HSV-Auswärtsspiel in Bremen

HSV-News: „Der Hass wird immer größer“ – so gefährlich kann das Derby werden

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Die Rivalität ist hinlänglich bekannt. HSV- und Werder-Fans sind verfeindet. Potenzial für Stress und Ärger ist immer da. Knallt es wieder beim Nordderby in Bremen?

Hamburg – Das Datum haben alle Beteiligten noch im Kopf: 16. April 2017. Ein Sonntag. An diesem Tag trat der Hamburger SV beim SV Werder Bremen an. Und schon vorm Spiel gab‘s richtig Stress. Flaschen flogen, die Windschutzscheibe des HSV-Mannschaftsbusses wurde beschädigt. Wahrlich keine schönen HSV-News. Auch wenn damals niemand verletzt worden ist.

Auch am Samstag, 18. September 2021, spielt der HSV wieder in Bremen. Zum ersten Mal seit mehr als dreieinhalb Jahren treffen beide Teams aufeinander. Zum ersten Mal in der Zweiten Liga. Gibt es diesmal wieder negative HSV-News von krassen Krawallen beim Nordderby?

Spiel der Zweiten Bundesliga:SV Werder Bremen – Hamburger SV
Termin:Samstag, 18. September 2021
Anstoßzeit:20:30 Uhr
Live im TV bei:Sky, Sport1
Zugelassene Fans im Stadion:21.000 Zuschauer
HSV-Fans im Stadion: 1050 Zuschauer

HSV-News: 1050 HSV-Zuschauer beim Nordderby im Stadion mit dabei – Polizei erwartet dreistellige Zahl an Hamburger Problem-Fans

„Du siehst es in den Augen der Leute, der Hass wird immer größer“, erinnert sich Miroslav Zadach in der BILD-Zeitung an Fahrten nach Bremen zurück. „In unserer Nachbarstadt, 100 Kilometer entfernt, da gab es vor vier, fünf Jahren schlimme Geschichten. Scheiben kaputt, Farbbeutel. Aber dann muss man etwas machen, um solche Sachen zu verhindern“, sagt der langjährige HSV-Busfahrer in der BILD-Zeitung über die schlimmen HSV-News der Vergangenheit, die auch bei anderen Beteiligten Spuren hinterlassen haben.

Werder- und HSV-Fans: Kriegen sie sich beim Nordderby so sehr in die Haare, dass die Polizei eingreifen muss?

„Man zuckt schon zusammen, wenn Flaschen gegen den Bus fliegen. Das sind schon richtige Schläge. Wir sind Menschen, haben Gefühle“, so seinerzeit der damalige HSV-Trainer Markus Gisdol laut BILD. „Ich habe für so etwas grundsätzlich kein Verständnis“, erklärte Frank Baumann, damals wie heute Sportchef bei Werder Bremen. Vor dem diesjährigen Nordderby in Bremen, in dessen Vorfeld Ex-Werder und HSV-Torwart Frank Rost mächtig gegen den HSV vom Leder zieht, soll es solche HSV-News nicht geben.

HSV-News: Bremer Polizei will Krawalle beim Nordderby mit mehreren Hundertschaften verhindern

Die Bremer Polizei soll in Zusammenarbeit mit den Vereinen einen Ausweichplan für die Anreise der Gäste ausarbeiten, damit es nicht wieder zu Ausschreitungen vorm Stadion gegen den HSV-Bus kommt, berichtet die BILD-Zeitung vor dem Spiel, auf das HSV-Kicker Moritz Heyer – aktuell bester Torjäger des Klubs aus dem Volksparkstadion – bereits richtig heiß ist. Der 26-Jährige und das Team wollen die Punkte mit nach Hamburg nehmen. Auch von Bremer Seite gibt es bereits die ersten Ansagen in Richtung Hansestadt Hamburg.

Darüber hinaus rechnen wir mit einer dreistelligen Zahl an Hamburger Problem-Fans, die ohne Karten nach Bremen kommen werden.

Rose Gerdts-Schiffler, Sprecherin der Bremer Innenbehörde

Nicht nur die Mannschaft von Trainer Tim Walter und auf der anderen Seite Werder Bremen bereiten sich akribisch auf das Nordderby am Samstag, 18. September vor, sondern auch die Bremer Polizei*, wie deichstube.de berichtet. Die Partie im „Wohninvest Weserstadion“ gilt als sogenanntes Hochrisikospiel. Ins Stadion dürfen 21.000 Fans, darunter 1050 Gäste-Anhänger. „Darüber hinaus rechnen wir mit einer dreistelligen Zahl an Hamburger Problem-Fans, die ohne Karten nach Bremen kommen werden“, erklärt Rose Gerdts-Schiffler, Sprecherin der Bremer Innenbehörde gegenüber deichstube.de.

Die Polizei in Bremen plant, mit mehreren Hundertschaften Krawalle und somit auch schlechte HSV-News zu verhindern. * 24hamburg.de und deichstube.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Rubriklistenbild: © pmk/imago & Wombati/imago & DeFodi/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare