Weiterer Zugang an der Angel?

HSV-Transfergerüchte: Für die Offensive – Boldt jagt Nationalspieler

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Mit Mikkel Kaufmann hat der HSV in der Offensive nachgelegt. Und wird das eventuell erneut. Aus Schweden gibt es ein HSV-Transfergerücht um einen Nationalspieler.

Hamburg – Tore sind beim Fußball das Salz in der Suppe. Das weiß auch der Hamburger SV. Nur allzu gut sogar. Immerhin hat der Verein aus dem Volksparkstadion* in der Vergangenheit mit Simon Terodde* einen der besten Torjäger der Zweiten Bundesliga in seinen Reihen gehabt. Terodde traf und traf – für den Aufstieg des HSV in die Erste Bundesliga hat es dennoch nicht gereicht. Weil der Zweitligist aus Hamburg hinten zu anfällig war. Für die Tore sollen nun mit Mikkel Kaufmann* und Robert Glatzel* zwei neue Stürmer sorgen.

Und noch ein weiterer Offensivmann? Das jedenfalls sagt das neueste HSV-Transfergerücht des Sommers 2021. HSV-Sportvorstand Jonas Boldt* hat als potenzielle Verstärkung einen Nationalspieler ins Auge gefasst.

Fußballspieler:Adi Nalic
Geboren:1. Dezember 1997 (Alter: 23 Jahre), Sölvesborg, Schweden
Position:Offensives Mittelfeld
Aktueller Verein:Malmö FF (Vertrag bis 31. Dezember 2022)
Marktwert:750.000 Euro (Quelle: transfermarkt.de)

HSV-Transfergerüchte: Nationalspieler Adi Nalic kommt in Malmö nicht richtig zum Zug – greift der HSV zu?

Das vermeldet jedenfalls das schwedische Portal „FotbollDirekt“. Beim Hamburger Objekt der Begierde handelt es sich um Adi Nalic. Der 23-Jährige spielt in der schwedischen Liga „ Allsvenskan“ für Malmö FF. HSV-Transfergerücht Nalic ist zwar in der 8.400 Einwohner-Stadt Sölvesborg geboren, besitzt aber einen bosnischen Pass und läuft für die Nationalmannschaft von Bosnien-Herzegowina auf. In der aktuell laufenden Saison in Schweden hat er an den ersten zehn Spieltagen in Malmö allerdings nur dreimal in der Startformation gestanden.

Holt HSV-Sportvorstand Jonas Boldt (links) den bosnischen Nationalspieler Adi Nalic nach Hamburg? (24hamburg.de-Montage)

Und das könnte auch einer der Gründe sein, warum HSV-Transfergerücht Adi Nalic seinen jetzigen Verein verlassen und möglicherweise bald ins HSV-Trikot schlüpfen könnte. Auch am Mittwoch, 7. Juli 2021, im Champions League-Qualifikationsspiel, das Malmö FF gegen Riga FC (Lettland) bestritten hat, musste Nalic zunächst mit einem Platz auf der Ersatzbank Vorlieb nehmen. Erst in der Schlussphase wechselte ihn Trainer Jon Dahl Tomasson, früher ein Top-Stürmer bei Feyenoord Rotterdam, dem VfB Stuttgart und dem AC Mailand, ein.

HSV-Transfergerüchte: Rothosen haben Konkurrenz – auch Schalke 04 und FC Brügge wollen Nationalspieler Adi Nalic

Auch im anschließenden Spiel in der schwedischen Liga gegen Sirius fand sich Adi Nalic auf der Bank wieder. Wie das Portal „FotbollDirekt“ vermeldet, haben HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel, die noch einige offene Baustellen* im Kader des neuen Trainers Tim Walter* beheben müssen, für Nalic bislang noch kein konkretes Angebot abgegeben. Das Portal berichtet aber von einem „ernsthaften Interesse“ des Klubs aus der Stadt von Alster* und Elbe*.

Allerdings ist es wie so oft auf dem Transfermarkt: Nicht nur Boldt und Mutzel bemühen sich darum, aus dem aktuellen HSV-Transfergerücht eine HSV-News zu machen. Auch anderswo steht Adi Nalic hoch im Kurs. Neben dem HSV, der an dem 23-Jährigen baggert, haben auch der belgische Meister FC Brügge und ein HSV-Konkurrent Interesse an einer Verpflichtung: Niemand anderes als der FC Schalke 04, an den der HSV Simon Terodde verloren hat, hat Adi Nalic auf seiner Wunschliste.

HSV-Transfergerüchte: Werben um Nationalspieler Adi Nalic – Transferfenster in Schweden öffnet am 15. Juli 2021

Der Offensivspieler hat in Malmö noch einen Vertrag bis zum 31. Dezember 2022. Nalic, der Anfang Juni 2021 zum ersten Mal in die bosnische Nationalmannschaft berufen worden ist, war 2019 von Landskrona BolS (Zweite Liga Schweden) zu Malmö FF gewechselt. Zwischenzeitlich wurde der Mann, der Bestandteil des neuesten HSV-Transfergerüchts ist, an Athletic Eklsituna (ebenfalls Zweitligist) ausgeliehen.

Die Wahrscheinlichkeit, dass der 23-Jährige seinen aktuellen Verein verlässt, liegt laut „FotbollDirekt“ bei 50 Prozent. Allerdings soll ein Transfer ins Ausland realistischer sein als ein Wechsel innerhalb der schwedischen Liga. Das Transferfenster in Schweden öffnet am 15. Juli für vier Wochen. Die Chance für Jonas Boldt und Michael Mutzel mehr aus dem HSV-Transfergerücht zu machen und Nalic ins Volksparkstadion zu lotsen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sportfoto Rudel/imago images & Bildbyran/imago images & Oliver Ruhnke/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare