1. 24hamburg
  2. HSV

HSV: Muheim gegen Gyamerah – wer startet als Linksverteidiger gegen Dresden?

Erstellt:

Von: Denny Konzack

Kommentare

Beim HSV wird es in der nächsten Zeit spannende Duelle um die begehrten Stammplätze geben. Eines der heißesten betrifft die Linksverteidiger-Position.

Hamburg – Jonas Boldt und Michael Mutzel, die beiden HSV-Verantwortlichen, sondieren den Transfermarkt für potenzielle Verstärkung in der Winterpause. Trotz der heißen Zweikämpfe um die begehrten Startplätze unter HSV-Coach Tim Walter, würden neue Spieler den Konkurrenzkampf und somit die Motivation innerhalb des Teams weiter fördern und zudem ein ruhiges Polster schaffen, falls die Verletzungssorgen der Hinrunde auch in der Rückrunde wieder mit von der Partie sein sollten. Ein ganz spezielles Duell zeichnet sich derzeit auf der Linksverteidiger-Position ab.

Spieler:Jan GyamerahMiro Muheim
Nationalität:DeutschSchweiz
Spiele für den HSV:1310
Position:Rechter VerteidigerLinker Verteidiger

Mit Miro Muheim, der nach seiner Verletzung wieder mit von der Partie ist, und Jan Gyamerah, kämpfen aktuell zwei Akteure um die Gunst von HSV-Cheftrainer Tim Walter. Gyamerah durfte im vergangenen Test gegen den Karlsruher SC von Beginn an spielen, die Leistungen des mit dem VfL Bochum in Kontakt gebrachten Außenverteidigers, sorgten bei den HSV-Verantwortlichen jedoch nicht immer für gute Laune. So wurde Miro Muheim als Back-up für den langzeitverletzten Tim Leibold auf der linken Seite eingesetzt und machte einen sehr soliden Eindruck.

Muheim oder Gyamerah: Wer hat bei HSV-Coach Tim Walter die Nase vorn?

Bakery Jatta, Jan Gyamerah und Miro Muheim forcieren den Ball im HSV-Training
Jan Gyamerah und Miro Muheim kämpfen um den Platz in der Startelf. Beide sind motiviert. Gyamerah wird jedoch mit dem VfL Bochum in Verbindung gebracht. Wer spielt von Beginn an gegen Dresden. © Oliver Ruhnke/imago

Die Chancen für die Startelf stehen in dieser Frage wohl eher aufseiten des Schweizers Miro Muheim. Dieser beackerte die linke Abwehrseite mit guten Zweikämpfen und schaltete sich auch mit ins Spiel nach vorne immer wieder mit guten Aktionen ein. Gyamerah hingegen hat zwar ein feines Füßchen, verliert jedoch des Öfteren Zweikämpfe, die hinten raus immer gefährlich vor dem Tor der Hamburger endeten. Dennoch ist auch ihm der Kampfeswille keinesfalls abzusprechen.

Gegen den KSC erledigte Jan Gyamerah seine Aufgaben souverän. Der Hamburger SV gewann gegen den Ligakonkurrenten mit einem nicht gefährdeten 3:1. David Kinsombi, Robin Meißner und Robert Glatzel, der seine Bestmarke knacken möchte, waren die Torschützen der Rothosen. Die Frage, wer jedoch von den beiden Abwehrspielern gegen Dresden starten wird, kann nur Tim Walter beantworten. Beide Abwehrspieler haben großes Potenzial. Ein Punkt, der für Miro Muheim allerdings spricht, ist seine Qualität in der Offensive, da er auch auf der begehrten Außenstürmer-Position spielen kann.

Alidou, Wintzheimer, Mikkel und Gyamerah: Droht im Transfer-Winter der Abschied?

HSV-Transfergerüchte gibt es zu jeder Transferphase. Verständlich, dass Spieler, die nicht allzu viel Spielpraxis sammeln durften, überlegen, ob ein Wechsel für sie nicht die bessere Option wäre, als auf der Bank zu sitzen. Mit Faride Alidou ist zwar eine Stammkraft bereits der Eintrach Frankfurt versprochen, wann der Transfer allerdings über die Bühne geht, hängt an der geforderten Ablöse vom HSV. Dieser würde Alidou im Winter bloß ziehen lassen, wenn die Eintracht um die halbe Million Euro an die Hanseaten überweisen würden.

24hamburg.de-Newsletter plus „Telegram“-Gruppe

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Wir sind jetzt ab sofort auch über unsere Telegram-Gruppe erreichbar. Aktuelle News & Transfergerüchte vom HSV, direkt auf das Handy!

Mit Manuel Wintzheimer und Jan Gyamerah, gibt es weitere Kandidaten für einen baldigen Abschied. Die Verträge der beiden laufen zum Saisonende aus, könnten so nur noch in der Wintertransferphase Geld in die Kassen des Hamburger SV spülen. Allerdings dürfte für Manuel Wintzheimer durch den Wegfall von Faride Alidou, jetzt mehr Spielzeit eingeplant sein. Mit Mikkel Kaufmann droht das gleiche Verfahren wie zuletzt mit Tommy Doyle. Der Leih-Vertrag des Dänen könnte vorzeitig beendet werden.

Bis dato laufen die Personalien allesamt unter dem Motto „Gerüchte“. Ob sie zu echten HSV-News werden, bleibt abzuwarten. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare