel ist Laszlo Benes. „Das ist mehr als nur ein Gerücht. Er ist ein Spieler, der sehr sehr spannend ist und zu uns passen würde“, hat HSV-Sportvorstand Jonas Boldt gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa) zum Trainingsauftakt erklärt.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Auch zu den HSV-Transfergerüchten um Sonny Kittel hat sich Jonas Boldt beim HSV-Trainingsauftakt via dpa geäußert. Laut Boldt sollen die Verhandlungen in Kürze klären. Wenn nicht, dann würde Sonny Kittel wohl doch noch mit dem Team von HSV-Trainer Tim Walter ins Trainingslager nach Österreich reisen. „Alle Rahmenbedingungen“, so sagt Boldt, „sind besprochen. Entweder es funktioniert oder es funktioniert nicht.“ In Washington soll Sonny Kittel einen Vertrag mit einer Laufzeit von zweieinhalb Jahren unterschreiben – mit der Option, noch eine weitere Saison in der MLS zu spielen.

Sollte der Deal wirklich über die Bühne gehen, dann kommen zu den 104 Pflichtspielen, die Sonny Kittel im HSV-Trikot absolviert hat und bei denen er 30 Tore erzielte und 33 Treffer vorbereitete, keine weiteren mehr hinzu.

Auch interessant

Kommentare