1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-Supporters rufen zu WM-Boykott auf – nicht zum ersten Mal

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Die Supporters des HSV stellen sich klar gegen die WM 2022 in Katar. Jetzt rufen sie zu einem besonderen Boykott auf – mit einem alternativen Programm.

Hamburg – Die Supporters des Hamburger SV rufen zu einem Boykott der WM 2022 in Katar auf. Nachdem es zuletzt schon einige Kritik an Stadionsprecherin Christina Rann gegeben hatte, setzen auch die Supporters ein Zeichen. Sie wollen mit einem besonderen Boykott den Breitensport in Hamburg unterstützen.

Fußballverein:Hamburger SV
Gründung:29. September 1887
Fanclub:HSV-Supporters
Thema:WM-Boykott

HSV-Supporters rufen zu Boykott der WM 2022 in Katar auf

HSV-Ultras und die Weltmeisterschaft 2022 in Katar werden keine Freunde mehr. Zunächst hagelte es Kritik an HSV-Stadionsprecherin Christina Rann, weil die einige Spiele der WM für Magenta TV kommentieren soll. Die erklärte sich nach den Vorwürfen, zufrieden scheint die Nordtribüne allerdings nicht zu sein. Jetzt rufen auch die Supporters des HSV zu einem umfangreichen Boykott der WM in Katar auf – mit einer ganz besonderen Idee.

Die HSV-Supporters rufen zu einem besonderen Boykott der WM 2022 in Katar auf.
Die HSV-Supporters rufen zu einem besonderen Boykott der WM 2022 in Katar auf. © Felix Schlikis/Imago (Montage)

Wie die Supporters auf ihrem Twitter-Account vermeldeten, steht „uns in Kürze aufgrund der WM in Katar eine lange Winterpause bevor. Aus diesem Grund rufen wir in Zusammenarbeit mit der Nordtribüne Hamburg und dem HSV-Amateursport ein alternatives Winterprogramm aus.“ Dieses Winterprogramm richtet sich an alle rund 90.000 Mitglieder des Hamburger SV – insbesondere jedoch an die 65.000 Mitglieder des Supporters Club. Statt die WM-Spiele zu schauen, werden zeitgleich stattfindende Sportereignisse in Hamburg angepriesen. Vor der WM finden zudem noch drei HSV-Spiele statt – der HSV will weiter siegen.

Das alternative Winterprogramm der HSV-Supporters soll den Breitensport unterstützen

„Wir wollen Alternativen schaffen. Der Breitensport ist das Gegenteil von dem, was in Katar passiert. Das ist ein cooles Zeichen. Gleichzeitig hoffen wir, die Fans mit den Aktionen für unsere anderen Abteilungen zu begeistern“, sagte Simon Philipps, Mitglied im Führungsgremium des Supporters Club, gegenüber dem Abendblatt. Ab dem 13. November 2022 steht dabei „teilweise sogar eine andere Sportart im Fokus – aber immer im Zeichen der Raute.“ Los geht es am Sonntag, dem 13. November, mit dem Fußball-Spiel der HSV-Frauen gegen Hannover 96.

Während des letzten Testspiels der deutschen Nationalmannschaft vor der WM am 16. November 2022 kann dann das Spiel der Rollstuhlbasketballteams BG Baskets und Hannover United in der edel-optics.de Arena verfolgt werden. Während des Eröffnungsspiels der Weltmeisterschaft in Katar kommt es in Hamburg am 20. November 2022 zum Futsal-Stadtderby zwischen dem HSV und FC St. Pauli. Am 9. Dezember findet ein weiteres Fußball-Spiel der dritten Mannschaft des HSV statt, am 23. Dezember spielt die HSV-Eishockeymannschaft. Das gesamte Programm kann mit einer Dauerkarte zum Preis von 18,87 Euro verfolgt werden.

Auch interessant

Kommentare