Transfergerüchte

Schnappt sich der HSV diesen Ex-Spieler von Real Madrid?

  • Laura-Marie Löwen
    vonLaura-Marie Löwen
    schließen

Erst Real Madrid, dann Eintracht Frankfurt und nun der Hamburger SV? Dieser Spieler könnte möglicherweise bald in den Norden wechseln.

Der Hamburger SV hat einen neuen Spieler ins Visier genommen.
  • Schon im Winter wollte der Hamburger SV sich diesen Eintracht-Frankfurt-Spieler schnappen.
  • Der spanische Fußballprofi steht immer noch auf der Wunschliste des HSV.
  • Das könnte dem möglichen Transfer nach Hamburg dieses Mal im Weg stehen.

Hamburg – Erst kürzlich gab es einen festen Spielerzuwachs beim HSV, denn Linksverteidiger Josha Vagnoman verlängerte seinen Vertrag mit dem Hamburger Fußballverein. Jetzt kursieren Gerüchte über einen weiteren Spieler, den der Hamburger SV ins Visier genommen hat.

Hamburger SV: Dieser Spieler steht auf der Wunschliste des Zweitligisten

Einem Bericht der Bild zufolge soll der Hamburger SV Interesse an Lucas Torró (25) gefunden haben. Der aus Spanien stammende Fußballer soll schon im Winter 2019 Wunschobjekt des HSV gewesen sein, allerdings verhinderte ein schwerer Innenbandriss im Knie einen möglichen Transfer. Lucas Torrós akteller Vertrag bei der Eintracht Frankfurt* läuft noch bis zum Jahr 2023, weshalb ein Wechsel zum HSV nur auf Leihbasis zustande kommen würde.

Lucas Torró: Schwieriger Start bei der Eintracht Frankfurt

Seit Lucas Torró im Jahr 2018 von Real Madrid ins defensive Mittelfeld bei der Eintracht Frankfurt wechselte, folgte für ihn eine Zeit aus „Höhen und Tiefen“. Auf einen recht vielversprechenden Beginn folgten Verletzungen, familiäre Schicksalsschläge, die zeitweise Spielpause und nun zuletzt auch die Coronavirus-Sars-CoV-2-Krise. Bisher kam der Frankfurt-Reservist Torró in der bisherigen Saison daher kaum zum Einsatz - er kann lediglich auf vier Spiele in der Qualifikation zur Europa League sowie drei Bundesliga-Einsätze zurückblicken.

Doch Lucas Torró scheint gestärkt aus den schwierigen Zeiten herausgegangen zu sein und blickt zuversichtlich in seine Zukunft, die er möglicherweise weiterhin bei der Eintracht Frankfurt sieht: „Ich habe den unbedingten Willen, noch einmal durchzustarten. Es stehen uns noch viele Spiele bevor. Ich möchte meine Leistung zeigen und habe das Vertrauen, dass es mir gelingen kann. Jeder kann sich in dieser Situation Hoffnungen machen, wieder eine Chance zu bekommen“, heißt es in einem Interview auf der Eintracht-Website.

Lucas Torró: Wie attraktiv ist der HSV für ihn?

Inwiefern ein Wechsel von der Eintracht Frankfurt zum Hamburger SV eine reelle Option für den Stürmer Lucas Torró darstellt, lässt sich bisher noch nicht klar beurteilen. Erst vor ein paar Tagen sagte Torró, dass eine Trennung von der Eintracht bisher „zu keinem Zeitpunkt eine Option gewesen“ sei. „Es war und bleibt immer mein Ziel, mich hier durchzusetzen. Der Moment wird kommen.“. Man darf also weiterhin gespannt bleiben, welche Maßnahmen der HSV ergreifen wird, um sich Lucas Torró als neuen Spieler zu sichern.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

TEAM! ❤️🙌🏽

Ein Beitrag geteilt von Lucas Torró (@lucastorro94) am

Indes verrät HSV-Keeper Tom Mickel im Interview mit dem Fanmagazin Rautenperle wie sich er und sein schwarz-weiß-blaues Team im Volksparkstadion auf das Geisterspiel-Saisonfinale vorbereitet (siehe Video-Interview).

fr.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © picture alliance/Christian Charisius/dpa

Kommentare