1. 24hamburg
  2. HSV

Duell der Giganten: HSV oder Schalke – wer ist die größere Nummer der 2. Liga?

Erstellt:

Von: Denny Konzack

Kommentare

Am Samstag, 18. Dezember 2021, gastiert der FC Schalke 04 beim HSV. Wer ist der Favorit im Duell der Ex-Bundesligisten? 24hamburg.de vergleicht die Giganten.

Hamburg – Es ist alles angerichtet. Am kommenden Samstag, 18. Dezember 2021, empfängt der Hamburger SV den FC Schalke 04 zum letzten Spiel, bevor es für die Vereine der Zweiten Bundesliga in die Winterpause geht. Das Hinspiel dürfte in Hamburg keiner vergessen haben. Ein deutliches 3:1 stand am Ende auf der Anzeigetafel der Veltins-Arena. Seitdem ist bis zum Rückspiel des HSV gegen Schalke 04 einiges passiert.

Das HSV-Team hat sich unter HSV-Coach Tim Walter zu einer echten Einheit entwickelt. Zuletzt besiegten die Rothosen den FC Hansa Rostock mit einem klaren 3:0. Nun kommt mit dem FC Schalke 04 ein ehemaliger Bundesligist, der zuletzt 4:1 gegen den 1. FC Nürnberg gewonnen hatte. Gelingt dem HSV auch gegen Schalke 04 wieder ein Erfolgserlebnis?

Verein:Hamburger SVFC Schalke 04
Gegründet am:29. September 188704. Mai 1904
In der 2. Bundesliga seit:20182021
Stadion:VolksparkstadionVELTINS-Arena

Der Aufschwung bei den Rothosen ist nicht verwunderlich. Der HSV kassierte gegen den FC St. Pauli und Hannover 96, die einzigen Niederlagen in dieser Saison. Stellen mit ihrer jungen Verteidigung, unter anderem mit dem derzeit verletzten Hamburger Jung Jonas David, die beste Defensive der Zweiten Bundesliga. In Hamburg setzt man diese Saison zudem verstärkt auf die vielen Supertalente, die den Schritt in den Profi-Kader anstreben. Unter HSV-Trainer Tim Walter und der Vereinsführung um Jonas Boldt und Michael Mutzel, hat sich der HSV grandios entwickelt.

FC Schalke oder Hamburger SV? Experten sind sich beim Bundesliga-Kracher einig.

Huub Stevens noch als HSV-Trainer, jubelt mit seinen Spielern und rutscht über den Rasen.
Ex-HSV Coach Huub Stevens, der ebenso auf Schalke noch heute gefeiert wird, blickt auf eine packende 2. Liga-Partie am kommenden Samstag. © Schupfner/Imago

HSV gegen Schalke 04 – ein Spiel, das auch Experten in seinen Bann zieht. Experten, die auf eine Vergangenheit bei beiden Klubs zurückblicken können. Heribert Bruchhagen (73) zum Beispiel. Der ehemalige Manager und Vorstandsvorsitzender des HSV, der ebenfalls auch den FC Schalke gemanagt hatte, sieht via BILD „den HSV rein gefühlsmäßig als Favoriten an“. Der ehemalige Funktionär kennt einen Hamburger extrem gut. Sonny Kittel, der eine Rekordmarke knacken könnte, kennt der 73-Jährige bereits seitdem er 15 ist, schreibt die BILD-Zeitung.

Vielen, auch neutralen Zuschauern, wird ein Name ebenfalls noch tief im Gedächtnis sitzen. Trainer-Legende Huub Stevens ist auf Schalke unerreicht. Wurde zum Jahrhundert-Trainer von den Schalke-Anhängern gewählt und gewann mit den Königsblauen 1997 den UEFA-Cup. Auf die Frage der BILD, wer der „Spieler des Spiels“ wird, antwortete die Schalker-Legende, „Für mich könnte mein Landsmann Ludovit Reis einen Unterschied ausmachen. Der ist ein super Spieler.“ Dennis Aogo, der für den HSV (2008-2014) und die „Königsblauen“ (2014-2017) aktiv war, tippt auf ein 2:1 für den HSV.

HSV ist laut Experten klar im Vorteil – die sportliche Entwicklung gibt den Hanseaten recht

Am Samstag, 18. Dezember 2021, wird sich beim Spiel des HSV gegen Schalke 04 zeigen, wer in der Zweiten Bundesliga die größere Nummer ist. Der HSV unter Coach Tim Walter ist in einer herausragenden Form, sicherten sich durch den Sieg gegen den FC Hansa Rostock den dritten Tabellenplatz. Der FC Schalke hingegen muss auf die kompletten Sturm-Stammkräfte verzichten. Mit Marius Bülter (Infekt) und Simon Terodde (Muskelverletzung), fallen gleich zwei der Top-Torjäger gegen den HSV am Sonntag wahrscheinlich aus.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Ein Grund, warum die Rothosen derzeit mehr als gut in der Liga unterwegs sind, dürfte auch an Top-Talent Faride Alidou liegen. Der 20-Jährige spielt eine herausragende Saison, traf bereits zwei Mal und legte vier weitere Tore auf. Gut möglich also, dass er am Samstag von Tim Walter wieder in die Startelf beordert wird und gegen Schalke 04 dort weitermacht, wo er gegen Hansa Rostock aufgehört hatte. Anstoß der Partie ist um 20.30 Uhr. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare