Mittelfeldspieler in Quarantäne

HSV-News: Nach Leistner und Glatzel – Onana nächster Corona-Fall

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Es hat den vierten HSV-Spieler erwischt: Nach Ex-Kicker Terodde, Leistner und Glatzel ist auch Amadou Onana positiv auf das Coronavirus getestet worden. Quarantäne!

Hamburg – In der vergangenen Saison legte das Coronavirus beim Hamburger SV Stürmer Simon Terodde flach*, der in der neuen Spielzeit für den FC Schalke 04 aufläuft*. Fast unbemerkt von der Öffentlichkeit hatte sich dann in diesem Sommer Abwehrspieler Toni Leistner infiziert. Als nächsten erwischte es Robert Glatzel, der gerade erst zum HSV gewechselt ist. Jetzt gibt es den vierten Fall beim HSV: Auch Amadou Onana hat Corona!

Fußballspieler:Amadou Zeund Georges Ba Mvom Onana
Geboren:16. August 2001 in Dakar, Senegal
Größe:1,94 Meter
Gewicht:Defensives Mittelfeld

HSV-News: Kein Zusammenhang zwischen Amadou Onanas Corona-Infektion und Corona-Fall um Neuzugang Robert Glatzel

Der Mittelfeldspieler befindet sich, wie der HSV in einer News über seine Homepage bekanntgibt, bereits in Quarantäne. Nach Auskunft des HSV steht die Corona-Infektion von Amadou Onana in keinem Zusammenhang mit der von Neuzugang Robert Glatzel, den HSV-Sportvorstand Jonas Boldt gerade erst als Nachfolger von Simon Terodde verpflichtet hat. Die beiden Spieler aus dem HSV-Kader hatten bislang noch keinen persönlichen Kontakt, es kann also nicht zu einer Ansteckung untereinander gekommen sein.

Corona beim HSV: Amadou Onana ist saisonübergreifend der vierte Spieler der Hamburger, der sich infiziert hat. (24hamburg.de-Montage)

Amadou Onana, der beim HSV auf dem Transfermarkt einer der Verkaufskandidaten ist*, um Geld zu generieren, hat sich nach dem Ende seines verlängerten Urlaubs testen lassen. So teilt es der Verein aus dem Volksparkstadion mit. Er wurde von der HSV-News, dass sein Coronatest positiv ist, überrascht. „Das Testergebnis hat mich überrascht und enttäuscht, da ich im Trainingslager wieder voll einsteigen wollte. Dennoch werde ich den Kopf nicht hängen lassen“, sagt der 19-Jährige, der in der Hansestadt Hamburg jüngst mit seinem Mercedes an einem Unfall beteiligt war

HSV-News: Corona-Infektion wirft Amadou Onana zurück – plant er mit Berater-Wechsel Abschied aus Hamburg?

Amadou Onana wird aufgrund seiner Corona-Infektion nicht am HSV-Trainingslager teilnehmen können. Das Team des neuen HSV-Trainers Tim Walter* bezieht das Lager ab Dienstag, 29. Juni 2021. Auch Robert Glatzel wird nicht am Trainingslager teilnehmen. Der HSV hat mittels Michael Mutzel auf den vierten Corona-Fall in seinem aktuellen Team reagiert. Der Sportdirektor des Zweitligisten wünscht Onana „einen milden Verlauf“. Der HSV werde den 19-Jährigen „bestmöglich unterstützen.“

Aus Sicht des HSV „ist natürlich immer die Gesundheit unserer Jungs und der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter“, erklärt Mutzel weiter. In der zurückliegenden Saison hatte Amadou Onana fußballerische Schlagzeilen geschrieben. Als einer der wenigen HSV-Spieler wusste er trotz des Nichtaufstiegs zu überzeugen. Zuletzt hatte der 19-Jährige seinen Spielerberater gewechselt. Ein Zeichen dafür, dass Amadou Onana einen Abschied aus Hamburg plant? Die HSV-News um seine Corona-Infektion macht dies erst einmal zunichte. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Poolfoto/imago images & Nordhoto/imago images

Kommentare