Nach Aue-Spiel

HSV-News: Sören Gonther attackiert Tim Walter – „Höchst respektlos“

  • Natalie-Margaux Rahimi
    VonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Nach dem Spiel Aue gegen HSV krachte es gewaltig. Insbesondere Erzgebirge-Kicker Sören Gonther pöbelte los und griff Hamburgs Trainer Tim Walter verbal an.

Hamburg – Das Spiel zwischen dem Hamburger SV und Erzgebirge Aue war sicher kein Glanzstück des Fußballs. Eher dominierten Fehlpässe, Fouls und Pöbeleien das Spiel. Eine Rudelbildung und ein Platzverweis ließen die Stimmung zwischen den Hamburgern und den Sachsen schon während des Spiels hochkochen.

Normalerweise geben sich die Teams aber spätestens nach Abpfiff die Hand. Doch nicht in diesem Fall – denn in den Katakomben ging es erst richtig heiß her. Aue-Verteidiger Sören Gonther beschimpfte den HSV-Trainer Tim Walter, der ebenfalls einen Wutanfall hatte, sogar noch im Interview und sorgt damit für hitzige HSV-News.

Erzgebirge Aue : Hamburger SV1:1 (1:0)
Torschüsse:8:10
Fouls:11:13
Zweikampfquote:53:47

HSV-News: Aue-Trainer Marc Hensel kocht vor Wut – „das ist indiskutabel, ich bin fassungslos“

Was war denn da los? Die Stimmung nach dem, aus Aue-Sicht höchst unglücklichen, Remis gegen den HSV, kochte bei den Sachsen nur so über. Dirk Carlson hatte einen Lattentreffer von HSV-Angreifer Tommy Doyle in der allerletzten Spielminute unbedrängt ins eigene Tor geköpft und die Hamburger damit vor der zweiten Saisonniederlage bewahrt. Diese Szene war es aber nicht, die zunächst Aue-Trainer Marc Hensel im Interview vor Wut kochen ließ.

HSV-News: Sören Gonther beschimpft Tim Walter – „höchst respektlos“ (24hamburg.de-Montage)

„Ich muss mich extrem zügeln, was ich hier sage, weil es ist eine absolute Frechheit, was hier heute abgelaufen ist“, sagte Hensel direkt nach dem Spiel bei Sky. Gemeint hat er die Rote Karte gegen Aue-Spieler Soufiane Messeguem. Denn seiner Einschätzung nach hat der Schiedsrichter wohl nur aus einem Grund gepfiffen.

„Wenn ich natürlich draußen stehe und überhaupt nicht sehe, überhaupt nicht auf der Linie stehe, und dann einfach ‚Rot, Rot, Rot‘ reinbrülle, dann wundere ich mich schon, wie so eine Rote Karte zustande kommen kann, wenn es auch der Schiedsrichter nicht gesehen hat. Aber das ist indiskutabel. Ich bin fassungslos. Das sind die kleinen Details im Spiel, die Spiele entscheiden“, so der Aue-Trainer. Dass Messeguem dem Hamburger Sonny Kittel auf Höhe der Mittellinie ohne Chance auf den Ball die Beine weggetreten hatte, hatte Hensel dabei offenbar nicht mehr im Kopf.

HSV-News: Ex-St. Pauli-Verteidiger Sören Gonther legt noch einen obendrauf und beschimpft Tim Walter

Sauer war nach dem Spiel aber nicht nur Marc Hensel. Auch Verteidiger Sören Gonther ging im Interview mit Sky die bekannte Hutschnur hoch. Offenbar hatte es zwischen ihm und HSV-Trainer Tim Walter im Vorfeld gekracht – wie die Bild berichtet, soll Gonther den HSV-Coach im Kabinengang mit den Worten: „Ey, du bist der Trainer hier! Sowas Respektloses habe ich noch nie erlebt“, angepflaumt haben.

Eine Erklärung für seine Wut lieferte Gonther dann ebenfalls im Interview mit Sky. „Ich sag nicht, was für Worte gefallen sind. Aber er weiß es ganz genau. Und in meinen Augen ist das höchst respektlos. Und genau deswegen sind die auch immer noch in der 2. Liga“, polterte Sören Gonther am Mikrofon los. Offensichtlich ging es auch in der Auseinandersetzung zwischen Walter und Gonther darum, dass der HSV-Coach nach dem Foul von Messeguem an Kittel die Rote Karte gefordert hatte.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Tim Walter wehrte sich inzwischen gegen die Vorwürfe. Die Bild zitiert den Trainer der Hamburger mit den Worten: „Fragen Sie den Schiedsrichter. Er stand genau daneben. Das Nickligkeiten dazugehören ist ganz klar“. Was Sören Gonther mit seinen Worten genau gemeint hat, bleibt also ein Rätsel. Vielleicht war der Ex-FC St. Pauli-Spieler aber auch nur besonders angefressen, dass die 3 Punkte gerade gegen den HSV so unglücklich verloren gingen. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Picture Point/imago & Eibner/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare