1. 24hamburg
  2. HSV

Heiß auf Talent von PSG? Das ist dran am neusten HSV-Transfergerücht

Erstellt:

Von: Jan Knötzsch

Kommentare

Der Deadline Day nimmt langsam an Fahrt auf. Nach dem HSV-Transfergerücht um Crysencio Summerville gibt es ein neues um einen Youngster von Paris St. Germain.

Hamburg – Die Personalie ist heiß. Immer noch. Und womöglich wird sie noch heißer, weil jetzt auch FC Liverpool-Coach Jürgen Klopp noch einmal Feuer in die Sache bringen können. Das große Fragezeichen aber bleibt vorerst noch bestehen: Klappt der Transfer von Crysencio Summerville am Deadline Day? Oder bleibt das HSV-Transfergerücht am Ende nur eine wilde Spekulation. Es gibt jedenfalls ein Für und ein Wider, aus dem HSV-Transfergerücht einen Wechsel zu machen.

Doch Crysencio Summerville ist nicht der einzige Spieler, den der Hamburger SV für einen Wintertransfer auf dem Zettel hat. Bislang hat es HSV-Transfergerüchte um einen Stürmer aus Belgien und einen Mittelfeldspieler aus der Ersten Liga in Österreich gegeben. Beide allerdings sind beim HSV, bei dem Sportvorstand Jonas Boldt für den Fall eines Scheiterns des Summerville-Transfers schon Alternativen in der Hinterhand haben dürfte, offenbar am Deadline Day kein Thema mehr.

Fußballspieler:Djeidi Gassama
Geboren:10.09.2003 (Alter: 18 Jahre) in Nieleba Haouisse/Mauretanien.
Position:Linksaußen
Verein:Paris St Germain (Vertrag bis 30. Juni 2022)

HSV-Transfergerüchte: Auch der FC Basel und die Wolverhampton Wanderes fragen bei PSG wegen Youngster an

Dafür ist allerdings ein anderer Spieler in den Fokus des HSV, der jetzt seinen Viertelfinalgegner im DFB-Pokal kennt, geraten: Wie das französische Portal „Foot Mercato“ berichtet, sollen HSV-Sportvorstand Jonas Boldt und Sportdirektor Michael Mutzel ein Talent aus Frankreich in den Blick genommen haben, den sie offenbar gerne im Volksparkstadion sehen würden. Dabei handelt es sich nach Berichten des Portals aus Frankreich um Djeidi Gassama, der beim Top-Klub Paris St. Germain kickt.

Im Hintergrund das Volksparkstadion des HSV. Im Vordergrund HSV-Transferkandidat Djeidi Gassama.
Djeidi Gassama von Paris St. Germain soll in den Fokus des HSV für einen Wintertransfer geraten sein. (24hamburg.de-Montage) © imago

Nicht nur der HSV, der mit Giorgi Chakvetadze seinen ersten Winter-Neuzugang bereits unter Dach und Fach gebracht hat, hat demnach ein Interesse an dem 18 Jahre alten Spieler bekundet. Laut des französischen Portals „Foot Mercato“ haben auch der FC Basel aus der Schweiz und die Wolverhampton Wanderers den Flügelstürmer, der bislang nur in der U19 des europäischen Spitzenvereins am Ball war, im Fokus haben. Dem HSV schwebt laut des Portals eine Leihe vor – mit anschließender Kaufoption.

HSV-Transfergerüchte: Das kann das PSG-Toptalent – und so reagiert sein Verein auf die Anfragen

Schon Giorgi Chakvetadze und den bereits wieder abgewanderten Tommy Doyle hat(te) der HSV, der bald wieder vor 30.000 Zuschauern im Volksparkstadion spielen will, von ihren Vereinen KAA Gent und Manchester City erst einmal nur ausgeliehen. So sollte es auch bei Gassama sein. Doch in ihren Bemühungen um die Dienste des 18-jährigen Nachwuchs-Talents sind sowohl die Wolverhampton Wanderers als auch der FC Basel und der HSV, der bei einer Twitter-Analyse als einer der unbeliebtesten Vereine gekürt wurde, ohne Erfolg geblieben.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Wie „Foot Mercato“ berichtet, hat Paris St. Germain die Angebote der drei Vereine, den Youngster unter Vertrag zu nehmen, abgelehnt, Dabei hätte HSV-Transfergerücht Djeidi Gassama dem HSV auf dem Flügel als Alternative zu Bakery Jatta und Faride Alidou doch recht gut zu Gesicht gestanden, wenn man den Zahlen glaubt: Bei sechs Einssätze in der UEFA Youth Champions League hat Gassama bislang fünf Treffer erzielt und weitere zwei vorbereitet. In der A-Jugend-Meisterschaft in Frankreich sind es zwölf Tore in 16 Begegnungen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare