1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-News: Zwei wichtige Säulen verletzt – so geht es David und Meffert

Erstellt:

Von: Denny Konzack

Kommentare

Der HSV siegt im Testspiel gegen den FC Nordsjaelland und hat dennoch schlechte Nachrichten im Gepäck: Zwei Spieler von Tim Walter hat‘s erwischt. Was ist los?

Hamburg – Ein wahres Torfestival gab es im Volksparkstadion unter Ausschluss der Öffentlichkeit zu bestaunen: Mit 7:4 besiegte der Hamburger SV, im Testspiel am Donnerstag, 11. Nobemver 2021, den dänischen Erstligisten FC Nordsjaelland. HSV-Coach Tim Walter ließ ordentlich rotieren und gab auch der Hamburger Jugend eine Chance, sich zu beweisen. Starten durften auch Jan Gyamerah, Robin Meißner, David Kinsombi, Mikkel Kaufmann sowie Mittelfeldtalent Elijah Krahn aus dem HSV-Campus.

Doch die positiven HSV-News aus dem Test gegen die Dänen werden von negativen HSV-News begleitet: Tim Walter muss damit leben, dass sich zwei seiner Spieler verletzt haben. Wie lange fehlen die beiden?

Spieler:Jonas DavidJonas Meffert
Geboren am:8. März 2000, Hamburg4. September 1994, Köln
Position:InnenverteidigungZentrales Mittelfeld
Vertrag beim Hamburger SV bis:30. Juni 202430. Juni 2024

HSV-News: Verletzungen bei Startelf-Kandidaten Jonas David und Jonas Meffert sorgen beim HSV für Magenschmerzen

Doch eins nach dem anderen: Mit Toren von Miro Muheim (Doppelpack), Moritz Heyer, Kinsombi, Meißner und Robert Glatzel (Doppelpack) zeigte sich der HSV gegen die Dänen spielfreudig wie nie und sorgte auf diese Weise für einen erfolgreichen Nachmittag der Rothosen. Es war ein Spiel auf Augenhöhe, in dem beide Teams mit offenem Visier agierten. Auch der FC Nordsjaelland kam zu seinen Möglichkeiten und nutzte diese eiskalt.

Damit zur negativen Seite der Medaille: Mit Jonas David (21) und Jonas Meffert (27) haben sich gleich zwei der wichtigsten Säulen im Spielsystem von Trainer Tim Walter verletzt. David, der in dieser Saison noch nicht eine Minute auf dem Platz verpasste, laboriert an einem Muskelfaserriss im Oberschenkel und wird für das kommende Ligaspiel gegen den SSV Jahn Regensburg definitiv nicht zur Verfügung stehen.

Jonas Meffert und Jonas David vom Hamburger SV Verletzung
Verletzungssorgen bei Jonas Meffert (li.) und Jonas David (re.) © Michael Taeger/IMAGO

Des einen Leid, ist des anderen Freud. Zumindest was die Chance auf einen Einsatz betrifft. Denn für verletzten Jonas David könnte nun der kroatische Sommer-Neuzugang Mario Vuskovic (19) in die Startelf rutschen. Dieser kam in dieser Saison gerade einmal zu drei Einsätzen. Einmal gegen den 1. FC Nürnberg, als er den gelb-rot gesperrten HSV-Kapitän Sebastian Schonlau ersetzte und zweimal mit Kurzeinsätzen in Bremen und Paderborn.

HSV-News: Jonas Meffert laboriert an einem Zehenbruch – er gibt alles für ein schnelles Comeback

Im Spiel gegen den Karlsruher SC am 13. Spieltag hatte sich Meffert einen Bruch seines Zehs zugezogen. Tim Walter gibt hier aber frühzeitig Entwarnung. Im Interview mit der Bild-Zeitung sagte er: „Er hat sich einen Zeh gebrochen. Aber er wird Montag wieder trainieren.“ Somit wird die Nummer 23 des Hamburger SV wohl auf die Zähne beißen und für das Spitzenspiel gegen den Zweitplatzierten der Zweiten Bundesliga, den SSV Jahn Regensburg, bereit sein.

Ich habe mir auch schon vier oder fünf Fußzehen gebrochen und weiter Fußball gespielt. Das sind Schmerzen. Das sagt Jonas auch, aber es geht.

HSV-Coach Tim Walter über die Verletzung von Jonas Meffert

Tim Walter hat somit eine Sorge weniger. Die Frage, wie er seine Abwehr für die kommenden Aufgaben besetzen wird, bleibt allerdings offen. Eine Option wäre, wie bereits genannt, dass Mario Vuskovic den fehlenden Jonas David ersetzt.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Eine andere wäre, dass Moritz Heyer in die Innenverteidigung beim HSV rutscht und Jan Gyamerah auf der rechten Außenbahn nach langer Zeit wieder für Wirbel sorgen darf. Allerdings macht Heyer einen guten Job auf der Rechtsverteidiger-Position, sodass die erste Variante mit Mario Vuskovic wahrscheinlicher ist. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare