1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-News: Walter will bewusst Stress – „wir wollen eklig sein!“

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Tim Walter sagt seine Meinung. Auch wenn der HSV-Trainer dabei mal aneckt. Für Zurückhaltung ist kein Platz bei ihm. Das fordert er auch von seinem Team. Wozu?

Hamburg – Er ist ein Typ mit Ecken und Kanten. Einer, der nicht dafür bekannt ist, das berühmte Blatt vor den Mund zu nehmen. Sondern dafür, klar zu sagen, was Sache ist. Nicht umsonst wird HSV-Trainer Tim Walter* attestiert, er sei zu einem gewissen Teil „Badisch Dynamite“. In Baden geboren. Und eben einer, der gern mal explodiert. Kostproben davon hat der Coach des Hamburger SV in der laufenden Saison schon einige abgeliefert und so für HSV-News gesorgt.

Und nun schreibt der 45-Jährige eben eine weitere solche. Die neueste HSV-News besagt, dass Tim Walter Stress in Hamburg beim HSV will. Ganz absichtlich. Nichts mehr mit Ruhe. Es soll richtig krachen. Wie meint der HSV-Trainer das?

Fußballtrainer:Tim Laszlo Walter
Geboren:8. November 1975 (Alter: 45 Jahre) in Bruchsal
Vertrag beim HSV bis:30. Juni 2023
Durchschnittliche Amtszeit:0,96 Jahre
Bevorzugte Formation:4-3-3 offensiv

HSV-News: Trainer Tim Walter ist ein Mann der deutlichen Töne – Wutanfall und Zoff nach dem Spiel bei Erzgebirge Aue

Die Beweise dafür, dass Tim Walter von seinem Stil auch seit der Amtsübernahme im Volksparkstadion* nicht abrückt, liegen auf der Hand. Der HSV-Trainer sorgte nach dem Katastrophen-Kick gegen Aue mit einem Wutausbruch in Richtung seiner eigenen Spieler für HSV-News. Nach dem Remis und den 90 Minuten im Erzgebirge machte Aues Sören Gonther, ein Ex-FC St. Pauli*-Kicker, öffentlich, dass HSV-Trainer Tim Walter ihn verbal attackiert habe*. Auch beim Nordderby gegen den SV fiel Tim Walter auf: Der HSV-Coach zoffte sich vor laufenden Kameras mit TV-Experte Martin Harnik.

Im Hintergrund HSV-Fahnen und Fans auf der Tribüne, davor HSV-Trainer Tim Walter und Stürmer Robert Glatzel.
Große Klappe, was ist der Sinn dahinter? HSV-Trainer Tim Walter (links) fordert seine Spieler um Stürmer Robert Glatzel (rechts) auf, mehr den Mund aufzumachen. (24hamburg.de-Montage) © Norbert Gettschat/imago

Und auch im Training lässt der HSV-Trainer, der gerne einen Weltstar nach Hamburg holen würde, es gerne mal knallen. Er geigte dort zum Beispiel HSV-Talent Jonas David, dem legitimen Toni Leistner-Nachfolger in der HSV-Abwehr* lautstark vor den Teamkollegen die Meinung – und sprach hinterher davon, dass das weder ein großer Zoff noch eine HSV-News sei. Nun aber will der HSV-Trainer, dass seine Spieler selbst mal ordentlich laut werden. Auf dem Trainingsplatz in der Hansestadt Hamburg*. Und natürlich auch im Spiel.

HSV-News: Trainer Tim Walter legt sich mit TV-Experte an – auch seine Spieler sollen verbal „einen Schritt nach vorne machen“

Aber nicht in böser Absicht. Zumindest nicht vordergründig. Tim Walter sind seine Kicker einfach zu leise. Sie sollen sich auf dem Platz pushen, aber auch die Meinung sagen. Das Ganze allerdings alles in einem vernünftigen Rahmen. „Wir haben eine gesunde Streitkultur. Die Jungs sollen lernen, langsam mal die Klappe aufzumachen“, wird HSV-Trainer Tim Walter von der Hamburger Morgenpost zitiert. Die Hintergründe, warum seine Spieler für künftige gute HSV-News gerne auch mal aus der Haut fahren dürfen, erläutert der HSV-Coach ebenfalls.

„Das ist das, was uns fehlt. Dass wir nicht brav sein wollen, sondern dass wir auch eklig sein wollen“, weiß der Mann an der Seitenlinie des HSV, der sich das Volksparkstadion vielleicht bald mit Footballern teilen muss*, dass man Spiele nicht nur mit dem Ball am Fuß gewinnt. Das Drumherum gehört ebenso dazu: dem Widersacher auf dem Platz auch verbal Paroli bieten, ihn einschüchtern. „Da können wir noch einen Schritt nach vorne machen und das wollen wir auch“, sagt HSV-Trainer Tim Walter der Hamburger Morgenpost.
Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung sowie zum HSV erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

Die nächste Chance, zu zeigen, dass sie den Mund aufmachen können, haben die Walter-Schützlinge am 16. Oktober 2021. Im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf, das für den HSV ein echter Verkaufsschlager wird*. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare