Spielausfall vom Tisch

HSV: Quarantäne-Trainingslager für alle Vereine – fordert DFL

  • Natalie-Margaux Rahimi
    vonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Ade, Osterruhe. Der HSV hat nun Gewissheit, dass die Partie gegen Hannover 96 definitiv stattfindet. Dennoch fordert die DFL ein Quarantäne-Trainingslager. Bitte was?

Update vom Donnerstag, 25. März 2021, 09:25 Uhr: Hamburg – Nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel am 24. März 2021 die angekündigte Osterruhe wieder zurückgenommen hat, steht dem Osterspieltag in Erster und Zweiter Bundesliga nichts mehr im Wege, oder? Wie die DFL mitteilte, geht sie derzeit davon aus, dass der Spieltag trotz Lockdown-Verlängerung und teilweise Verschärfung ganz normal ausgetragen wird.

Allerdings kündigte die Deutsche Fußball Liga auch an, dass sie plant alle 36 Erst- und Zweitliga-Club zwischen dem 14. und 26. April in ein Quarantäne-Trainingslager zu schicken. Damit soll sichergestellt werden, dass die Saison ohne weitere Corona-Infektionswellen unter den Profis, zu Ende gespielt werden kann. Laut Hamburger Morgenpost bereitet sich der HSV intern bereits auf dieses Szenario vor. Lediglich der Ort des Trainingslagers ist noch unbekannt, weil zwei von drei Partien in der Woche auswärts stattfinden.

HSV: Spielabsage wegen Osterruhe – fällt Hannover-Partie aus?

Erstmeldung vom Mittwoch, 24. März 2021, 09:55 Uhr:

Hamburg – Bund und Länder haben die sogenannte Osterruhe beschlossen. Über die Osterfeiertage soll das private Leben in Deutschland weitgehend zurückgefahren werden, damit das Infektionsgeschehen endlich abflacht. In dem Zuge wird bereits der Gründonnerstag zum Ruhetag umfunktioniert, an dem sogar die Supermärkte geschlossen sein werden.

Lediglich Karsamstag darf der Lebensmittelhandel wieder öffnen. Gerüchten zur Folge steht wegen dieser Osterruhe nun auch der Spieltag in Erster und Zweiter Bundesliga auf der Kippe. Das Spiel des HSV gegen Hannover 96 soll unmittelbar vor der Absage stehen.

Fußballverein:Hamburger SV
Gründung:29. September 1887
Stadion:Volksparkstadion
Kapazität:57.000
Cheftrainer:Daniel Thioune

Verwirrung um Spieltag und Osterruhe in Erster und Zweiter Bundesliga: Darf der HSV gegen Hannover spielen oder nicht?

Nachdem sich Bund und Länder in der Nacht zu Dienstag, 23. März 2021, auf die Verlängerung des aktuellen Corona-Lockdowns und auf die sogenannte Osterruhe geeinigt haben, herrscht über einige Punkte noch Unklarheit. Darunter auch die Frage, ob der Profi-Fußball über Ostern noch stattfinden darf. Am Dienstagvormittag kursierten Gerüchte, dass das Hauptstadtderby zwischen Union Berlin und Hertha BSC aufgrund der Ostervereinbarung ins Wasser fällt. Später dementierte der Verein die Gerüchte allerdings wieder.

Wegen der Osterruhe: Spiel zwischen HSV und Hannover 96 droht die Absage. (24hamburg.de-Montage)

Auch das Bundesliga-Topspiel des FC Bayern München gegen Verfolger RB Leipzig soll auf der Kippe stehen*. Ob das Spiel ausfällt oder nicht, steht allerdings noch in den Sternen. Die Hamburger Morgenpost kündigte später an, dass auch das Spiel des Hamburger SV gegen Hannover 96 nun vor der Absage steht. Demzufolge gehe Niedersachsens Regierung fest von einem Spielausfall wegen der beschlossenen Osterruhe aus.

HSV-Spiel gegen H96: Niedersachsens Regierung geht von Spielabsage aus – Rätselraten bei Vereinen

„In Niedersachsen gehen wir klar davon aus, dass am Osterwochenende kein Profisport stattfinden wird“, sagte Anke Pörksen, Regierungssprecherin Niedersachsens, gegenüber der Hamburger Morgenpost. Jedoch hänge die endgültige Entscheidung eines Spielausfalls von den Beschlüssen der Politik ab. Auch Berlin verwies bei der Frage einer Spieltags-Absage auf Gespräche zwischen der DFL und der Politik. Berlins Bürgermeister Michael Müller (SPD) hatte dementsprechend eine einheitliche Regelung für das Bundesgebiet gefordert.

Wir wollen Fußball spielen.

HSV-Trainer Daniel Thioune

Während sich Niedersachsens Politik schon recht sicher zu sein scheint, was einen Spielausfall an Ostern betrifft, herrscht bei den Vereinen noch große Verwirrung. Auch Hannover 96, der nächste Gegner des Hamburger SV, weiß noch von nichts. Laut Mopo reagierten die Verantwortlichen von H96 verdutzt auf die Nachrichten einer Spiel-Absage.

Beim Hamburger SV reagierte Trainer Daniel Thioune ähnlich, machte sich aber zunächst keine Sorgen. „Das ist alles spekulativ. Dazu kann ich nichts sagen“, erklärte er. Zeitgleich machte er jedoch deutlich: „Wir wollen Fußball spielen“, aber „Ich trage alles mit, was entschieden wird“.

Beim Stadtrivalen vom FC St. Pauli geht man derzeit ebenfalls noch davon aus, dass die Partie gegen Eintracht Braunschweig am Ostermontag wie geplant stattfinden wird. Laut einem aktuellen Bericht des Kickers sieht die DFL derzeit keinen Grund für eine Spieltags-Absage wegen der Osterruhe. Sobald die Regierung eine Entscheidung diesbezüglich getroffen hat, erfahren Sie es natürlich hier auf 24hamburg.de/hsv. * 24hamburg.de und tz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Waldmüller/imago images, Picture Point/imago images, MiS/imago images & Fotoagentur Nordlicht/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare