Null Perspektive

HSV-News: Alle Schotten dicht – Bates von Profis zur Reserve abgeschoben

  • Jan Knötzsch
    VonJan Knötzsch
    schließen

Der HSV will David Bates loswerden, er war zur Vereinssuche freigestellt. Bisher findet sich auf dem Transfermarkt kein Abnehmer. Jetzt wird der Schotte degradiert.

Hamburg – Es ist ein trauriges Kapitel. Und eines, das kein Ende findet. Dabei wollen alle Beteiligten inzwischen eigentlich nur noch eines: dass es bald vorbei ist und die HSV-News von einem Abschied die Runde macht. Sowohl der Hamburger SV als vermutlich auch der Spieler selbst. Denn David Bates hat keine Zukunft in Hamburg. Er war bereits zur Vereinssuche freigestellt, aber nicht ein einziges HSV-Transfergerücht ist dabei herausgesprungen. Jetzt ist der 24-Jährige doch wieder zurück in der Hansestadt Hamburg.

Aber die Vorzeichen sind nochmal schlimmer geworden: Der HSV hat für den Schotten alle Schotten, sprich Türen, zu den Profis dicht gemacht. Bates wurde degradiert, muss bei der Reserve trainieren – und darf für die noch nichtmal spielen.

Fußballspieler:David Robert Bates
Geboren:5. Oktober 1996 (Alter: 24 Jahre) in Kirkcaldy/Vereinigtes Königreich
Größe:1,93 Meter
Vertrag beim HSV bis:30. Juni 2022
Marktwert:700.000 Euro (Quelle: transfermarkt.de)

HSV-News: Schottischer Nationalspieler trainiert mit Regionalliga-Team – spielen darf David Bates dort aber auch nicht

Und so stand der schottische Nationalspieler (!) am Dienstag, 27. Juli 2001 auch nicht auf dem Rasen des Trainingsplatzes neben dem Volksparkstadion, wo die HSV-„Zweite“ von Trainer Pit Reimers ein Testspiel gegen den ambitionierten Hamburger Oberligisten Concordia bestritten hat. Auch zuvor – da testete die HSV-Reserve gegen Oberligist Hamm United – ward Bates nicht gesehen. Er wird in Hamburg keinerlei sportliche HSV-News mehr schreiben.

Frustration pur: David Bates hat beim HSV keine Chance, wurde in die Reserve degradiert und darf dort nicht mal spielen. (24hamburg.de-Montage)

Ein Schachzug, der von den Verantwortlichen um HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und HSV-Nachwuchschef Horst Hrubesch, beide beim HSV II-Test gegen Concordia ebenso wie Trainer Tim Walter als Zuschauer dabei, so gewollt ist. Bates ist in Hamburg das, was man in Italien eine „persona non grata“ nennt. Eine nicht gern gesehene Person. Ein großes Missverständnis, das in Hamburg nie glücklich geworden ist. Und auch nicht in Form von guten HSV-News überzeugt hat.

HSV-News: Verein will Vertrag mit David Bates auflösen – beschleunigt Degradierung diesen Prozess?

Weil der Innenverteidiger aus dem Hochinzidenzgebiet Großbritannien anreiste, musste er zuletzt so oder 14 Tage lang in Quarantäne. Seit Freitag, 23. Juli 2021, ist diese beendet. Der Denkansatz, den keiner ausspricht, der aber hinter der Degradierung stecken dürfte: Der HSV hofft, so die angestrebte Vertragsauflösung zu beschleunigen und endlich die HSV-News von Abgang publik zu machen. Das Arbeitspapier von David Bates läuft noch bis zum 30. Juni 2022.

Der 24-Jährige war im Sommer 2018 von den Glasgow Rangers zum HSV gewechselt und wurde dann in den vergangenen beiden an Sheffield Wednesday sowie Cercle Brügge verliehen. Bei Sheffield kam er zu nur einem Einsatz, in Brügge avancierte Bates zum Stammspieler. Am Ende standen 19 Einsätze für ihn zu Buche. Dann folgte die Rückkehr nach Hamburg, wo er in der Innenverteidigung hinter Sebastian Schonlau, Jonas David, Maximilian Rohr, Toni Leistner, Moritz Heyer und dem noch verletzten Stephan Ambrosius weit entfernt von jeglichen guten HSV-News ist. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Fotostand/imago & Thomas Fray/imago

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare