1. 24hamburg
  2. HSV

Hier sehen Sie die DFB-Pokal-Viertelfinals des HSV und FC St. Pauli live

Erstellt:

Von: Robin Dittrich

Kommentare

Die Pokalsensationen vom HSV und dem FC St. Pauli waren nur ein Schritt in Richtung Finale. Die meisten DFB-Pokal-Viertelfinals laufen sogar im Free-TV.

Hamburg – Diese Pokalsensation war unvorhergesehen wie großartig. Beide großen Hamburger Vereine stehen erstmals seit der Saison 1996/97 wieder gemeinsam in einem DFB-Pokal-Viertelfinale. Und doch schaffen es der Hamburger SV und FC St. Pauli, sich weiter aus dem Weg zugehen. Der HSV darf endlich im eigenen Volksparkstadion ran – es geht gegen Zweitliga-Konkurrent Karlsruher SC. Der FC St. Pauli muss erneut gegen einen Bundesligisten kämpfen. Die Kiezkicker spielen bei Union Berlin vor.

Fußball-Wettbewerb:DFB-Pokal
Sieger 2020/21:Borussia Dortmund
Nächster Gegner HSV:Karlsruher SC, 2. März in Hamburg
Nächster Gegner FC St. Pauli:Union Berlin, 1. März in Berlin

Der FC St. Pauli muss nach dem Erfolg bei Borussia Dortmund erneut auswärts ran

Es war in die bisherige Sensation des DFB-Pokals: Titelverteidiger Borussia Dortmund scheitert im Achtelfinale an Zweitligist FC St. Pauli. Doch die Ernüchterung kehrte in Hamburg schnell wieder ein. Die Kiezkicker standen zuletzt einer Reihe an Misserfolgen gegenüber – fünf Ligaspiele ohne Sieg. Das soll den Pokalerfolg jedoch nicht schmälern. Ganz im Gegenteil: Gegen Union Berlin will St. Pauli die nächste Sensation. In der Liga konnten die Kiezkicker zumindest die letzten beiden Auswärts-Spiele gewinnen. Die Partie findet als einzige schon am 1. März um 20:45 Uhr statt.

Im Hintergrund sitzt ein Kameramann hinter der Aufschrift „DFB-Pokal“. Im Vordergrund jubelt auf der linken Seite Faride Alidou stellvertretend für den HSV und rechts Guido Burgstaller stellvertretend für den FC St. Pauli. Sie sind durch einen weißen Strich voneinander getrennt.
Hier die DFB-Viertelfinals des HSV und FC St. Pauli live verfolgen (24hamburg.de-Montage) © Joachim Sielski/Michael Schwarz/Christian Schroedter/Imago

Dass St. Pauli bei Mitfavorit Union Berlin ran muss, ist natürlich nicht gerade glücklich. Dass sie vor so einer Aufgabe nicht zurückschrecken, zeigten sie schon eindrucksvoll gegen Dortmund am Millerntor. Fans der Kiezkicker können sich zusätzlich freuen. Die Partie kann im Free-TV gesehen werden – sie läuft unter anderem im ARD. Sky-Abonnenten können das Spiel natürlich auch dort verfolgen. Der Bezahlsender überträgt jedes Viertelfinal-Spiel live.

Der Hamburger SV spielt vor 25.000 Zuschauern gegen den Karlsruher SC

Es war die Hammer-Meldung der vergangenen Woche: In Hamburg dürfen endlich wieder bis zu 25.000 Fans in die Stadien. Das bedeutet auch im DFB-Pokal einen riesigen Vorteil. Mit den eigenen Fans im Rücken spielt es sich einfach besser – das sieht auch Sportdirektor Michael Mutzel so und hat einen klaren Apell an die HSV-Anhänger. Die Partie gegen den Karlsruher SC wird also gleich in mehrfacher Hinsicht zu einer Besonderen. Dem HSV winkt nach 2018/19 ein weiteres DFB-Pokal-Halbfinale.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Obwohl gar nicht so lange her, werden viele HSV-Fans den Erfolg aufgrund der vielen Niederschläge seitdem schon wieder vergessen haben. Erst gegen RB Leipzig war damals Schluss – das könnte auch in diesem Jahr erneut drohen. Doch vor einem möglichen Halbfinale wartet erst einmal der Karlsruher SC. Die Partie der Zweitligisten ist das einzige Spiel, das nicht im Free-TV gezeigt wird. Hartgesottene Fans müssen auf Bezahlsender Sky zurückgreifen, wenn sie kein Ticket für das Volksparkstadion ergattern können. Die Partie findet am 2. März um 18:30 Uhr statt. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare