1. 24hamburg
  2. HSV

HSV: Diese Star-Kicker könnten im Sommer ablösefrei nach Hamburg kommen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Nicht nur Faride Alidou ist im Sommer ablösefrei zu haben. Auch einige Bundesliga-Profis haben bei ihren Vereinen noch nicht verlängert. Das ist die Traum-Elf.

Hamburg – Kann der Hamburger SV im Laufe der Rückrunde schon für die Erste Bundesliga in der nächsten Saison planen? Für diesen Fall stehen namenhafte Kicker aus der Ersten Liga ablösefrei zur Verfügung. Ob kein Platz im Kader oder lange Verletzungspause – die Liste der Ablösefreien ist prominent besetzt. Die durch einen Aufstieg gewonnen Millionen könnten in neue Gehälter investiert werden. Wir liefern euch die (nicht gänzlich ernst gemeinte) Liste.

Fußballverein:Hamburger SV
Tabellenplatz:3. in der Zweiten Bundesliga
Saisonziel:Aufstieg in die Erste Bundesliga

Die möglichen Top-Transfers des Sommers – Achtung: es wird teuer

Wenn schon über mögliche Transfers spinnen, wieso dann nicht beim Rekordmeister anfangen? Gleich zwei Spieler könnten dem FC Bayern im Sommer ablösefrei den Rücken kehren. Der Vertrag von Niklas Süle wurde bisher noch nicht verlängert. Es soll ein Angebot vorliegen, unterschrieben ist aber nichts. Rund zehn Millionen Euro Jahresgehalt fordert der Innenverteidiger. Das größte Problem an der Geschichte: Süle müsste sich gegen Kapitän Sebastian Schonlau und Mario Vuskovic durchsetzen. Tendenz: unwahrscheinlich.

Jonas Boldt schaut gespannt auf die möglichen Transfers von Corentin Tolisso, Max Kruse und Matthias Ginter
Diese Kicker stehen im Sommer ablösefrei zur Verfügung (24hamburg.de-Montage) © Philipp Szyza/Uwe Kraft/Imago

Eine weitere unsichere Personalie des FC Bayern ist Corentin Tolisso. Der 27-Jährige kam in dieser Saison nur auf sieben Einsätze und möchte deshalb gehen. Aber: Tolisso zieht es ins Ausland. Aus Bayern nach Hamburg reicht dafür wohl nicht aus – damit ist der HSV raus aus der Nummer.

Auch Dauer-Vizemeister Borussia Dortmund möchte sich auf einigen Positionen neu besetzen. Diskutiert werden Abgänge von Axel Witsel und Dan-Axel Zagadou. Auch Witsel geht wohl ins Ausland. Die 7,5 Millionen Euro Jahresgehalt könnten die Kasse des HSV sprengen. Immerhin ein Monatsgehalt hätte Sportvorstand Jonas Boldt durch einen Transfer von Faride Alidou im Winter zusammen. Die Zeichen bei Zagadou stehen auf einen Verbleib in Dortmund.

Diese Spieler könnte der HSV tatsächlich verpflichten – bei einem Aufstieg

Im Tor ist der HSV mit Daniel Heuer Fernandes und Marko Johansson bestens aufgestellt. Oder geht es noch besser? Stefan Ortega von Arminia Bielefeld dürfte den Club am Ende der Saison verlassen. Ortega gilt als einer der besten Torhüter der Ersten Bundesliga. Doch Trainer Tim Walter stellte schon länger klar, dass Heuer Fernandes in Hamburg die Nummer eins ist. Doch auch der ist von einem Wechsel nicht abgeneigt. Ortega ist also nicht ganz aus dem Spiel.

Auf der Position vor dem Torwart wird Nationalspieler Marcel Halstenberg von RB Leipzig den Verein im Sommer womöglich verlassen. Der Verteidiger kann links und innen spielen. Bei einem Aufstieg könnte sich der HSV die fünf Millionen Euro Jahresgehalt durchaus leisten. Bei einer Rückkehr des verletzten Fan-Liebling Tim Leibold würde der Kampf auf links allerdings wohl an den ehemaligen HSV-Kapitän Leibold gehen.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Im Sturm könnte ein weiterer Nationalspieler den Weg an die Elbe finden. Max Kruse von Union Berlin ist sogar fast Hamburger, wurde nur knapp außerhalb Hamburgs geboren. In seiner Anfangszeit als Profi kickte er drei Jahre für den 1. FC St. Pauli, bevor es ihn später zu seinem Jugendverein Werder Bremen zog. Eigentlich schon zwei No-Gos bei den Rothosen. Doch Kruse ist in der ganzen Bundesliga bliebt. Er wäre wohl der günstigste Transfer, den der HSV an Land ziehen könnte.

Welcher der oben genannten in der nächsten Saison tatsächlich im Volksparkstadion mit der Raute auf der Brust spielen wird, muss sich zeigen. Ein wenig träumen darf jedoch noch erlaubt sein. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare