1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-News: Darum hält FC Bayern-Coach Nagelsmann HSV für einen „geilen Klub“

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Der HSV steht im Mittelmaß der Tabelle. Die guten Zeiten sind Geschichte. Auf Bayern-Trainer Julian Nagelsmann macht der Verein dennoch weiter guten Eindruck.

Hamburg – Das Lob kommt von ganz oben. Von da, wo der Hamburger SV in ferner Vergangenheit einmal war. Und so gerne irgendwann wieder einmal hin möchte. Aus der Bundesliga, um genau zu sein. Und auch nicht von irgendjemandem. Es sind warme Worte, die Trainer Tim Walter* und seinem Team, gegen das der HSV-Coach zuletzt selbst wütete, vom wohl besten deutschen Fußballverein erreichen. Vom FC Bayern. Eine nette HSV-News im tristen Zweitliga-Dasein, quasi.

Ausgerechnet FC Bayern München-Coach Julian Nagelsmann lobt den Verein aus dem Volksparkstadion*, der sich seine HSV-Spielstätte vielleicht bald mit Footballern teilen wird*. Wie Julian Nagelsmann genau für eine HSV-News sorgt und warum er nur Gutes über den HSV sagen will und kann, verrät 24hamburg.de.

Fußballtrainer:Julian Nagelsmann
Geboren:23. Juli 1987 (Alter 34 Jahre), Landsberg am Lech
Verein:FC Bayern München
Vorherige Vereine als Cheftrainer:RB Leipzig, TSG Hoffenheim
Durchschnittliche Amtszeit als Trainer:1,96 Jahre

HSV-News: Durchwachsener Saisonstart – warum Bayern-Trainer Julian Nagelsmann trotzdem nicht auf den HSV einprügelt

Vor dem Duell mit Fortuna Düsseldorf – das erste Spiel unter 2G-Regeln im HSV-Stadion* im Hamburg-Stellingen – haben zwar einige Kicker für gute HSV-News gesorgt, weil sie ihre Marktwerte gesteigert haben*. Insgesamt aber ist das, was das Team aus der Hansestadt Hamburg* bislang in dieser Saison geboten hat, zu wenig. Kein Wunder, dass bereits erste Stimmen laut werden, dass der Verein HSV-News im Sinne der Realisierung von HSV-Transfergerüchten produzieren und seinen Kader noch einmal verstärken müsse.

Im Hintergrund HSV-Fans mit kleinen HSV-Fahnen auf der Tribüne. Im Vordergrund FC Bayern München-Trainer Julian Nagelsmann.
Daumen hoch für den HSV: FC Bayern München-Trainer Julian Nagelsmann hat beste Erinnerungen an Hamburg und steht auf den Zweitligisten aus der Hansestadt. (24hamburg.de-Montage) © Sven Simon/imago & Claus Bergmann/imago

Die ersten HSV-Transfergerüchte gibt es bereits: So soll der HSV Interesse an einem U21-Nationalspieler haben. An dem baggert allerdings gemeinsam mit dem HSV auch der SV Werder Bremen*. Zudem hat TV-Experte Peter Neururer, der jüngst noch verbal gegen den Verein geschossen und so für HSV-News gesorgt hat, den „Machern“ um Sportvorstand Jonas Boldt empfohlen, dass man doch bitte Ex-HSV-Spieler Aaron Hunt zurück nach Hamburg holen solle*.

HSV-News: Erstes Spiel als Co-Trainer in der Bundesliga in Hamburg – daran erinnert sich FC Bayern-Trainer Julian Nagelsmann gerne

Anders als Peter Neururer hält sich Julian Nagelsmann ganz „gentlemanlike“ im Zaum. Er haut nicht drauf. So wie es zuvor beispielsweise einer seiner Vorgänger beim FC Bayern München mit Blick auf den HSV getan hat: Felix Magath hat in der näheren Vergangenheit gleich zwei Mal gegen den HSV geätzt. Julian Nagelsmann hingegen erinnert sich an seine ganz eigene HSV-News. Er vermisse den HSV in der Ersten Bundesliga, sagt er in einem Interview mit dem Hamburger Abendblatt: „Ich hatte mein erstes Bundesligaspiel als Co-Trainer in Hamburg.“

Und was da beim HSV, bei dem Trainer Tim Walter aktuell bewusst Stress provozieren will, genau los war, ist beim FC Bayern München-Trainer noch immer gegenwärtig: „Freitagabend, Flutlicht, 54.000 Zuschauer, und dann läuft ‚Hamburg meine Perle‘. Das ist eine sensationelle Stadt und ein geiler Klub, der jeden emotionalisiert.“ Was die Fans des Hamburger Zweitligisten aber weniger gerne hören: Auch in Bezug auf Werder Bremen spart Julian Nagelsmann nicht mit Nettigkeiten: „Ein Verein mit tollen Fans und sehr familiärem Klima, bei dem man sich als Gast immer wohlgefühlt hat.“

HSV-News: Schalke, HSV und Bremen – wem drückt Bayern-Trainer Julian Nagelsmann in Sachen Aufstieg die Daumen?

Entsprechend wünsche er sich, so sagt FC Bayern-Trainer Julian Nagelsmann im Interview mit dem Abendblatt, die HSV-News von der Rückkehr in die Erste Bundesliga. Das gelte aber eben auch für Bremen und Schalke (Nagelsmann: „Einer der größten Traditionsklubs, die wir haben“). „Es wäre schon schön, wenn diese Klubs wieder in der Bundesliga spielen würden“, so Nagelsmann über die beiden Traditionsvereine aus dem Norden und den aus dem Westen. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare