1. 24hamburg
  2. HSV

HSV-Allrounder Moritz Heyer: „Mit den Fans im Rücken ist einiges möglich“

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Die Stimmung im Volksparkstadion hat schon bessere Tage erlebt. Die Fans sind unzufrieden. Jetzt steht eine Heimspiel-Serie an. Der HSV braucht seine Anhänger im Rücken.

Hamburg – Der Hamburger SV ist nach 13 Spieltagen nur Tabellensiebter in der Zweiten Bundesliga. Von den bisherigen vier Siegen konnten die Rothosen nur einen einzigen Zuhause einfahren. Es war das viel umjubelte 2-1 gegen den SV Sandhausen, bei dem Allzweckwaffe Moritz Heyer erst in der 96. Minute das Siegtor schoss. Eben dieser Heyer stellte sich im Bild-Interview den Fragen zur Saison des HSV und dessen weitere Ziele. Er kann die schlechte Stimmung im Stadion verstehen, aber die Hamburger brauchen ihre Fans im Rücken.

Fußballspieler:Moritz Heyer
Geboren:4. April 1995 in Ostercappeln
Größe:1,85 Meter
Ablösesumme:600.000 Euro

Moritz Heyer – die Allzweckwaffe des Hamburger SV

Es gibt beim HSV wohl keinen Spieler, der so oft die Position wechselt. Letzte Saison fand er sich im defensiven Mittelfeld und der Innenverteidigung wieder. In der aktuellen Spielzeit kickt er eher im zentralen Mittelfeld oder nach zuletzt schwächeren Auftritten von Jan Gyamerah als rechter Verteidiger. Das Verrückte: Moritz Heyer spielt auf jeder Position gut und zeigt überall neue Qualitäten. In dieser Saison entwickelt sich Heyer zum Torjäger. Schon fünf Mal netzte er ein – seine Tore waren wie gegen Sandhausen meist immens wichtig.

Moritz Heyer jubelt nach seinem Tor gegen Schalke. Im Hintergrund sind HSV-Fans mit Flaggen zu sehen.
Moritz Heyer und der HSV müssen die Fans im Rücken spüren. © imago

Gegen Jahn Regensburg soll am Samstagmittag, 20. November 2021, der nächste Treffer folgen. Heyer hält große Stücke auf den Jahn: „Regensburg spielt immer guten Fußball. Der Jahn macht es diese Saison sehr gut, hat sich weiterentwickelt.“ Trotzdem ist er zuversichtlich, einen Erfolg im Volksparkstadion zu verbuchen: „Es wird eine anspruchsvolle Aufgabe. Aber ich denke, wir müssen uns vor Regensburg nicht verstecken und können das Spiel gewinnen.“ Hoffentlich mit dem nächsten Heyer-Hammer. Moritz Heyer könnte nach der Verletzung von Jonas David allerdings wieder in die Innenverteidigung rücken. Ein Tor ist aber auch von da nicht ausgeschlossen.

Eine Heimspiel-Serie steht an. Der HSV braucht Siege – und seine Fans

Nur ein Heimsieg in sechs Spielen ist zu wenig für den HSV. Bis zur Winterpause stehen noch vier weitere an. Die Hamburger könnten ihre Heimbilanz also ausbauen. Was müssen die Rothosen tun, damit es auch zu Hause wieder läuft? „Wenn wir unsere Chancen effektiver nutzen als zuletzt, wird es endlich wieder klappen“, sagt Heyer zuversichtlich. Die Spieler wollen den Sieg, das wird im Interview deutlich.

Heyer hadert wie so viele mit den ausgelassenen Möglichkeiten in der aktuellen Saison: „Grundsätzlich hätten wir jedes Spiel gewinnen können. Die Tabelle spiegelt nicht das wider, was wir als Leistung auf dem Platz gezeigt haben.“ Der Allrounder versteht den Unmut der Fans, weil sich der HSV nicht für gute Leistungen belohnt: „Pfiffe sind natürlich nicht schön. Aber gerade nach den Ergebnissen zuletzt kann man verstehen, dass die Fans enttäuscht und nicht zufrieden sind.“

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Das Problem dabei: der HSV spielt an sich gut, trifft eben nur zu selten. Pfiffe der Fans sind deshalb eher unangebracht. Die Stimmungsschwankungen im Volksparkstadion kommen wohl auch durch das Fehlen der HSV-Ultras zustande. Die Ultras könnten jedoch bald zurückkehren. Die eigene Mannschaft ausbuhen ist jedoch so oder so ein Unding. Der HSV braucht seine Fans im Rücken, um Spiele zu gewinnen. „Wir spielen sehr gerne zu Hause. Es ist mit den Fans im Rücken ein Vorteil für uns. Dann ist einiges möglich.“ *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare