Rückkehr nach München perfekt

HSV-News: Keeper Sven Ulreich wechselt nach München

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Sein Vertrag beim HSV ist längst aufgelöst. Wie es für Sven Ulreich jetzt weitergeht? Der Keeper wechselt zu Bayern München – als Nummer zwei.

Hamburg/München – Irgendwann Anfang Juni hat er den Entschluss gefasst. Einige Tage später dann die Verkündung der überraschenden HSV-News: Sven Ulreich* wird in der kommenden Saison nicht mehr im Tor des Hamburger SV stehen. Das Engagement des 32-Jährigen beim HSV – nach gerade einmal acht Monaten ist es vorbei. Sein Vertrag ist aufgelöst*. Danach gab es diverse HSV-Transfergerüchte um den Torhüter: ab ins Ausland? Oder zurück zum FC Bayern München? Jetzt ist klar: Ulreich zieht‘s wirklich wieder zu den Bayern.

Fußballtorhüter:Sven Ulreich
Geboren:3. August 1988 (Alter 32 Jahre), Schorndorf
Größe:1,92 Meter
Partnerin:Lisa Ulreich
Eltern:Dietrich Ulreich

HSV-News: Sven Ulreich wird beim FC Bayern als Nachfolger von Alexander Nübel nur Ersatz von Manuel Neuer sein – Nübel flüchtet nach Monaco

Der Schlussmann, der in Hamburg in seiner kurzen Ära zum Risikofaktor ausgerufen wurde, wird beim FC Bayern München in seine alte Rolle schlüpfen. Die als Nummer zwei hinter Manuel Neuer. Das ist die neueste HSV-News. Am Weltklasse-Torhüter des Rekordmeisters, der zuletzt bei der Nationalmannschaft wegen seiner Regenbogenfarben-Kapitänsbinde von einem AfD-Politiker attackiert wurde, gibt es keinerlei Vorbeikommen. Das hat auch Ulreichs Nachfolger in der bayerischen Metropole gemerkt.

Zurück in die Zukunft: Ex-HSV-Keeper Sven Ulreich (links ) verlässt Hamburg und wird beim FC Bayern München wieder der Stellvertreter von Manuel Neuer (Mitte). (24hamburg.de-Montage)

Alexander Nübel wechselte vor Beginn der abgelaufenen Saison 2020/2021 vom FC Schalke, dem neuen Verein von Ex-HSV-Stürmer Simon Terodde, in die bayerische Landeshauptstadt. Sein Ziel: spielen. Die Realität: der Bankplatz als Stellvertreter von Manuel Neuer. Genau das, was Ex-HSV-Keeper Sven Ulreich in den Jahren zuvor erlebt hat. Und das, was ihm jetzt wieder droht. Nübel flüchtet derweil vor seinem Ersatzmann-Dasein aller Voraussicht nach zu AS Monaco nach Frankreich*.

HSV-Neuigkeiten: Ist Sven Ulreich Geld wichtiger als Fußballspielen? Rothosen suchen Nachfolger für den künftigen FC Bayern-Torwart

Sven Ulreich wird nun also wieder die Nummer zwei des FC Bayern München*, weil HSV-Trainer Tim Walter von dessen fußballerischen Fähigkeiten nichts hält. „Wer mein Spiel ein Stück weit kennt, der weiß, dass ich einen Torhüter benötige, der mutig ist und das Fußballspielen von hinten heraus auch vorlebt“, umreißt der Rothosen-Coach seine Vorlieben für einen mitspielenden Schlussmann. So wie es Julian Pollersbeck zu seinen Hamburger Zeiten war. Über seine Rückkehr gibt es ein HSV-Transfergerücht*. Weitere Kandidaten im Volksparkstadion*: der Norweger Örjan Nyland* und U21-Nationaltorwart Lennart Grill*.

Sven Ulreich wird egal sein, wer als sein Nachfolger benannt wird. Ob Trainer Tim Walter in der Hansestadt Hamburg* vielleicht sogar auf Ulreich-Stellvertreter Daniel Heuer Fernandes setzt, bleibt abzuwarten. Sven Ulreichs Transfer zum FC Bayern München wird derweil zu einem Aufreger unter den HSV-Fans.

Warum geht der 32-Jährige zurück? Die Perspektive in München ist gering. Das Geld, das Ulreich verdienen wird, hingegen groß. Ein Schelm wer jetzt Böses denkt. Aber nicht ausgeschlossen, dass bei dieser HSV-News am Ende die Kohle wichtiger war als das Kicken. * 24hamburg.de und tz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sven Simon/imago images & Nordphoto/imago images

Kommentare