Souveräner Tabellenführer

Hamburger SV: Mit Duo Jatta und van Drongelen unbesiegbar?

  • Yannick Hanke
    vonYannick Hanke
    schließen

Der Hamburger SV hofft auf die schnelle Rückkehr von Flügelspieler Bakery Jatta und Verteidiger Rick van Drongelen. Sind die Hamburger mit dem Duo unschlagbar?

Hamburg – Der Hamburger SV ist souveräner Tabellenführer in der zweiten Fußball-Bundesliga. Lediglich im Stadtderby gegen den FC Sankt Pauli* mussten die Rothosen Punkte abgeben. Damit eine Punkteteilung zukünftig vermieden werden kann, hofft der HSV auf die baldige Rückkehr von Flügelflitzer Bakery Jatta und Defensivmann Rick van Drongelen. Sind die Hanseaten mit dem Duo quasi unbesiegbar?

Fußballverein:Hamburger SV
Cheftrainer:Daniel Thioune
Kapazität:57.000
Gründung:29. September 1887, Hamburg
Vorsitzender:Marcell Jansen
Ligen:2. Fußball-Bundesliga, DFB-Pokal

Hamburger SV: Heile HSV-Welt soll durch Rückkehr von Duo noch rosiger werden

HSV-Coach Daniel Thioune* ist sich der Komplexität seiner Aufgabe bewusst. Der ehemalige Trainer vom VfL Osnabrück ist seit Juli 2020 Übungsleiter beim Hamburger SV und hat ein klares Ziel vorgesetzt bekommen – den Aufstieg in die erste Fußball-Bundesliga. Aus dieser sind die Rothosen im Mai 2018 abgestiegen, die Fans des Vereins von der Elbe* sehnen sich eine Rückkehr herbei. Derzeit können sich die HSV-Supporter jedoch nicht beklagen, ihr Klub grüßt von der Tabellenspitze im Fußball-Unterhaus. Sorgen bereitet derzeit nur die finanzielle Situation*.

Hamburger SV: Mit Flügelspieler Bakery Jatta und Verteidiger Rick van Drongelen will der HSV die 2. Liga weiter aufmischen. (24hamburg.de-Montage)

Nicht zuletzt dank Goalgetter Simon Terodde* kann der HSV auch enge Partien für sich entscheiden beziehungsweise eine drohende Niederlage zumindest in ein Unentschieden umdrehen. Mit Ausnahme einiger Defensiv-Wackler gegen den SC Paderborn (4:3)* steht die Abwehrreihe der Hamburger* weitgehend gut da. Nichtsdestotrotz wird auf das Comeback von Innenverteidiger Rick van Drongelen voller Vorfreude gewartet, der noch einen Kreuzbandriss auskuriert. Im Verbund mit Flügelspieler Bakery Jatta soll die Qualität auf dem Platz weiter erhöht werden. Übrigens: Khaled Narey verrät die Team-DNA des HSVs*.

Hamburger SV: Trainer Thioune wartet auf Comeback von Bakery Jatta und Rick van Drongelen

Für das Nordduell mit Holstein Kiel* muss Trainer Thioune aber weiterhin auf das Duo verzichten. Jatta, um dessen Identität weiterhin einige Fragezeichen im Raum stehen*, plagt sich mit Problemen im Adduktoren-Bereich herum. Der Mittelfeldspieler kann derzeit nur ein individuelles Trainingsprogramm absolvieren. „Ich gehe nicht davon aus, dass er diese Woche noch einsteigt“, heißt es vom HSV-Coach. Auch van Drongelen befindet sich wieder im Training und führt eigens auf ihn zugeschnittene Übungen aus.

„Wir haben die Hoffnung, dass er noch in diesem Jahr wieder Teile des Mannschaftstrainings aufnehmen kann“, sagt Daniel Thioune. Der 46-Jährige sei mit den Fortschritten des Niederländers in der Reha mehr als zufrieden. „Im Moment ist der Weg sehr gut. Es geht bei ihm sehr schnell, weil gut gearbeitet wurde und er auch noch keine Reaktion gezeigt hat“, lobt der HSV-Trainer Rick van Drongelen. Im Optimalfall kann der 21-Jährige zu Beginn des kommenden Jahres wieder für seinen Klub auflaufen - und das nur sechs Monate nach seinem Kreuzbandriss.

Hamburger SV: Jatta tanzt Abwehrreihen aus, van Drongelen räumt knallhart ab

Aus Sicht all derer, die es mit dem Hamburger SV halten, kann die Rückkehr von Bakery Jatta und Rick van Drongelen nicht schnell genug erfolgen. Denn der Wert der Youngsters ist den HSV-Verantwortlichen natürlich bekannt. Jatta gilt als pfeilschneller Sprinter, der den Ball auch bei höchstem Tempo am Fuß halten kann. Der 22-Jährige weiß, wie gegnerische Abwehrreihen schwindelig gespielt werden und kann seine Mitspieler gekonnt in Szene setzen. In der zweiten Liga kommt Jatta in bisher 59 Einsätzen „nur“ auf zwölf Torbeteiligungen, was nicht zuletzt seiner Uneigennützigkeit geschuldet ist.

Als wahrer Teamplayer erweist sich auch Rick van Drongelen. Der HSV-Verteidiger ist für seine resolute Zweikampfführung bekannt und glänzt als knallharter Abräumer, der Gefahr vor dem eigenen Tor bereits im Keim zu ersticken weiß. Gelegentliche Aussetzer bügelt der Niederländer leidenschaftlich wieder aus, Selbstkritik ist dem dynamischen Defensivmann nicht abzusprechen. Mit solcher wartet auch Ex-HSV-Stürmer Martin Harnik auf, der in einem Interview über die enorme Belastung bei den Rothosen* spricht. Wie auch Offensivmann Bobby Wood, der den HSV-Angriff bereichern will*. *24hamburg.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Rubriklistenbild: © Christian Charisius/dpa & Daniel Bockwoldt/dpa & Lukas Schulze/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare