1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-Transfergerüchte: Hilft Liverpool-Coach Klopp bei Summerville-Wechsel?

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Das Ende naht: Am Montag, 31. Januar 2022, um 18 Uhr ist Transferschluss. Kommt es vorher noch zu einer Kettenreaktion, die dem HSV einen Neuzugang beschert?

Hamburg – Er ist zweifellos einer der besten Trainer Deutschlands. Wird weltweit geschätzt. Und wäre beinahe beim Hamburger SV gelandet. Aber eben nur beinahe. Wenn es um Jürgen Klopp und den HSV geht, dann wird immer wieder eine alte Geschichte aus dem Jahr 2008 aus der Kiste geholt, die „Kloppo“ acht Jahre später in einem Interview bestätigt hat: Der HSV hätte ihn haben können, hat ihn sogar „gescoutet“ – herauskam eine Art „Mängelliste“: Klopp sei flapsig im Umgang mit der Presse, Raucher, unpünktlich – und trage Jeans mit Löchern. Kurzum: keiner für den HSV.

Einige Jahre später aber wird genau dieser Jürgen Klopp am Deadline Day der Transferfrist 2021/2022 zum großen Hoffnungsträger für den Klub aus der Hansestadt Hamburg. Nein, der HSV will „Kloppo“ – einst Zweitliga-Kicker – nicht reaktivieren – aber wenn es um das aktuelle HSV-Transfergerücht um Crysencio Summerville geht, mischt plötzlich auch der Coach des FC Liverpool mit. Warum? 24hamburg.de hat die Antwort.

Fußballtrainer:Jürgen Klopp
Geboren:16. Juni 1967 (Alter: 54 Jahre) in Stuttgart
Aktuelller Verein:FC Liverpool (Vertrag bis 30. Juni 2024)
Durchschnittliche Amtszeit/Bevorzugte Formation:5,4 Jahre/4-3-3 offensiv

HSV-Transfergerüchte: Kommt nach Giorgi Chakvetadze noch ein Spieler zum HSV? Darum hat Klopp seine Finger im Spiel

Mit Giorgi Chakvetadze hat der HSV, dessen Viertelfinal-Gegner im DFB-Pokal ebenso feststeht wie der des FC St. Pauli, seinen ersten Winter-Neuzugang bereits unter Vertrag genommen – und das mehr oder minder heimlich, still und leise. Denn ein HSV-Transfergerücht um den 22-jährigen Georgier, der von KAA Gent (Belgien) nach Hamburg gewechselt ist, hat es zuvor nicht großartig gegeben. Es war stattdessen vielmehr ein Transfer, den HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und HSV-Sportdirektor Michael Mutzel im stillen Kämmerlein durchgezogen haben. Untypisch in der heutigen Zeit und Hektik um immer neue HSV-Transfergerüchte.

Im Hintergrund eine HSV-Fahne. Im Vordergrund Liverpool-Trainer Jürgen Klopp und HSV-Transferkandidat Crysencio Summerville.
Beeinflusst Liverpool-Trainer Jürgen Klopp die HSV-Transferpolitik und macht es möglich, dass Crysencio Summerville von Leeds United nach Hamburg wechselt? (24hamburg.de-Montage) © Eibner/Shutterstpck/Sebastian Frej/imago

Besagte HSV-Transfergerüchte hat es auch um einen Stürmer aus Belgien gegeben. Ebenso um einen Mittelfelfspieler aus Österreich. Die heißeste Spur in Sachen HSV-Transfergerüchte allerdings ist kurz vorm Ende der Wechselperiode nach wie vor Crysencio Summerville. Es gibt Gründe, die für einen Wechsel zum HSV sprechen und solche dagegen. Auch mögliche Alternativen, die zum HSV kommen könnten, haben Boldt und Mutzel bei ihren Unternehmungen, am Deadline Day aus einem HSV-Transfergerücht noch einen Neuzugang zu machen, ins Auge gefasst.

HSV-Transfergerüchte: Alles eine Frage der Alternative – beschert Klopp dem HSV eine?

Braucht der HSV, der Robin Meißner an den FC Hansa Rostock abgegeben hat, diese Alternativen aber am Ende unter Umständen gar nicht? Auch das könnte mit einer Alternative zu tun haben. Nicht in Hamburg, wo der HSV vor der Verlängerung mit einem Spätstarter steht. Sondern in Liverpool. An dieser Stelle kommt dann auch Jürgen Klopp als Coach der „Reds“ ins Spiel. Die haben am Sonntag, 30. Januar 2022, Luis Diaz vom FC Porto verpflichtet. Mit seinem Transfer sinken die Chancen von Takumi Minamino, in Liverpool Spielzeit zu bekommen. Und: Jener Minamino ist ins Interesse von Leeds United gerückt.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Der Klub hätte damit einen weiteren Flügelspieler in seinem Kader. Und eben weniger Verwendung für Crysencio Summerville, das aktuellste HSV-Transfergerücht des Winters 2021/2022. Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, soll die Verpflichtung eines Ersatzes eine Grundvoraussetzung dafür sein, dass Leeds United dem Holländer Summerville in diesem Winter bis zum Schließen des Transferfensters die Freigabe für einen Wechsel erteilt. Nur dann könnten Jonas Boldt und Michael Mutzel das HSV-Transfergerücht auch realisieren. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare