1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-News: HSV stellt Michael Mutzel frei – Costa soll übernehmen

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Seit Wochen wurde spekuliert, jetzt ist offenbar alles klar. Michael Mutzel muss den HSV verlassen – nach seiner Degradierung der nächste Schlag.

Hamburg – Diese HSV-News schlugen am späten Mittwoch-Abend (14. Juli 2022) gewaltig ein: Michael Mutzel wird mit sofortiger Wirkung vom Hamburger SV freigestellt. Das berichtete zuerst der Kicker, viele weitere Medienunternehmen folgten. Die Spaltung zwischen Verein und Sportdirektor schien doch zu groß geworden zu sein – Zugang zur Mannschaft hatte er schon länger nicht mehr.

Fußball-Funktionär:Michael Mutzel
Geboren:27. September 1979 in Memmingen
Ehemalige Position beim HSV:Sportdirektor, 2019-2022
Tag der Entlassung:13. Juli 2022

HSV-News: Hamburger SV stellt Sportdirektor Michael Mutzel frei

Nach wochenlanger teils öffentlicher Macht-Spielchen ist das Aus von Sportdirektor Michael Mutzel beim HSV besiegelt. Wie der Kicker berichtet, soll der ehemalige Spieler des Karlsruher SC mit sofortiger Wirkung freigestellt werden. Der Schritt des Hamburger SV, die Saison ohne Mutzel zu bestreiten, kommt nicht unbedingt überraschend, obwohl die Kaderplanung noch in vollem Gange ist. Nachdem Mutzel von Jonas Boldt zum Kaderplaner degradiert wurde, wird das Kapitel beim HSV nun beendet.

HSV-News: Der Hamburger SV stellt Sportdirektor Michael Mutzel mit sofortiger Wirkung frei.
HSV-News: Der Hamburger SV stellt Sportdirektor Michael Mutzel mit sofortiger Wirkung frei. © Jan Huebner/Imago (Montage)

„Michael funktioniert in der Führungsrolle rund um eine Mannschaft nicht“ erklärte HSV-Sportvorstand Jonas Boldt einer Medienrunde kürzlich erst. „Wir haben uns für einen Weg entschieden und jeder hat seine Rolle und dieser muss man nachkommen.“ Laut Boldt gab es nach 24hamburg.de-Nachfrage aber keinen Krach zwischen den beiden. „Es gab aber eine ganz klare Entscheidung. Ob Michael das für sich so akzeptiert, müssen wir gucken.“ Das war anscheinend nicht der Fall – deshalb muss er jetzt gehen.

Gründe für das Aus von Michael Mutzel beim HSV – „Vertrauensverhältnis zerstört“

Für HSV-Sportvorstand Jonas Boldt hat Michael Mutzel „seit dem Kiel-Spiel gar keine Rolle mehr gespielt und das hat er selber so entschieden.“ Es war die Phase der Saison 2021/22, bei dem der Aufstieg von den meisten Medienvertretern und Fans abgeschrieben wurde. Was folgte, waren fünf Siege in Folge sowie die Teilnahme an der Relegation, die der HSV gegen Hertha verlor. Die Handhabung der Degradierung stieß vielen Beobachtern sauer auf. So prangerte Ex-Trainer Ewald Lienen die öffentliche Zurschaustellung von Mutzel an.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Für Jonas Boldt gab es keinen anderen Weg, da das Vertrauensverhältnis für ihn zerstört war. Michael Mutzel durfte deshalb nicht einmal mehr zur Mannschaft. Trotzdem setzte er sich noch bei der Kaderplanung ein, obwohl ein baldiger Rauswurf nur logisch erschien. Für Mutzel übernehmen soll Chefscout Claus Costa. Der kommt wie Jonas Boldt von Bayer Leverkusen – beide sind seit 2019 beim HSV. Wenige Tage vor dem Saisonstart gegen Eintracht Braunschweig ist beim Hamburger SV also erneut helle Aufregung. Trotzdem wollen die Rothosen den Aufstieg angehen – ob mit oder ohne Michael Mutzel.

Auch interessant

Kommentare