Instagram-Botschaft

HSV-News: Jubel trotz Abschied – so freut sich Toni Leistner über Derbysieg

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Beim HSV ist er raus. Von Trainer Tim Walter abserviert. Toni Leistner spielt jetzt in Belgien. Doch er hat den HSV weiter im Blick. Und hat noch Sympathien.

Hamburg – Der Hansestadt Hamburg hat er längst den Rücken gekehrt. Toni Leistner, der in der vergangenen Saison beim HSV eine lange Leidenszeit ertragen musste, trägt inzwischen das Trikot des belgischen Klubs VV St. Truiden. Dort ist Ex-HSV-Coach Bernd Hollerbach jetzt Trainer des Routiniers, für den beim Hamburger SV seine Zeit nach einem Instagram-Zoff vorbei war. Doch den HSV scheint Toni Leistner, bei dem es HSV-Transfergerüchte über einen Wechsel zu Hansa Rostock gab, immer noch im Herzen zu tragen.

Er nimmt vom Sieg im Derby gegen Bremen auf Instagram Notiz und freut sich. 24hamburg.de verrät, was der 31-Jährige dort nach der erfreulichen HSV-News gepostet hat.

Fußballspieler:Toni Leistner
Geboren:19. August 1990 (Alter: 31 Jahre) in Dresden
Position:Innenverteidiger
Aktueller Verein:VV St. Truiden (Belgien)
Aktiv beim HSV:2020 – 2021

HSV-News: Toni Leistner ist für Instagram-Posts bekannt – nach dem Derbysieg kommentiert er ein Foto von Daniel Heuer Fernandes

Dass der Abwehrspieler in den Sozialen Netzwerken unterwegs ist und gerne mal einen witzigen Post oder aber ein paar deutliche Worte raushaut, ist nichts allzu Neues. Die HSV-News von seinem Abschied beim Zweitligisten aus Hamburg ist eng mit der Kritik verknüpft, die Toni Leistner auf Instagram den handelnden Personen wie Sportvorstand Jonas Boldt, Sportdirektor Michael Mutzel und Trainer Tim Walter geäußert haben soll. Daraufhin erfolgte Leistners Freistellung beim HSV, später einigten sich der Verein aus dem Volksparkstadion und der „Oldie“ auf eine Vertragsauflösung.

Nach dem HSV-Sieg im Nordderby gegen Werder Bremen meldet sich Ex-HSV-Spieler Toni Leistner auf Instagram zu Wort. (24hamburg.de-Montage)

Anschließend heizte Toni Leistner die Spekulationen um seine Person an, als der Ex-HSV-Spieler mit einem Instagram-Post aus Köln ein neues HSV-Transfergerücht heraufbeschwor. Das aber kam nicht zustande, auch der im Raum stehende Leistner-Wechsel zu Hansa Rostock platzte. Nun meldet sich der Mann, der mit Pöbeleien gegen englische Fans auf Twitter sowie ein Wortgefecht mit einem HSV-Fan für HSV-News sorgte, aus Belgien zum Derbysieg seiner Ex-Mitspieler zu Wort.

HSV-News: Auf Twitter schlägt Toni Leistner gerne über die Strenge – sein Instagram-Post bleibt ohne Ärger

Natürlich wieder via Instagram. Dort gibt es nach dem Spiel im Bremer „Wohninvest Weserstadion“ einen Post von Torhüter Daniel Heuer Fernandes, der vor wenigen Wochen für den ersten HSV-Zoff der neuen Saison gesorgt hat. Der Schlussmann, bei dem sich Trainer Tim Walter lange nicht sicher war, ob er ihn zur Nummer eins im HSV-Tor macht, veröffentlichte im Sozialen Netzwerk ein Bild der jubelnden HSV-Spieler nach dem Match, in dessen Folge sich HSV-Trainer Tim Walter im TV mit Experte Martin Harnik zoffte.

Diesen Post von Daniel Heuer Fernandes hat auch Toni Leistner kommentiert, der in den Jubel um die HSV-News nach dem Derbysieg bei Werder Bremen* mit einsteigt und so seine Verbundenheit zu seinen ehemaligen Mitspielern zeigt. Toni Leistner, der vor seinem Abschied seinen HSV-Stammplatz an Youngster Jonas David verloren hat, kommentiert unter dem Foto „Derbysieger, drei Punkte, zu Null“. Das Ganze versieht der 31-Jährige zusätzlich noch mit drei Bizeps-Emojis.

Noch mehr News aus Hamburg und Umgebung und zum HSV erhalten Sie mit unserem Newsletter – jetzt kostenlos anmelden!

So ganz also ist ihm die Freude am HSV nicht verloren gegangen. Auch wenn Trainer Tim Walter ihn aussortiert hat, weil Toni Leistner nicht in sein Spielsystem passt. * 24hamburg.de und deichstube.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Rüdiger Wölk/imago images & Michael Schwarz/imago images & Eibner/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare