Erstes Partie des Jahres

HSV gegen Regensburg: Terodde, Kinsombi und Jatta schießen Hamburg zum Sieg

  • Natalie-Margaux Rahimi
    VonNatalie-Margaux Rahimi
    schließen

Das erste Spiel des Jahres 2021 konnte der HSV im heimischen Volksparkstadion gegen Jahn Regensburg mit 3:1 gewinnnen.

  • Die Winterpause ist in der Saison 2020/2021 aufgrund von Corona deutlich kürzer.
  • Schon am Sonntag, 03. Januar 2021, spielte der HSV zum ersten Mal im neuen Jahr.
  • Terodde, Jatta und Kinsombi begeistern mit Toren.

Update vom Montag, 04. Januar 2021, 07.59 Uhr: Hamburg – Das erste Spiel des Jahres konnten die Rothosen mit 3:1 gewinnen. Die Tore für die Hamburger erzielten David Kinsombi, Simon Terodde und Bakery Jatta. Für den HSV ist dies nun schon der vierte Sieg in Folge. Über weite Strecken war der Auftritt des Teams von Trainer Daniel Thioune souverän. Allerdings wurden zwei Regensburger Tore nach Videobeweis korrekt nicht gegeben. Einmal ging dem Tor ein Foul voraus, einmal stand der Torschütze im Abseits. Die Hamburger konnten in der Tabelle an Holstein Kiel vorbeiziehen und sind nun mit 29 Punkten wieder Tabellenführer.

HSV vor Regensburg: Social-Media-Lese vorm Spiel

Update vom 3. Januar 2021 um 14:30 Uhr: Hamburg – Es geht los. Um 13.30 Uhr startet die Partie HSV gegen Regensburg. Fans sind auf Social Media schon mächtig aufgeregt. Auf der Facebook-Seite des HSV kann man schon mal seine Tipps zum Matchday abgeben.

Twitter-HSV-Fan HeLuecht hat schonmal die Aufstellung parat. He Lücht ist eigentlich plattdüttsch und heißt ins Hohe übersetzt „Er lügt!“. Doch in Hamburg wird es als gebräuchliche Bezeichnung für Barkassenkapitäne genutzt, die den Touris gerne mal ein paar Geschichten erzählen. Ob Fussi-Blogger HeLuecht diesmal nicht lügt, sondern goldrichtig liegt, wird die Partie zeigen.

HSV-Fan und Hamburg-Liebhaber Hoobs ahnt eine historische Siegesserie. DerHoobs hat übrigens auch einen HSV-Podcast. Der Reingemacht-Podcast ist natürlich voller Herzblut und völlig subjektiv, laut eigener Beschreibung.

Und während es von der Rautenperle nur noch ein kleines Tschüss gibt, berichtet JP von weiteren Verletzungssorgen im Kader. Onana soll angeblich Adduktorenprobleme haben. Adduktoren sind Muskeln an der Innenseite des Oberschenkels.

Dann muss es wohl Simon Terodde wieder richten. Der hat ja diese Saison schon 14 Tore in 13 Spiele der zweiten Fußball-Bundesliga geschossen und ist somit bisheriger Torschützenkönig der zweiten Liga.

HSV vor Regensburg: Zwei Spieler verletzt – wer fehlt?

Update vom 2. Januar 2021 um 14:30 Uhr: Hamburg – Beim Training am Freitag verletzten sich gleich zwei Spieler des Hamburger SV und können bei einem wichtigen Punktespiel zum Jahresanfang 2021 nicht dabei sein. Jan Gyamerah zog sich einen Bänderriss am rechten Sprunggelenk zu und Klaus Gjasula erlitt einen Innenbandriss des rechten Knies. Beides sind Verletzungen, die Wochen zum Heilen benötigen. Damit fallen zwei wichtige Eckpunkte in der Verteidigung und im Mittelfeld der Mannschaft für die Partei HSV – Regensburg aus.

Beim Spiel HSV – Jahn Regensburg muss der Hamburger SV auf zwei Spieler verzichten. Jan Gyamerah und Klaus Gjasula haben sich im Training verletzt. (24hamburg.de-Montage)

HSV vor Regensburg: Mit Vollgas und neuer Frisur ins neue Jahr

Erstmeldung vom 31. Dezember 2020:

Hamburg – Am Sonntag, 3. Januar 2021 trifft der Hamburger SV* im ersten Spiel des Jahres auf den SSV Jahn Regensburg. Nicht der Lieblingsgegner der Hamburger. Viele Fans erinnern sich noch gut, an die erste Zweitliga-Saison der Vereinsgeschichte, in welcher man im heimischen Volkspark* eine bittere 0:5-Klatsche gegen die Regensburger hinnehmen musste. Diesmal soll alles anders werden. Die Rothosen wollen den vierten Sieg in Folge holen.

Fußballspieler:Josha Vagnoman
Geboren:11. Dezember 2000, Hamburg
Größe:Größe: 1,87 m
Aktuelle Teams: Aktuelle Teams: Hamburger SV (#27 / Abwehrspieler), Deutsche U-21-Fußballnationalmannschaft (Abwehrspieler)

HSV-Fans feiern „Frisur-Tausch“ von Josha Vagnoman und Amadou Onana

Zuletzt begeisterte Defensiv-Talent Josha Vagnoman die HSV-Fans auf dem Platz. Mit seinem Treffer gegen den SV Sandhausen erzielte er sein erstes Saisontor. Jetzt erfreut er seine Anhänger mit etwas ganz anderem. Der HSV postete auf Instagram einige Trainingsbilder – im Porträt-Format. „Volkspark-Faces. Wer ist euer Favorit?“, schrieb der Verein dazu.

Der HSV trifft im ersten Spiel des Jahres auf Regensburg. (24hamburg.de-Montage)

Neben Trainer Daniel Thioune*, Kapitän Tim Leibold*, Sven Ulreich*, Jeremy Dudziak* und Amadou Onana ist auch Josha Vagnoman auf einem Bild zu sehen. Und dieses Bild sorgte für eine dicke Überraschung bei den HSV-Fans. Zuletzt war der Verteidiger optisch nämlich durch seine schulterlangen Dreadlocks aufgefallen.

Doch damit ist jetzt Schluss. Das Porträt zeigt den jungen HSV-Spieler mit kahlgeschorenem Kopf. Besonders lustig: Amadou Onana scheinen die Zöpfe von Vagnoman besser gefallen zu haben. Denn: nun zeigt er sich mit kleinen Flechte-Zöpfen. Das feiern auch die Anhänger des HSV. Unter dem Bild schreiben viele „LOL. Onana und Vagnoman haben einfach den Friseur getauscht“. Die beiden feierten kürzlich übrigens auch ihre ersten Tore auf Instagram.

HSV-Spiel gegen Regensburg: Vierter Sieg in Folge könnte für Tabellenführung reichen

Es steht außer Frage, dass der HSV das erste Spiel des Jahres gerne gewinnen würde. Denn das würde für die Hamburger den vierten Sieg im vierten Spiel bedeuten. Und mit etwas Glück könnten sich Hamburger* auch die Tabellenspitze von Konkurrent Kiel zurückholen. Holstein müsste dafür am Wochenende gegen den VfL Osnabrück unentschieden spielen oder verlieren. Die Kieler haben allerdings ihre letzten fünf Spiele allesamt gewonnen.

Die Hamburger müssten aber erstmal Regensburg schlagen. Und das war in der Vergangenheit gar nicht immer so leicht für die Rothosen. In seiner ersten Zweitliga-Saison verlor der HSV gleich zweimal gegen den SSV. Zu Hause mit 0:5, auswärts mit 1:2. Die Bilanz der vergangenen Saison sieht da schon etwas besser aus. Auswärts reichte es zwar nur zu einem Remis, Zu Hause konnte man allerdings mit 2:1 gewinnen. Aktuell steht der SSV Jahn Regensburg auf Tabellenplatz 13.

HSV vor dem ersten Duell des Jahres: Sind alle fit für Regensburg?

Unter der Woche konnte man ihn über den Trainingsplatz wirbeln sehen, im Spiel gegen Regensburg wird er aber noch nicht dabei sein. Rick van Drongelen* ist nach seinem Kreuzbandriss wieder voll da im Training. Bei 100 Prozent ist der Innenverteidiger aber noch nicht. Das erzählte er kürzlich in einem Interview mit der Bild. Deshalb will er mit seinem Comeback noch etwas warten. „Lieber ein paar Wochen später als eine Woche zu früh. Mein Knie muss ja noch lange halten“, so van Drongelen.

Ob Torhüter Tom Mickel nach seiner Bauchmuskelverletzung wieder im Kader* sein wird, ist bisher nicht bekannt. Sonst sind aktuell alle HSV-Profis fit für das erste Duell des Jahres. Anderweitig fehlen wird aber definitiv Talent Xavier Amaechi. Er ist derzeit in England und schaut sich nach einem Leihverein um. Der junge Mittelfeldspieler kehrte nach der kurzen Winterpause gar nicht nach Hamburg zurück. Der HSV hat unterdessen Interesse an Kiels Spielmacher. Das Transferfenster öffnet am Samstag, 2. Januar 2021. * 24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Christian Charisius/dpa/picture alliance & Guido Kirchner/dpa/picture alliance & Thomas Frey/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare