Last Minute-Verpflichtung

HSV-Transfer: Boldt holt Man City-Spieler – er ist eine Überraschung

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Seinen Namen hatte keiner auf dem Zettel: Der HSV hat einen Spieler von Manchester City geholt. Wer ist Jonas Boldts Transfer? Und was kann der Neuzugang?

Hamburg – Schluss. Aus. Vorbei. Seit dem 31. August um 18:00 Uhr ist das Transferfenster im deutschen Fußball offiziell geschlossen. Nur noch vertragslose Spieler können jetzt verpflichtet werden. Der Hamburger SV hat am „Deadline Day“ gleich zweimal zugeschlagen: Aus HSV-Transfergerücht Mario Vuskovic ist ein Zugang geworden, er verstärkt die HSV-Defensive. Zudem haben Sportvorstand Jonas Boldt* und Sportdirektor Michael Mutzel* sich bei Manchester City bedient.

Doch nicht der umworbene Patrick Roberts* wechselt ins Volksparkstadion*, bei dem der HSV große Konkurrenz hatte*. Stattdessen gibt es eine Überraschung: Tommy Doyle ist neu in Hamburg. Wer ist der Kicker von der Insel?

Fußballspieler:Thomas Glyn Doyle
Geboren: 17. Oktober 2001 (Alter: 19 Jahre), Manchester, Vereinigtes Königreich
Position:Zentrales Mittelfeld
HSV-Vertrag bis: 30. Juni 2022
Marktwert:1,0 Million Euro (Quelle: transfermarkt.de)

HSV-Transfer: Man City-Talent Tommy Doyle spielte schon Champions League – jetzt kommt er ein Jahr nach Hamburg

Die harten Fakten vorweg: Tommy Doyle ist im zentralen Mittelfeld Zuhause, kann auf der Achter- oder der Zehner-Position spielen – also genau an jener Stelle, für die der HSV auf dem Transfermarkt noch gesucht hat. Der 19-Jährige ist zudem Nationalspieler. Er kickt in Englands U21 und hat zuvor sämtliche U-Nationalmannschaften durchlaufen. Mit der U21 ist HSV-Neuzugang Tomm Doyle erst einmal noch unterwegs, absolviert die beiden Länderspiele gegen Rumänien und den Kosovo.

Von ManCity zum HSV: Der Zweitligist aus Hamburg hat Tommy Doyle für ein Jahr ausgeliehen. (24hamburg.de-Montage)

Erst in der kommenden Woche kann HSV-Trainer Tim Walter* seinen Neuzugang, der auch schon in der Champions League am Ball war, in der Hansestadt Hamburg* begrüßen. Dort wird Doyle dann ein Jahr lang bleiben. Anders als der ebenso als Zugang gehandelten Erik Thommy* und U21-Nationalspieler Nikolas Nartey vom VfB Stuttgart*. Beide HSV-Transfergerüchte mündeten am „Deadline Day“ nicht mehr in einer HSV-News. Den Transfer von Doyle hingegen machten die Hamburger quasi im stillen Kämmerlein fix und vermeldeten ihn erst nach dem Ende der Transferperiode.

HSV-Transfer: Hamburg statt ManCity – Neuzugang Tommy Doyle kann es „kaum erwarten, mit diesem Team durchzustarten“

Doyles bisheriger Verein Manchester City, bei dem Ex-Bayern München-Trainer Pep Guardiola als Coach an der Seitenlinie steht, hat für das Talent keinerlei Leihgebühr verlangt. Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, übernimmt der Top-Klub aus der Premier League sogar einen Teil des Gehalts des Youngsters, der in Zukunft ins HSV-Trikot schlüpft. „Tommy ist ein sehr interessanter Box-to-Box-Player, den wir schon lange intensiv beobachten“, sagte Sportdirektor Michael Mutzel über den Neuzugang.

„Er besitzt eine gute Übersicht, ein exzellentes Passspiel und ist trotz seiner jungen Jahre ein Spieler, der auf dem Platz vorangeht“, freut sich der HSV-Sportdirektor, der mit Jonas Boldt alle fünf Spieler der Streichliste von Trainer Tim Walter in der Transferfrist losgeworden ist, über den Transfer. Und auch Tommy Doyle ist happy: „Es fühlt sich großartig an. Ich bin froh, dass der Wechsel über die Bühne gegangen ist. Ich kann es kaum erwarten, in diesem schönen Stadion zu spielen und mit diesem Team durchzustarten.“ * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Immer die wichtigsten HSV-Meldungen und alle Infos zu Hamburg und Umgebung direkt ins Postfach – jetzt kostenlos anmelden.

Rubriklistenbild: © Sportimage/imago & Michael Schwarz/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare