1. 24hamburg
  2. HSV

DFB-Pokal-Auslosung: Die möglichen Gegner für HSV und St. Pauli im Viertelfinale

Erstellt:

Von: Denny Konzack

Kommentare

Der FC St. Pauli sowie der HSV setzten sich im DFB-Pokal souverän durch. Heute stehen die letzten Partien für den Einzug ins Viertelfinale des DFB-Pokals 2022 an.

Hamburg – Es war ein Abend, der die gesamte Stadt Hamburg glücklich und zufrieden zurückließ. Der FC St. Pauli sicherte sich mit einem 2:1 Sieg am Millerntor gegen den Champions League-Anwärter Borussia Dortmund das Weiterkommen in das Viertelfinale des DFB-Pokals. Der Hamburger SV schaffte es, sich im Elfmeterschießen gegen den 1. FC Köln erfolgreich durchzusetzen. Beide Klubs der Hansestadt stehen in großer Rivalität zueinander, doch im Pokal verschieben sich bekanntermaßen die Gesetze, sodass man sich in Hamburg jetzt gemeinsam über den Verbleib im DFB-Pokal freuen kann.

Heutige Partien für den Einzug ins DFB-Viertelfinale:Mittwoch, 19. Januar 2022
Hannover 96 gegen Borussia Mönchengladbach (18.45 Uhr)RB Leipzig gegen FC Hansa Rostock (18.45 Uhr)
Hertha BSC gegen Union Berlin (20.45 Uhr, Stadtderby)TSG Hoffenheim gegen SC Freiburg (20.45 Uhr)

Der FC St. Pauli, der diese Saison den Herbstmeistertitel feiern durfte, spielte stark gegen die Borussia aus Dortmund auf, führte 2:0 und ließ BVB-Top-Stürmer Erling Haaland immerhin per Elfmeter den Ehrentreffer erzielen. Im Spiel der Hamburger gegen den 1. FC Köln hatte jedoch erst die Elf von Köln-Trainer Steffen Baumgart, der zum HSV eine innige Bindung hat, das Zepter in der Hand, während dann, pro verstrichener Minute, das Spiel immer ausgeglichener wurde und beide Teams ihre Chancen kreieren konnten.

Letzter Spieltag im DFB-Pokal-Achtelfinale: Wer wird ein möglicher Gegner vom HSV und dem FC St. Pauli?

Nachdem sich gestern der FC St. Pauli, Karlsruher SC, der VfL Bochum und der Hamburger SV (4:5 gegen 1. FC Köln) den ersten Spieltag im Achtelfinale des DFB-Pokals 2022 für sich entscheiden konnten, steht heute Abend die zweite Runde auf dem Programm. Mit dem Berliner Stadtderby zwischen Union Berlin und Hertha BSC spielen im Achtelfinale ebenfalls der renommierte Erstligist RB Leipzig sowie die Borussia Mönchengladbach um den Einzug ins Viertelfinale.

Spieler des FC St. Pauli und Robert Glatzel vom Hamburger SV jubeln im Stadion neben dem DFB-Pokal
DFB-Pokal: der FC St. Pauli und der Hamburger SV haben nach dem letzten Spiel Grund zum Jubeln. (24hamburg.de-Montage) © Ulrich Hufnagel/imago

Auch Hannover 96, die TSG Hoffenheim, der SC Freiburg sowie der FC Hansa Rostock sind noch im Rennen um den deutschen Pokal. Sechsmal Bundesliga, zweimal Zweite Bundesliga. Alles mögliche Gegner, die der FC St. Pauli und der HSV vor die Nase gesetzt bekommen könnten.

Gegen Hannover 96 riss die Sieglos-Serie des Hamburger SV in der Zweiten Bundesliga. Die Rothosen konnten bis zum Nordderby satte 12 ungeschlagene Spiele infolge feiern. Der FC St. Pauli spielt bislang die beste Zweitliga-Saison seit Jahren. Führt mit 37 Punkten die Tabelle im Unterhaus an. Mit Erfolgstrainer Timo Schultz haben die Kiezkicker den Vertrag bereits verlängert. Beide Klubs können zuversichtlich in die nächste Runde des Pokals einziehen. Mit Leistungen wie gegen den 1. FC Köln und Borussia Dortmund, ist alles möglich.

Der FC St. Pauli erreichte 2006 im DFB-Pokal sogar das Halbfinale, schied allerdings gegen den FC Bayern München aus (0:3).

Auslosung der Partien für das Viertelfinale im DFB-Pokal 2022 voraussichtlich am kommenden Sonntag

Heute Abend werden die restlichen Mannschaften für das Viertelfinale im DFB-Pokal 2022 feststehen, wird die Auslosung erfahrungsgemäß am kommenden Sonntag stattfinden. Grund für diese Annahme ist der Blick auf zurückliegende Auslosungen. Diese wurden stets am ersten Sonntag nach den Achtelfinalspielen vollzogen. Da die Ziehung aller Voraussicht nach im Sportstudio stattfinden wird, ist die ARD für die Übertragung der Auslosung zuständig und wird diese somit auch LIVE im Free-TV zeigen.

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Der Hamburger SV und der FC St. Pauli gehören mit dem Karlsruher SC zu den einzigen Zweitligamannschaften, die in diesem Jahr weiterhin den Traum vom Finale in Berlin leben dürfen. Ganz Hamburg dürfte stolz auf die Leistungen der beiden sein und wer weiß am Ende schon, ob sich die Rothosen und die Kiezkicker nicht bereits im Viertelfinale des DFB-Pokals zu einem weiteren, prestigeträchtigen Derby wiedersehen werden. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare