2. Bundesliga

28. Spieltag: Hamburger SV und FC St. Pauli starten in die Englische Woche - kein Free-TV

  • Enno Eidens
    vonEnno Eidens
    schließen

HSV und FCSP müssen diese Woche gleich zweimal ran. Dabei sind der VfB Stuttgart und Heidenheim auf Platz drei und vier echt knackige Aufgaben für die Hamburger Klubs.

  • FC St. Pauli* - 1. FC Heidenheim (Mittwoch, 27. Mai, 18:30 Uhr)
  • VfB Stuttgart - Hamburger SV* (Donnerstag, 28. Mai, 20:30 Uhr)
  • Schon Samstag (FCSP) und Sonntag (HSV) folgt der 29. Spieltag für die Hamburger.*

Hamburg - Wirklich zufrieden kann keines der beiden großen Hamburger Teams über den letzten Spieltag sein. Der Hamburger SV spielte gut*, konnte gegen die Gäste aus Bielefeld allerdings kein Tor schießen. Es blieb bei einem 0:0 - damit konnten die Hamburger dem Tabellenführer nicht näherrücken. Für den FC St. Pauli gab es in Darmstadt eine Abreibung. Mit 4:0 verloren die Kiez-Kicker. Nun steht der zweiten Liga eine anstrengende Englische Woche ins Haus. Ohne Fans, die im Stadion für die Hamburger* Stimmung machen, ist das doppelt belastend.

28. Spieltag: Hamburger SV und FC St. Pauli nicht im Free TV

Die fetten Jahre sind vorbei. Der Sender Sky beendet sein Free-TV-Angebot für die 2. Bundesliga. Nachdem die Sonntagskonferenzen der letzten beiden Spieltage gezeigt wurden, muss nun gezahlt werden. Wer nur die Konferenzen schauen möchte, legt 9,99 Euro pro Monat hin. Wer alle Spiele der ersten und zweiten Bundesliga schauen möchte, zahlt für zwei Monate 39,99 Euro bei Sky Ticket. Alle Highlights zeigt DAZN schon 40 Minuten nach Spielende, auch hier muss allerdings ein Abo für 11,99 Euro im Monat abgeschlossen werden.

FußballvereinHamburger SV
TrainerDieter Hecking
Kapazität57.000
VorsitzenderMarcell Jansen
VorstandJonas Boldt (Sport), Frank Wettstein (Finanzen, Recht & Personal)
Gründung29. September 1887, Hamburg

Mittwoch, 28. Mai – 18:30 Uhr: FC St. Pauli - 1. FC Heidenheim 1856

Der FC St. Pauli bekommt Besuch aus Heidenheim. Ein Sieg könnte verdammt schwer werden. Der FCSP ist der Lieblings-Gegner des 1. FC Heidenheim. Von insgesamt elf Duellen in der zweiten Liga konnte Heidenheim sieben für sich entscheiden, eins ging unentschieden aus. Das ist Rekord, gegen kein anderes Team hat Heidenheim so oft gewonnen.

Die Kiez-Kicker müssen also ordentlich Gas geben, wenn Sie die Pleite vom Wochenende wett machen wollen. Gegen Darmstadt 98 verloren sie mit 4:0 - das darf sich daheim nicht wiederholen. Heidenheim steht auf dem 4. Platz und hat einen Sieg gegen den SV Wehen Wiesbaden im Rücken. Der FC St. Pauli steht nach der Niederlage gegen Darmstadt auf Platz 11 der zweiten Liga.

Donnerstag, 28. Mai – 20:30 Uhr: VfB Stuttgart - Hamburger SV

Der Hamburger SV muss ins nächste Spitzenduell. Diesmal gilt es, den 2. Platz gegen den VfB Stuttgart zu verteidigen. Nur ein Punkt trennt die beiden Teams, wobei Hamburg aktuell eine deutlich bessere Tordifferenz vorweisen kann (siehe Tabelle unten) – doch der HSV hat auswärts lange nicht mehr gegen Stuttgart gewonnen. Der letzte Sieg ist ganze sieben Jahre her. Die Stuttgarter haben zu Hause 31 von 39 möglichen Punkten geholt - außergewöhnlich heimstark.

Rick van Drongelen, Bakery Jatta und Josha Vagnoman: Identifikationsfiguren und Zukunfshoffnung. (24hamburg.de-Montage)

Doch es gibt Chancen. Der VfB Stuttgart konnte keines der letzten vier Spiele gewinnen, Top-Spieler Daniel Didavi ist gelb-rot-gesperrt, wird nicht mitspielen. Bei der 3:2 Niederlage gegen Holstein Kiel flog er wegen Meckern und Foulspiel vom Platz.

Der Hamburger SV muss nun Lösungen finden, um die Abschlussschwäche abzustellen. Denn die Hamburger spielten richtig gut, machten nur einfach keine Tore. Doch Dieter Hecking* hat viele gute Spieler, die das Projekt Aufstieg realisieren können. Vor allem die junge goldene Generation des HSV* wird sich abermals beweisen können

Eine Motivation könnte der Gedanke ein HSV-Idol Uwe Seeler* sein. Der liegt seit dem Wochenende im Krankenhaus, bekam nach einem Sturz eine neue Hüfte. Auf seine mentale Unterstützung kann der Hamburger SV setzen.

Die Tabelle der 2. Bundesliga vor dem 28. Spieltag

PlatzTeamSpielePunkteToreDifferenz
1DSC Arminia Bielefeld275351:25+26
2Hamburger SV274650:30+20
3VfB Stuttgart274544:33+11
41. FC Heidenheim 1948274435:29+6
5Darmstadt 98273935:33+2
6FC Erzgebirge Aue273838:36+2
7Holstein Kiel273843:42+1
8SpVgg Greuther Fürth263739:35+4
9Hannover 96263538:39-1
10SVV Jahn Regensburg273438:44-6
11FC St. Pauli273334:36-2
12VfL Bochum 1848273343:45-2
13Vfl Osnabrück273035:40-5
14SV Sandhausen273031:36-5
151. FC Nürnberg273035:47-12
16Karlsruher SC272835:46-11
17SV Wehen Wiesbaden272833:45-12
18SG Dynamo Dresden252425:41-16

Quelle: 24hamburg.de-HSV

*24hamburg.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktions-Netzwerkes.

Rubriklistenbild: © Christian Charisius/dpa/picture alliance

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare