Fußballwetten

St. Pauli – HSV: Wo kommen diese seltsamen Quoten her?

  • Natalie-Margaux Rahimi
    vonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Tabellenplatz schlägt Historie: Die letzten beiden Stadtderbys entschied der FC St. Pauli für sich, doch die Buchmacher glauben an den Sieg des HSV.

Hamburg – Für alle, die es mit dem Fußball in der Hansestadt halten, sind es die wichtigsten Spiele des Jahres. Das Stadtderby begeistert die Massen. Egal ob Fan vom HSV oder dem FC St. Pauli – Hauptsache Hamburg. Und jetzt ist es wieder so weit: am kommenden Montag, 1. März, 20:30 Uhr steht das diesjährige Stadtderby an.

Fußballverein:Hamburger SV
Gründung:29. September 1887
Stadion:Volksparkstadion
Kapazität:57.000
Cheftrainer:Daniel Thioune

Die Vorzeichen könnten spannender nicht sein. So steht der HSV aktuell am Beginn einer kleinen Krise, während die Kiezkicker, mit vier Siegen in Folge, einen richtigen Lauf haben. Wie aber sieht es mit den Wett-Quoten für das Spiel aus? Glauben die Buchmacher an einen St. Pauli-Sieg?

HSV gegen St. Pauli: Buchmacher setzen auf Tradition statt Trend

Der FC St. Pauli glänzt derzeit – mit 12 Punkten belegen sie derzeit mit vier Siegen und nur einer Niederlage Platz zwei in der Rückrundentabelle. Nur HSV-Verfolger Greuther Fürth war besser – der SpVgg gelangen vier Siege und ein Remis. Beim HSV sieht es derzeit deutlich düsterer aus. Während die Rothosen nach der Hinrunde mit 36 Punkten Tabellenerster, mit drei Punkten Vorsprung auf Bochum waren, liegen sie nun in der Rückrundentabelle nur noch auf Platz 10. In fünf Partien gelang dem Hamburger SV nur ein Sieg.

Der Countdown läuft: Bald steht das Stadtderby zwischen dem HSV und St. Pauli an. (24hamburg.de-Montage)

Im Monat Februar wartet der HSV damit noch auf einen Dreier. Zuletzt kassierte das Team von Trainer Daniel Thioune nach einer katastrophalen Leistung gegen Würzburg dann auch noch die erste Niederlage nach elf ungeschlagenen Spielen. Das sorgte auch bei den Fans für Unverständnis und brachte Kapitän Tim Leibold auf die Palme. Der Trend spricht mehr als deutlich für einen Sieg der Kiezkicker. Doch die Buchmacher sehen das offenbar anders. Denn die Wettquoten schwanken bei einem Erfolg von St. Pauli zwischen 3,7 und 3,8. Während die Quote auf einen HSV-Sieg nur zwischen 1,95 und 2,0 liegt. Grund dafür dürfte die Saisonbilanz sein. Immerhin sind die Rothosen weiterhin Tabellenführer, während St. Pauli nach dem schlechten Saisonstart nur auf Platz elf liegt.

HSV gegen St. Pauli: Stadtderby-Bilanz – Rothosen deutlich öfter Sieger

Mit dieser Einschätzung könnten sich die Buchmacher auch an der Ergebnis-Tradition dieses brisanten Duells orientiert haben. Denn in insgesamt 34 Partien konnten die Rothosen ganze 19 Duelle für sich entscheiden. Nur magere sechsmal konnten sich die Kiezkicker über den Titel „Hamburger Stadtmeister“ freuen. Neunmal endete das Stadtderby unentschieden. Bei einem Torverhältnis von 33:76 schossen die Spieler des HSV mehr als doppelt so viele Tore wie die des FC St. Pauli. Immerhin: Von bisher fünf Zweitligaduellen konnte der FC zwei Partien gewinnen.

In der letzten Saison besiegten die Kiezkicker die Rothosen mit jeweils 2:0. Zweimal endete das Stadtderby in der 2. Bundesliga unentschieden und einmal holte sich das Team aus dem Volksparkstadion den Titel des Stadtmeisters. In der aktuellen Situation können beide Teams den Sieg gut gebrauchen. Der Hamburger SV will unbedingt noch einmal siegen, bevor es in die Topspiele gegen die Verfolger Holstein Kiel und VfL Bochum geht. Und der FC St. Pauli will seine Siegesserie unbedingt ausbauen und den Vorsprung von derzeit acht Punkten auf den Relegationsplatz unbedingt ausbauen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © foto2press/imago images & Michael Schwarz/imago images

Kommentare