Verhasstes Nordderby

Diesen Absteiger ballert HSV in 2. Fußball-Liga: Relegation gegen SV Werder Bremen

  • Christian Domke Seidel
    vonChristian Domke Seidel
    schließen

Gelingt dem Hamburger SV im Showdown gegen den SV Sandhausen der Sprung in die Relegation, steht das Duell mit einem Kellerkind der Bundesliga an. Fortuna Düsseldorf oder Werder Bremen. So kommt es zum Nordderby.

  • Hamburger SV* kann im Saisonfinale Relegation erreichen.
  • Dort trifft Team von Trainer Dieter Hecking* auf Werder Bremen oder Fortuna Düsseldorf.
  • Live-Ticker*: HSV gegen SV Sandhausen am 34. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga.

Hamburg – Dem Hamburger SV steht gegen den SV Sandhausen ein Schicksalsspiel im heimischen Volksparkstadion bevor. Und der Verein von Ex-HSV-Spieler Dennis Diekmeier* wird das Match nicht abschenken. Fangen die Rothosen aus Hamburg* mit einem kleinen Fußballwunder den 1. FC Heidenheim noch ab, steht die Relegation an. Gegen Werder Bremen oder Fortuna Düsseldorf. Kann sich das Team von Trainer Dieter Hecking noch in die erste Liga ballern?

FußballvereinHamburger SV
TrainerDieter Hecking
VorsitzenderMarcell Jansen
Gründung29. September 1887, Hamburg
VorstandJonas Boldt (Sport); Frank Wettstein (Finanzen, Recht & Personal)
FarbenBlau-Weiß-Schwarz

Hamburger SV gegen Werder Bremen: Nordderby in Relegation - oder HSV ballert Fortuna Düsseldorf weg

Während sich der Hamburger SV auf seinen eigenen Showdown gegen den SV Sandhausen vorbereitet, wie 24hamburg.de schreibt, steht auch in der ersten Fußball-Bundesliga ein Fernduell mit Endspielcharakter an. Fortuna Düsseldorf und Werder Bremen kämpfen um den Relegationsrang. Doch während der Klassenerhalt für den HSV ein Desaster wäre, ist er für die Teams aus dem Oberhaus das absolute Minimalziel und die Rettung der Saison.

Beim Nordderby geht es hitzig zur Sache. Unvergessen: Kung-Fu-Wiese streckt 2008 Ivica Olic nieder. (24hamburg.de-Montage)

Theoretisch könnte es in der Relegation zu einem weiteren, legendären Nordderby gegen Werder Bremen kommen. Diesmal sogar mit noch höherem Einsatz als im Halbfinale des UEFA-Cups 2009 – damals setzte sich Werder Bremen dank der Auswärtstorregel durch. Verlor aber das Finale gegen Schachtar Donezk. Diesmal ginge es ums sportliche Überleben.

So schafft es Werder Bremen in die Relegation: Eisern Union mit Bier bestochen - Hamburger SV vor Nordderby

Werder Bremen hat aktuell 28 Punkte. Will die Truppe von der Weser die Relegation noch erreichen, muss sie zwei Punkte und vier Tore auf Fortuna Düsseldorf aufholen. Ein dramatisches Fernduell.

Das leichtere Spiel haben die Bremer. Sie empfangen zu Hause den 1. FC Köln. Deren letzter Sieg ist lange her. Am Freitag, 06. März 2020, gelang ihnen am 25. Spieltag ein 1:2-Auswärtssieg beim SC Paderborn. Weil in dieser Horrorserie aber ein paar Unentschieden für die Geißböcke abfielen, konnten sie genug Punkte sammeln, um sich frühzeitig zu retten. Am letzten Spieltag geht es für die Kölner um nichts mehr. Ein Erfolg. Ist es doch die erste Saison in der ersten Fußball-Bundesliga seit dem sechsten (!) Wiederaufstieg.

In Berlin kommt es zu dem Match, auf das alle Fans von Werder parallel schauen werden. Fortuna Düsseldorf ist bei Union Berlin zu Gast. Damit die Eisernen alles reinwerfen und Schützenhilfe leisten, gab es aus Bremen schon kuriose Motivationsversuche. Die Fanszene der Norddeutschen sammelt Bierkästen, die an die Spieler gehen sollen, wie die deichstube.de* berichtet. Auch Marco Bode, Aufsichtsratschef von Werder Bremen, will die Berliner belohnen. Er versprach ihnen frischen Fisch aus Bremerhaven.

Vor Relegation: Bremen droht an Kuriosum zu scheitern - HSV und Werder, keiner will Nordderby

So lustig sich solche Angebote lesen, so dramatisch ist der Hintergrund. Düsseldorf darf in Berlin nicht gewinnen, sonst kann Werder Bremen die Relegation abhaken. Trotzen die Fortunen den Eisernen ein Unentschieden ab, muss Bremen mit vier Toren Differenz gewinnen, um sich in die Relegation zu bomben. Abstruse Situation: Gewinnt Bremen 4:0, während Düsseldorf 4:4 spielt, sind die Mannschaften punkt- und torgleich. Es würde der direkte Vergleich zählen. Den hat Düsseldorf gewonnen.

Für die Zweitligisten ist die Relegation schwer. Seit dem Jahr 2009 finden die Extra-Spiele 2009 wieder statt. Nur drei Zweitligisten setzten sich seitdem durch. Der 1. FC Nürnberg (2009), Fortuna Düsseldorf (2012) und der 1. FC Union Berlin (2019). Achtmal hielten die Erstligisten die Klasse – zweimal war das der HSV.

Nordderby Hamburger SV gegen Werder Bremen in der Relegation: Niemand will dieses Endspiel

Eine Statistik, die dem Hamburger SV wenig Mut machen dürfte, sollten sie es in die Relegation schaffen. Doch ein Nordderby gegen Werder Bremen hätte seine eigenen Fußball-Gesetze. Ein Duell, vor dem gleich beide Seiten Angst haben. So sagte HSV-Legende Uwe Seeler*: „Ich würde den HSV in der Relegation lieber gegen Düsseldorf sehen. Wir haben in der Vergangenheit einige schlimme Erinnerungen an das Nordderby“, wie die Deichstube* schreibt. Und auch Arnd Zeigler, unter anderem Stadionsprecher in Bremen, sagt dem kicker: „Eine Relegation gegen den HSV? Bitte nicht!

Das Drama wäre für den Hamburger SV leicht zu vermeiden gewesen. Doch gegen den 1. FC Heidenheim musste der HSV eine Last-Minute-Niederlage* schlucken. Nach einem Aussetzer von Rick van Drongelen*. Der VfL Osnabrück rettete davor ein Unentschieden gegen die Rothosen über die Zeit – mit freundlicher Unterstützung des Schiedsrichter-Gespanns*, das in der letzten Spielminute einen Elfmeter-Pfiff verweigerte. *24hamburg.de und deichstube.de sind Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Kommentare