1. 24hamburg
  2. HSV

Daniel Heuer Fernandes: Elfmeterkiller, Rückhalt und Dirigent des HSV

Erstellt:

Von: Wiebke Kaßmann

Kommentare

Er ist gebürtiger Bochumer. Mit portugiesischen Wurzeln. Daniel Heuer Fernandes ist beim HSV der Mann zwischen den Pfosten. Und dort macht er seinen Job top.

Hamburg – Seit dem 1. Juli 2019 steht Daniel Heuer Fernandes als Torhüter des Hamburger SV im Kader des Klubs aus der Hansestadt Hamburg. Sein Vertrag lief eigentlich nur bis zum 30. Juni 2022. Inzwischen hat der Schlussmann, der in Hamburg in seiner Rolle vor allem als Elfmeterkiller im DFB-Pokal zu großen Lobeshymnen und Ehren gekommen ist, sein Arbeitspapier beim HSV verlängert. Es ist nun bis zum 30. Juni 2024. Bei seinem Wechsel zum HSV war die Ablösesumme von 1,3 Millionen Euro die höchste in der bisherigen Laufbahn des Sportlers. Der 1,88 Meter große Fußballer kam am 13. November 1992 in Bochum zur Welt.

Fußballtorhüter:Daniel Heuer Fernandes
Geboren:13. November 1992 in Bochum
Größe:1,88 Meter
Beim HSV seit:1. Juli 2019

HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes spielte auch für Portugal

Er besitzt aufgrund seines portugiesischen Vaters neben der deutschen auch die portugiesische Staatsbürgerschaft, weshalb er sein erstes internationales Spiel nicht in der deutschen, sondern 2012 in der portugiesischen U-21-Mannschaft gegen die Ukraine ausübte. Auch 2015 spielte er während der UEFA U-21 Europameisterschaft im portugiesischen Team und erreichte mit diesem sogar das Finale, in dem sie sich allerdings gegen das Team aus Schweden geschlagen geben mussten. In der laufenden Saison hatte er 25 Einsätze beim Hamburger SV.

HSV-Torhüter Daniel Heuer Fernandes jubelt nach einem gehaltenen Elfmeter im DFB-Pokalspiel gegen Karlsruhe.
HSV-Rückhalt: Daniel Heuer Fernandes darf jubeln – und sorgt zwischen den Pfosten selbst für Begeisterungsstürmen bei Teamkollegen und HSV-Fans. © Michael Schwarz/imago

HSV-Schlussmann Daniel Heuer Fernandes: Seine Laufbahn als Torwart

Die sportliche Laufbahn des Fußballers ist von einigen Vereinswechseln geprägt. Daniel Heuer Fernandes begann mit dem Fußballspielen beim Jugendverein des VfB Langendreerholz, von wo er über den SV Langendreer 04 im Jahr 2008 zur Jugend des VfL Bochum wechselte. Nach zwei Jahren wechselte er erneut den Verein und verbrachte ein Jahr bei Borussia Dortmund. Seine Karriere bei den Männern startete 2011 mit dem Transfer zum VfL Bochum II, wo er in zwei Jahren 48 Spiele bestritt.

Nach einem Jahr ohne Einsatz beim der ersten Männermannschaft des VfL Bochum wechselte der talentierte „Goalie“ dann im Jahr 2013 zum VfL Osnabrück (2013-2015: 60 Spiele). Von dort ging er für 13 Spiele zum SC Paderborn 07 (2015-2016) und anschließend zu seinem letzten Verein vor dem HSV, dem SV Darmstadt 98. Dort feierte er seine bisher größten Erfolge und konnte seinen Marktwert in den drei Jahren von 750.000 auf 1,3 Millionen Euro steigern.

HSV-Torwart Daniel Heuer Fernandes als Dirigent des Spiels

In Hamburg gilt er neben seinen Fähigkeiten als Keeper im Kasten auch als Dirigent der Hintermannschaft und gestaltet das Geschehen auf dem Feld maßgeblich mit. Dabei kommt dem Fußballer die Ausbildung früherer Trainer zugute, die viel Wert auf sein Spiel im Feld legten. So erzählt der Torwart etwa, bis zur D-Jugend noch zwischen Feld und Tor gewechselt zu sein. Eine andere maßgebliche Stärke des Goalies ist seine Unverwüstbarkeit und Zuverlässigkeit.

HSV-Torhüter Daniel Heuer Fernandes privat – und auf Instagram

Der springstarke Torhüter des HSV hält sich sehr bedeckt, wenn es um sein Privatleben geht. Auf seinem Instagram-Account gewährt der Fußballer seinen Followern vor allem Einblicke in Trainings und Spielvorbereitungen. Zwischen all den Fotos des Torhüters beim Spielen und mit seinen Mannschaftskollegen finden sich aber auch einige Schnappschüsse mit seiner langjährigen Freundin Joana, die mit ihm in die Hansestadt gezogen ist. So kann sie ihre Nummer 1 mit der Trikot-Nummer 1 ganz aus der Nähe anfeuern.

Auch interessant

Kommentare