Stress im Volksparkstadion

HSV-News: Kein Vertrauen? Mutzel widerspricht Walter bei Torwart-Frage

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Daniel Heuer Fernandes ist die Nummer eins von Trainer Tim Walter. Sportdirektor Michael Mutzel sieht‘s anders: Gleiche Chance für möglichen neuen Torwart.

Hamburg – Er hat im ersten Saisonspiel gegen den FC Schalke 04 überzeugt. War derjenige, der in der Schlussphase des Zweitliga-Spiels in der Veltins-Arena mit spektakulären Paraden den Sieg für den Hamburger SV festhielt: Daniel Heuer Fernandes. Mit der Leistung im ersten Spiel, so die einhellige Meinung, hat sich der Torhüter in der Hansestadt Hamburg* den Stempel „Stammkeeper“ gesichert. Auch in den Augen von Trainer Tim Walter*.

Doch Michael Mutzel* sieht das anders. Er spricht über das HSV-Transfergerücht, dass noch ein neuer Torhüter ins Volksparkstadion* kommen soll. Und dabei fällt der Sportdirektor dem Trainer in den Rücken. Droh der erste große Krach?

Fußballmanager:Michael Mutzel
Geboren:27. September 1979 (Alter: 41 Jahre) in Memmingen
Position beim HSV:Sportdirektor
Vertrag beim HSV bis:30. Juni 2023

HSV-News: Trainer Tim Walter hat Daniel Heuer Fernandes als „meinen Keeper“ bezeichnet – Michael Mutzel stellt Status in Frage

„Intern sage ich ständig, dass Ferro (der Spitzname von Heuer Fernandes, Anm. d. Red.) mein Keeper ist“, bekennt Tim Walter Farbe für seinen Torwart, der in der Vorbereitung diverse HSV-Transfergerüchte zu anderen Torhütern über sich ergehen lassen musste. Angefangen von Diskussionen in Bezug auf eine Rückkehr von Ex-HSV-Keeper Julian Pollersbeck nach Hamburg über Spekulationen um Bayer Leverkusens U21-Nationaltorhüter Lennart Grill* über Nils-Jonathan Körber (Hertha BSC Berlin) bis hin zum norwegischen Nationaltorwart Örjan Nyland*. Eine HSV-News vom perfekten Wechsel sprang bei keinem raus.

„Was hast du da nur gesagt?“, scheint HSV-Trainer Tim Walter (rechts) nach den Äußerungen von Sportdirektor Michael Mutzel zu denken, (24hamburg.de-Montage)

Das vorerst letzte HSV-Transfergerücht in Sachen Torhüter: Oliver Christensen. Den dänischen U21-Nationaltorwart von Odense BK haben HSV-Scout Claus Costa und Torwarttrainer Sven Höh beobachtet. Eine HSV-News von einem Transfer von Oliver Christensen hat es jedoch so wenig gegeben wie bei den anderen Kandidaten. Einfache Erklärung: Auf dem Transfermarkt wollen die Dänen zwei bis drei Millionen Euro für den Schlussmann. Zu viel für den finanziell klammen HSV. Trotz eines plötzlichen Geldregens und der Millionen aus dem Verkauf von Amadou Onana.

HSV-News: Sportdirektor Michael Mutzel bastelt an Torwart-Transfer und will ausgeglichenes Duell unter Trainer Tim Walter

Aber welche HSV-News wird denn nun auf der Torhüterposition bis zum Ende der Transferfrist am 31. August 2021 noch geschrieben? Nun, darüber scheint man sich am Volksparkstadion noch immer nicht so wirklich einig zu sein. „Wir wissen, was wir an Ferro haben, er tut uns gut. Die ganze Mannschaft steht komplett hinter ihm“, sagt Tim Walter über den 28-Jährigen, bei dem er sich zu Beginn der Vorbereitung nicht sicher war, ob er ihn als Nummer eins ins Tor stellt. Das hat sich inzwischen – siehe Walters Aussagen – geändert. Doch Michel Mutzel torpediert das Ganze und sorgt für HSV-News.

„Klar hat Daniel es nun gut gemacht. Aber dann klar zu sagen, dass er die Nummer eins ist – damit tue ich mich etwas schwer“, erklärt der HSV-Sportdirektor, der gemeinsam mit HSV-Sportvorstand Jonas Boldt dafür zuständig ist, die noch offenen Baustellen im HSV-Kader von Trainer. Er erwarte, so Mutzel, „von jedem Spieler, wenn er zu uns kommt, dass er spielen will. Wir wollen es offenhalten und Leistung muss belohnt werden.“

Ein löblicher Ansatz. Seinen Trainer und dessen Aussagen hat Mutzel dennoch in Frage gestellt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jan Huebner/imago & Kolbert-Press/imago & De Fodi/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare