Problemfall rechte Abwehrseite

HSV-Transfergerüchte: Wird Vagnomans Verletzung zum Deal für Dehm?

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Die HSV-Baustellen sind bekannt. Eine davon: die rechte Abwehrseite. Weil Josha Vagnoman verletzt ist. Macht dieser Umstand das HSV-Transfergerücht um Jannik Dehm wieder heiß?

Hamburg – Jetzt ist es offiziell: Josha Vagnoman wird nicht an den Olympischen Spielen in Tokio teilnehmen. Nachdem der 20-Jährige zunächst noch um seine Teilnahme gebangt hatte, steht fest, dass er wegen eines Muskelfaserrisses aussetzt. Die Verletzung stoppt Vagnoman, der von zwei Vereinen aus der englischen Premier League umworben wird, auch in der Hansestadt Hamburg. An Fußball ist vorerst nicht zu denken. Der rechte Außenverteidiger muss sich erst einmal auskurieren und wieder fit werden.

Erhöht Vagnoman mit seinem wochenlangen Ausfall auch die Wahrscheinlichkeit, dass der Zweitligist aus Hamburg das HSV-Transfergerücht um Jannik Dehm noch einmal offensiv(er) angeht?

Fußballspieler:Jannik Dehm
Geboren:2. Mai 1996 (Alter: 25 Jahre), Landkreis Bruchsal
Aktueller Verein:vereinslos (vorher Holstein Kiel bis 30. Juni 2021)
Marktwert:1,2 Millionen Euro (Quelle: transfermarkt.de)
Voherige Vereine im Herenbereich:TSG Hoffenheim II, Karlsruher SC, Karlsruher SC II

HSV-Transfergerüchte: Josha Vagnoman verpasst Olympia und fehlt HSV dennoch – Trainer Tim Walter hat Jannik Dehm im Visier

Der Bedarf ist jedenfalls da. Josha Vagnoman, der neben Amadou Onana beim HSV ein Verkaufskandidat ist, weil er dem Verein eine Millionensumme einbringen könnte, wird zwischen zwei und schlimmstenfalls vier Wochen fehlen. Im Gegensatz zu Onana, der in England und Frankreich* sowie bei Borussia Dortmund im Gespräch ist, kann sich Vagnoman offenbar auch einen Verbleib in Hamburg vorstellen. Trotz anders lautender HSV-Transfergerüchte. Vorerst aber wird er eben nicht im HSV-Trikot vor den Ball treten können.

Spielt er bald im HSV-Trikot? Jannik Dehm, der bislang für Holstein Kiel am Ball war. (24hamburg.de-Montage)

Da die Verantwortlichen um HSV-Sportvorstand Jonas Boldt auf der Position des rechten Außenverteidigers jedoch Jan Gyamerah nahegelegt haben, dass er sich einen neuen Verein suchen kann, ist es wahrscheinlich, dass der Verein aus dem Volksparkstadion seine bislang sechs Neuzugänge umfassende Shoppingtour auf dem Transfermarkt noch einmal aufnehmen wird. Und das eben nicht nur, was die Suche nach einem weiteren Torhüter* betrifft.

HSV-Transfergerüchte: Kandidat Jannik Dehm von Holstein Kiel ist vertragslos und ablösefrei – ersetzt er Vagnoman in Hamburg?

Bereits vor einigen Wochen flammte in Sachen rechte Abwehrseite ein Name als HSV-Transfergerücht auf*, den der neue HSV-Trainer Tim Walter bestens kennt. Aus seiner Zeit bei HSV-Zweitliga-Konkurrent Holstein Kiel, der in der vergangenen Saison in der Relegation den Aufstieg in die Erste Bundesliga verpasst hat*. Wie 24hamburg.de bereits berichtete, ist Jannik Dehm in den Fokus des Hamburger SV gerückt.

Der Kontakt, berichtet die Hamburger Morgenpost, ist nach wie vor vorhanden. Schließlich, so das Blatt in seiner Online-Version, war Jannik Dehm in Kiel einst ein Musterschüler von HSV-Trainer Tim Walter. Nur allzu logisch also, dass sich der Coach der Rothosen mit dieser Personalie beschäftigt und gerne eine fixe HSV-News daraus machen will. Ein weiterer Vorteil, den Dehm hat: Sein Arbeitspapier bei Holstein Kiel ist ausgelaufen, er ist vereinslos und ablösefrei. Ein Profi genau wie ihn der HSV sucht.

HSV-Transfergerüchte: Sportvorstand Jonas Boldt hat Konkurrenz im Werben um Jannik Dehm

Aber: Dehm liegen auch andere Anfragen aus der Ersten Bundesliga und der Zweiten Bundesliga vor. So schnell wird sich bei diesem HSV-Transfergerücht also nichts entscheiden. Vagnoman-Verletzung hin oder her. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Beautiful Sports/imago images & Oliver Ruhnke/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare