1. 24hamburg
  2. HSV

„Die Zeit ist gekommen“: Felix Magath glaubt an HSV-Aufstieg

Erstellt:

Von: Steffen Maas

Kommentare

Nach einem Sieg gegen den Karlsruher SC liegt der Hamburger SV auf Platz 2 – Aufstiegsplatz. Geht es nach Ex-Trainer Felix Magath, bleibt das auch so.

Hamburg – Ex-Trainer Felix Magath glaubt fest an den Aufstieg des Hamburger SV in die Fußball-Bundesliga: „Die Zeit ist gekommen“, sagte der 69-Jährige der „Bild“ am Montag, 5. September 2022: „Die Kader-Breite ist besser als bei der Konkurrenz, die Mannschaft macht insgesamt einen guten Eindruck. Der HSV ist auf vielen Positionen sehr gut besetzt und vermittelt den Eindruck der Überlegenheit. Die Überlegenheit setzt sich dann durch.“

Nachrichten aus Hamburg direkt aufs Handy – ganz einfach via Telegram

In der vergangenen Saison hatte Magath als Interimstrainer von Hertha BSC dem HSV in der Relegation die Rückkehr ins Oberhaus verbaut. Jetzt sieht der ehemalige Nationalspieler kein Team, das die Mannschaft von Coach Tim Walter aufhalten kann. „Im Moment nicht“, betonte Magath.

Fußballspieler des Hamburger SV jubeln nach dem Spiel gegen den Karlsruher SC.
Die Spieler des HSV bedanken sich nach dem Sieg gegen Karlsruhe bei den Fans. Geht es nach Felix Magath, gibt es in dieser Saison noch viel zu jubeln. (24hamburg.de-Montage) © Christian Charisius/dpa & Frank Hammerschmidt/dpa

Kandidaten gibt es in einer leistungsstarken zweiten Liga durchaus: „Darmstadt war bisher überraschend stark. Ich glaube aber nicht, dass sie auf Dauer mit der Qualität des HSV mithalten können“, schätzt Magath die Hessen auf lange Sicht eher skeptisch ein. Den Tabellenführer aus Paderborn lobte er für die „gute Arbeit. Im Verhältnis zu den finanziellen Mitteln, die sie einsetzen können, ist das sogar sehr gut.“

Apropos finanzielle Mittel: Davon hat der Gegner des HSV in der 2. Runde des DFB-Pokals genug. Mitte Oktober trifft man auf den amtierenden Pokalsieger RB Leipzig, wie die Auslosung am Sonntag, 4. September 2022, ergab. (dpa)

Auch interessant

Kommentare