1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-News: „Nur noch Zweitligist“ – TV-Experte „Tusche“ stichelt gegen den HSV

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Torsten Mattuschka sorgt mal wieder für HSV-News. Der TV-Experte kritisiert den Klub aus Hamburg. „Tusche“ nimmt dabei – wie immer – kein Blatt vor den Mund.

Hamburg – Für manchen Fan des Hamburger SV ist Torsten Mattuschka ein rotes Tuch. Erst beim Nordderby gegen den SV Werder Bremen regten sich HSV-Fans enorm über den Experten von TV-Sender Sky auf. Der Ex-Profi – früher bei Union Berlin und Energie Cottbus am Ball und ein guter Kumpel von Ex-HSV-Spieler Toni Leistner – drehte komplett durch. Die Kommentare über die Analysen von „Tusche“ reichten von „unerträglich“ bis „furchtbar“.

Schon vor der Saison hatte sich „Tusche“ mit dem Tipp, der FC St. Pauli werde in der Tabelle vorm HSV landen, unter den HSV-Fans keine Freunde gemacht. Jetzt spricht er wieder über den Volkspark-Klub – kritische HSV-News garantiert.

Ex-Fußballspieler:Torsten Mattuschka
Geboren:4. Oktober 1980 (Alter: 41 Jahre), Cottbus
Vereine im Herrenbereich:VSG Altglienicke, Energie Cottbus, Union Berlin, SV Dissenchen
Aktuelle Tätigkeit:TV-Experte bei Sky, Co-Trainer bei VSG Altglienicke (Regionalliga Nordost), Klubrepräsentant Union Berlin

HSV-News: TV-Experte Torsten Mattuschka auf Kriegsfuß mit den HSV-Fans – schon beim Nordderby Stress um „Tusche“

In einem Interview mit der BILD-Zeitung erklärt „Tusche“, wie der Ex-Profi mit Spitznamen genannt wird, der 41-Jährige: „Der HSV kann doch gar keine Spitzenmannschaft sein.“ Was sich zunächst wie Kritik am Traditionsverein aus dem Volksparkstadion anhört, der zuletzt von Ex-HSV-Spieler Jimmy Hartwig attackiert wurde, begründet „Tusche“ jedoch logisch: „Er hat den jüngsten Kader. Da wäre es schon ein Riesenbrett, wenn er sechs bis acht Punkte mehr hätte – obwohl das drin war.“

Im Hintergrund HSV-Fans mit Fahnen des HSV auf der Tribüne im Volksparkstadion. Im Vordergrund TV-Experte Torsten Mattuschka.
„Tusche“ teilt aus: TV-Experte und Ex-Profi Torsten Mattuschka nimmt mal wieder den HSV unter Beschuss. (24hamburg.de-Montage) © Matthias Koch/imago & Oliver Hardt/imago

Letzteres bringt HSV-Trainer Tim Walter und seinem Team mal wieder verbale Ohrfeigen von Ex-Trainer Peter Neururer ein. Und auch Torsten Mattuschka wird kritischer: „Acht Unentschieden, da wären auch Siege möglich gewesen“, wettert „Tusche“ in Richtung HSV, wo Trainer Tim Walter sich zuletzt mit seinen Kritikern angelegt hat und Ex-HSV-Spieler Mladen Petric skeptisch ist, was die weitere Entwicklung des HSV in der Zukunft angeht. Mit Sergej Barbarez hat zudem ein weiterer Ex-HSV-Spieler festgestellt, dass der FC St. Pauli längst die Nummer eins in der Hansestadt Hamburg ist.

HSV-News: „Tusche“ kritisiert Spielsystem von HSV-Trainer Tim Walter – dieser Aspekt stört ihn beim Zweitligisten

Der HSV-Fußball, so sagt Torsten Mattuschka im BILD-Interview sei „sehr dominant. Eben Tim-Walter-Fußball. Manche finden ihn gut, manche finden ihn nicht so gut.“ Zudem habe der Zweitligist aus Hamburg, der laut HSV-Spieler Jonas Meffert endlich „mal einen Gegner töten“ müsse, „erst zweimal zu null gespielt – das ist zu wenig.“ Wie auch TV-Experte Martin Harnik, mit dem HSV-Trainer Tim Walter vor laufenden Kameras aneinander geraten ist, ätzt auch „Tusche“ gegen eines der HSV-Probleme: Dass Tim Walters Spielsystem enorm intensiv sei und Kraft koste.

Durch die viele Laufarbeit würden die HSV-Spieler, bei denen es Transfergerüchte um Daniel Heuer Fernandes gibt und zu denen sich HSV-Sportvorstand Jonas Boldt geäußert hat, im Laufe der Partie müde. „Dann entstehen hinten Lücken. Da müssen die Innenverteidiger auch mal Räume von 50 bis 60 Metern verteidigen. Und das ist schwierig.“ Trotz all der Versäumnisse beim HSV, der nach dem Finanzbeben um Frank Wettstein für die Zukunft entscheiden muss, wie es im HSV-Vorstand weiter geht, sieht „Tusche“ in Sachen Aufstiegskampf nicht schwarz für die „Rothosen“.

HSV-News: „Tusche“ sieht den HSV noch im Aufstiegsrennen – doch Ex-Profi fällt ein hartes Urteil

„Der HSV ist noch dabei. Aber jeder in Hamburg muss wissen: Wenn du nur zehn Prozent weniger gibst, dann fressen dich die Gegner auf. So ist die zweite Liga. Du musst übers Kollektiv, die Zweikämpfe und die Mentalität kommen. Als HSV, Schalke und Werder musst du wissen: Deine Gegner sind schon die ganze Woche heiß auf das Spiel. Für sie ist es ein Privileg, gegen den HSV zu spielen“, urteilt Torsten Mattuschka, der am Ende seines Bild-Interviews dann tatsächlich nochmal eine Breitseite abfeuert.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

„Der HSV ist nur noch ein Zweitligist. Die große Zeit war einmal“, ätzt „Tusche“ und ergänzt: „Das muss in alle Köpfe. Bei den Fans, den Verantwortlichen und im gesamten Umfeld.“ Eine Klartext-Ansage des TV-Experten, die Hand und Fuß hat. Aber eine HSV-News, die die Anhänger des Zweitligisten aus Hamburg so nicht gerne hören dürften. Also alles beim Alten zwischen „Tusche“ und den HSV-Fans ... *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare