1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-News: Im Mittelfeld und im Fan-Herz gesetzt – Ludovit Reis in Top-Form

Erstellt:

Von: Denny Konzack

Kommentare

Der U21-Nationalspieler der Niederlande mutiert beim Hamburger SV zur offensiven Mittelfeldkraft mit Torjäger-Instinkt und will „weiter Gas geben“.

Hamburg – Diesen Sommer wurde das 21-jährige Mittelfeldtalent vom FC Barcelona an die Elbe geholt. Zu Beginn der Saison wankten seine Leistungen noch stark, in den letzten Partien für den Hamburger SV jedoch entwickelte sich Ludovit Reis mehr und mehr zu einer zentralen Figur im Spielsystem von HSV-Coach Tim Walter. Mit insgesamt einer Torvorlage und drei Treffern in der laufenden Saison mutiert der Niederländer zu einem echten Torjäger.

Spieler:Ludovit Reis
Nationalität:Niederlande
Aktueller Marktwert (lt. transfermarkt.de)2 Millionen Euro
Position:Zentrales Mittelfeld

In seiner Zeit schbeim Vfl Osnabrück und dem FC Groningen erzielte er nämlich insgesamt drei Treffer. Somit hat er in der laufenden Saison bereits so viele Tore erzielt, wie zuvor bei zwei unterschiedlichen Vereinen. Ein Indiez dafür, in welcher Form sich Ludovit Reis derzeit befindet. Im HSV-Weihnachtskalender auf der Medien Plattform Youtube äußerte er sich zu Fan-Fragen rund um seine Person, die von Teamkollege Tommy Doyle gestellt wurden, bei dem eine Rückkehr im Winter zu Manchester City möglich ist.

Publikumsliebling und Hoffnungsträger? Für Ludovit Reis zählt nur die Leistung.

Ludovit Reis dribbelt mit dem Ball im Sprint an Steven Skrzybski von Holstein Kiel vorbei
Ludovit Reis zählt zu den absoluten Stammkräften beim HSV und ist mit seiner Entwicklung noch lange nicht am Ende. © Philipp Szyza/IMAGO

Aufgrund seiner technisch spielstarken Leistung, die ihn quasi zum Erben Van der Vaarts machen könnte, hat sich der Mittelfeldmann zudem ebenfalls in die Herzen der Fans gespielt. Doch für das 21-jährige Talent aus den Niederlanden zählen am meisten die kommenden Aufgaben seines Teams. So äußerte er in der Mopo folgendes: „„Ich versuche immer mein Bestes zu geben. Wenn ich Tore schieße, ist das schön, wenn andere treffen, ist das auch gut. Wir sind in einer guten Phase und wir haben einen guten Plan, der funktioniert. Genauso müssen wir weitermachen“

Einen echten Teamplayer, der sich nicht in den Vordergrund rückt und auch selbst weiter an sich und seinen Fähigkeiten arbeiten möchte, hat Jonas Boldt, der ein talentierter Einkäufer ist, mit ihm nach Hamburg geholt. „Es gibt immer Dinge, die man verbessern kann. Ich bin noch jung und kann noch viel lernen. Ich werde weiter Gas geben.“ Den Fokus nicht auf die Konkurrenz, sondern auf sich selbst zulegen, scheint für Ludovit Reis am sinnvollsten: „Wir müssen bei uns und unserem Plan bleiben. Die Saison ist noch lang, da kann noch viel passieren“, sagte er der Mopo.

Sein Vertrag beim Hamburger SV läuft bis 2025. Den Aufstieg im Visier?

Mit Sicherheit ist man mit Ludovit Reis und seiner Leistung im Volksparkstadion mehr als einverstanden. Genauso wie mit der von HSV-Top Talent Faride Alidou, bei dem sich jedoch ein möglicher Wechsel anbahnt. Anders sieht die Konstellation hingegen bei Ludovit Reis aus, dessen Arbeitspapier noch weitere vier Jahre läuft. Jonas Boldt, der ein sehr talentierter Einkäufer ist, hat mit diesem Transfer wie es aussieht wahrlich ein goldenes Händchen bewiesen.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

In den nächsten Wochen und Monaten wird der HSV um Sportdirektor Michael Mutzel weiterhin Vollgas geben. Bei Robert Glatzel ist zudem auch ein Knoten gegen den FC Hansa Rostock geplatzt. Der HSV spielt aggressiv, hungrig und ist in dieser Saison mehr als jemals zuvor in der Lage, den Aufstieg in die 1. Bundesliga klarzumachen. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare