1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-News: Marcell Jansen holt Frau in Aufsichtsrat – wer ist Lena Schrum?

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Die HSV-News des gestrigen Tages hatten es in sich: HSV-Finanzvorstand Frank Wettstein hört nach der Saison auf. Seinen Nachfolger soll eine Frau finden. Doch wer ist die Neue im HSV-Aufsichtsrat?

Hamburg - Finanziell lief es beim HSV zuletzt deutlich besser als sportlich. Hamburger dümpeln im Tabellen-Mittelfeld herum und konnten in dieser Saison erst vier Spiele gewinnen. Zu wenig für einen Aufstieg. Das Team um Trainer Tim Walter strauchelt am laufenden Band. Gestern folgte dann der nächste Tiefschlag.

HSV-Finanzvorstand Frank Wettstein wird seinen zum Ende der Saison auslaufenden Vertrag nicht verlängern. Ein Schock für alle Verantwortlichen. Sein Nachfolger soll von Lena Schrum gefunden werden. Von wem? Lena Schrum, ehemalige Profi-Fußballerin, wird aller Voraussicht nach einen Platz im Aufsichtsrat des HSV erhalten.

Sportfunktionär:Lena Schrum
Geboren:10. Januar 1991, Heide
Karriere:Profi-Fußballerin bis 2016/17, heute Beraterin
Vereine:Holstein Kiel, 1. FC Köln, Bayer Leverkusen

HSV-News: Marcell Jansen holt Lena Schrum in den HSV-Aufsichtsrat

Die ersten HSV-News waren noch gar nicht verdaut, da folgten direkt die nächsten. Wie das Hamburger Abendblatt zuerst berichtete, will HSV-Präsident Marcell Jansen eine neue Personalie in den Aufsichtsrat holen. Die ehemalige Profi-Fußballerin Lena Schrum soll das Team ab Ende November verstärken. Lena Schrum ist in Hamburg schon länger ein Begriff. Nachdem Marcell Jansen im August als HSV-Präsident wiedergewählt wurde, erschuf er ein neues Gremium. Es sollte sich um die Entwicklung des HSV kümmern. Wer war Teil des Gremiums? Genau, Lena Schrum.

Lena Schrum im Trikot des 1. FC Köln lacht in Richtung einer HSV-Flagge
Lena Schrum soll neues Mitglied des HSV-Aufsichtsrats werden © Oliver Ruhnke/Imago

Lena Schrum sollte sich zusammen mit Horst Hrubesch auch um das Thema Frauenfußball beim HSV kümmern. Jetzt soll sie Teil des HSV-Aufsichtsrates werden – zusammen mit Schatzmeister Michael Papenfuß. Die ehemalige Profifußballerin Schrum soll jungen und frischen Wind in den Aufsichtsrat bringen. Zuständig sein soll sie im Kontrollgremium. Die 31-jährige soll Ende November offiziell in ihrem neuen Amt bestätigt werden. Bei der Wahl soll es sich um reine Formalität handeln.

Lena Schrum ist heute mehr Unternehmerin als Fußballerin

Ihre aktive Fußballer-Karriere musste Lana Schrum schon früh beenden. Mit gerade einmal 26 Jahren musste sie nach einigen Verletzungen das Handtuch werfen. Erfolge feierte sie insbesondere in der Zweiten Bundesliga. Mit dem 1. FC Köln stieg sie 2014/15 ungeschlagen als Meister in die erste Liga auf. Nach ihrem Karriereende gründete sie die Nachhaltigkeitsplattform Aware. Mit ihrer Plattform will sie Unternehmen beibringen, nachhaltiger zu agieren. Ob ihr diese Expertise beim HSV weiterhilft?

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Auch beim HSV möchte man nachhaltige Entscheidungen treffen. Der Nachfolger von Frank Wettstein soll langfristig bleiben. Wettsteins Vertrag endet nach siebeneinhalb Jahren. Noch ist sich der HSV nicht sicher, ob nur ein Nachfolger gesucht werden soll. Sportvorstand Jonas Boldt könnte im Vorstand schon bald zwei neue Mitglieder begrüßen. Bisher traten Boldt und Wettstein Seite an Seite für den HSV an. Die Rothosen könnten zusätzlich noch einen klassischen CEO einstellen. Wer tritt in Frank Wettsteins Fußstapfen? Lena Schrum hat es in der Hand, diese HSV-News zu verkünden. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare