Walter-Team als Sport1-Zugpferd

HSV-News: Topspiele trotz Fehlstart – so oft zeigt das Free-TV den HSV

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Der HSV ist mies in die Saison: gestartet Sechs Punkte aus fünf Spielen und Platz zehn. Dennoch erfreut sich der Klub großer Beliebtheit bei den TV-Machern. 

Hamburg – Die Fakten sind hart. Aber nun mal eben Wirklichkeit. Fünf Mal ist der Hamburger SV in der laufenden Saison in der Zweiten Bundesliga bereits angetreten. Dabei hat die Mannschaft von Trainer Tim Walter bisher sechs Punkte geholt. Eine ziemlich magere Ausbeute und wenig erfreuliche HSV-News. Macht unterm Strich Platz zehn. Und schon jetzt einen großen Abstand auf die Top-Teams.

Doch trotz des Fehlstarts ist der HSV an anderer Stelle das Maß aller Dinge. Bei den TV-Sendern. So oft laufen die Kicker aus dem Volksparkstadion in den kommenden Wochen im Free-TV.

Samstag, 11. September 2021 (20:30 Uhr, live bei Sport1)Hamburger SV – SV Sandhausen
Samstag, 18. September 2021 (20:30 Uhr, live bei Sport1)Werder Bremen – Hamburger SV
Samstag, 16. Oktober (20:30 Uhr, live bei Sport1)Hamburger SV – Fortuna Düsseldorf
Samstag, 30. Oktober 2021 (20:30 Uhr, live bei Sport1)Holstein Kiel – Hamburger SV
Samstag, 6. November 2021 (20:30 Uhr, live bei Sport1)Karlsruher SC – Hamburger SV

HSV-News: Fünf Mal live im Free-TV an 15 Spieltagen – HSV ist für TV-Sender Sport1 echtes Zugpferd

Immerhin ein Spitzenplatz für den HSV: An den ersten 15 Spieltagen der Zweiten Bundesliga darf die Equipe von Trainer Tim Walter gleich fünf Mal ihr Können vor richtig großem Publikum zeigen – auch wenn noch gar nicht so viele Zuschauer ins Stadion dürfen. Letzteres ist vielleicht angesichts der wenig erheiternden Bilanz des HSV ganz gut, doch die Corona-Beschränkungen treiben zumindest HSV-Sportvorstand Jonas Boldt zur Weißglut und machen aus seiner Wut eine HSV-News.

Daumen hoch bei HSV-Trainer Tim Walter: Nicht unbedingt, was die bisherigen Leistungen angeht – dafür aber, was die Zahl der Spiele im Free-TV betrifft. (24hamburg.de-Montage)

Die bisherigen Leistungen des Zweitligisten aus der Hansestadt Hamburg haben indes eher Sorgenfalten zur Folge. Nicht nur beiden HSV-Machern, die Trainer Tim Walter am Deadline Day mit Mario Vuskovic und Tommy Doyle nochmal zwei Zugänge an die Hand gegeben haben. Auch bei den HSV-Fans, denen der Aufstieg nicht so wichtig ist, die ihren Verein aber schon im Mittelmaß versinken sehen. Negative HSV-News inklusive. Die Mannschaft muss besser werden.

Nicht nur, um den Ansprüchen von Ex-HSV-Spieler Felix Magath gerecht zu werden.

HSV-News: Spiele gegen Düsseldorf, Kiel und Karlsruhe alle samstags um 20.30 Uhr – und live im TV

Ihren bisher einzigen Saisonsieg fuhren der HSV ausgerechnet in einem der Top-Spiele ein. Zu Saisonbeginn freitags gegen den FC Schalke 04. Was die richtig fetten Begegnungen – zumindest aus Sicht der TV-Macher – angeht, wird der HSV nun tatsächlich zum Dauerbrenner. Fehlstart hin oder her. Die Spiele gegen Sandhausen (11. September 2021) und Werder Bremen (18. September 2021) standen bereits länger als Partien fest, die am Samstag um 20:30 Uhr für alle frei bei TV-Sender Sport1 laufen.

Inzwischen hat die Deutsche Fußball-Liga (DFL) weitere Spieltage genau terminiert. Und siehe da: Das TV-Publikum darf – oder sollte man besser sagen: muss? – den HSV noch drei weitere Male in voller Pracht auf dem TV-Bildschirm bewundern. Die HSV-Spiele gegen Düsseldorf (16. Oktober), gegen Kiel (30. Oktober) und in Karlsruhe (6. November) werden alle am Samstagabend um 20.30 Uhr angepfiffen und sind parallel zu Sky auch im Free-TV bei Sport1 zu sehen. Bei der Menge an Free-TV-Kicks können nur Werder Bremen (fünfmal) und Schalke 04 (vier Spiele) mithalten.

HSV-News: Rivale FC St. Pauli steht in der Tabelle besser da – bekommt aber vorerst noch kein TV-Topspiel

Der ungeliebte Rivale FC St. Pauli muss, obwohl er in der Tabelle der Zweiten Bundesliga das bessere der beiden Teams aus Hamburg ist und auf Platz vier zu den Top-Teams zählt, auf Topspiele zur besten Sendezeit verzichten. „Dass wir St. Pauli bislang noch nicht gezeigt haben, heißt nicht, dass wir St. Pauli nicht zeigen wollen – ganz im Gegenteil: Das wird noch kommen. Wir äußern bei der DFL natürlich unsere Wünsche und hatten St. Pauli auch schon in der Verlosung“, zitiert die Hamburger Morgenpost Sport1-Pressesprecher Michael Röhrig. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Rubriklistenbild: © Philipp Szyza/imago & Joachim Sielski/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare