HSV-Spieler Sonny Kittel im Porträt

HSV-Mittelfeldspieler Sonny Kittel: Hamburger Knipser in der Saison 2019/20 in Hochform

HSV-Spieler Sonny Kittel läuft freudestrahlend über den Platz.
+
Sonny Kittel gehört bereits jetzt zur Stammelf des HSV.
  • Wiebke Kaßmann
    vonWiebke Kaßmann
    schließen

Sonny Kittel bringt dem HSV sportliche Erfolge in der zweiten Bundesliga und ist Kittel aus dem aktuellen Kader nicht mehr wegzudenken.

  • Sonny Kittel erzielte für den HSV bereits über elf Treffer in der Saison 2019/20.
  • Beim FC Ingolstadt 04 war Sonny Kittel ebenfalls von 2016 bis 2019 mit 22 Toren sehr erfolgreich.
  • Der Marktwert Sonny Kittels beträgt aktuell rund drei Millionen Euro.

Hamburg Sonny Kittel ist ein deutscher Fußballprofi, der derzeit beim Zweitligisten Hamburger SV unter Vertrag steht. Das Volksparkstadion in Hamburg ist somit seine aktuelle Wirkungsstätte. Seine bisherigen Fußballvereine waren Eintracht Frankfurt sowie der FC Ingolstadt 04. Mit dem FC Ingolstadt 04 feierte Sonny Kittel sportliche Erfolge bis Ende der Saison 2019 der Absturz in die dritte Liga erfolgte.

Sonny Kittels Weg in die Stammelf des HSV

Als Sonny Kittel seinen Einsatz beim FC Ingolstadt 04 begann, war der Verein gerade Zweitliga Meister geworden und in das Oberhaus der Fußballbundesliga aufgestiegen. Da Kittel für die dritte Liga keinen Vertrag besaß, erfolgte ab der Saison 2019/20 der Transfer zum Hamburger Sportverein.

Der Mittelfeldspieler mit einem Gewicht von 65 kg und einer Körpergröße von nur 1,79 m sorgte in der Spielzeit 2019/20 für entscheidende Spielerfolge. So erzielte Sonny Kittel in der Hinrunde als offensiver Mittelfeldspieler wichtige Tore, wie zum Beispiel beim 2:0 gegen Greuther Fürth. Auch beim 6:2 gegen den VfB Stuttgart konnte der flinke Mittelfeldspieler mit einem verwandelten Elfmeter überzeugen.

Somit gehört der Profi mit der Trikotnummer 10 mittlerweile klar zur Stammbesetzung der Mannschaft des Hamburger Zweitligisten. Seit dem 1. Juli 2019 steht Sonny Kittel unter dem Chef Trainer Dieter Hecking beim HSV unter Vertrag. Eine Verlängerung des im Jahr 2023 auslaufenden Vertrages erscheint nach derzeitigem Stand realistisch. Zuletzt erlitt Sonny Kittel zusammen mit dem HSV eine sportliche Niederlage als Derby Verlierer gegen den 1. FC St. Pauli.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Auswärtssieg 🔥💪⚓️ #FCNHSV

Ein Beitrag geteilt von Sonny Kittel (@sonnykittel10) am

Sonny Kittels Anfänge und Erfolge

Vor allem zum Anfang seiner Karriere war Kittel oftmals von Verletzungspech geplagt. So musste er sowohl beim FC Frankfurt, sowie beim FC Ingolstadt 04 zahlreiche Partien unfreiwillig pausieren. Grund hierfür waren zwei Knorpelschäden sowie Kreuzbandrisse, die für längere Ausfallzeiten sorgten. Jedoch konnte Sonny Kittel vor allem mit dem FC Frankfurt auch sportliche Erfolge feiern. So gelang in der Saison 2011/12 der Wiederaufstieg in die erste Bundesliga und 2013/14 konnte Sonny Kittel mit dem FC Frankfurt sogar an der Champions League teilnehmen.

Mittlerweile ist Sonny Kittel beim HSV jedoch in einer guten körperlichen Verfassung, sodass er in der Hinrunde in jeder Partie eingesetzt werden konnte. Sogar als Nationalspieler könnte Sonny Kittel eines Tages auflaufen. Da die Eltern des Spielers aus Polen stammen, würde Sony Kittel jedoch wohl für die polnische Nationalmannschaft antreten. Dies erwähnte Sony Kittel zumindest in einem Interview mit einem polnischen TV-Journalisten.

Sonny Kittels Privatleben

Obwohl Sonny Kittel auf dem Platz ein offensives Auftreten an den Tag legt, ist er laut eigener Aussage privat eher zurückhaltend. Dafür ist der Profi auch auf seinen Social-Media-Kanälen überaus aktiv. So hat Sonny Kittel auf Instagram aktuell über 30.000 Follower. Zudem ist der gebürtigen Gießener ein absoluter Familienmensch. So ist auch sein jüngerer Bruder Sammy Kittel fußballbegeistert und spielt aktiv in einem Verein.

Mit seinem Bruder spielte Sonny Kittel zudem über drei Jahre in Ingolstadt, bis schließlich der Wechsel in den Norden erfolgte. Dort lebt er nun mit seiner Freundin zusammen und ist mittlerweile fast auf dem Höhepunkt seiner Karriere angekommen. Für die wirkliche Krönung einer bisher respektierlichen Profikarriere fehlt ihm nur noch der Wiederaufstieg mit dem Hamburger SV in die erste Bundesliga.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare