1. 24hamburg
  2. HSV

Fortuna Düsseldorf gegen HSV auf der Kippe: Sollen Genesene direkt wieder spielen?

Erstellt:

Von: Natalie-Margaux Rahimi

Kommentare

Nach einem Corona-Ausbruch beim HSV wurde das Spiel gegen Aue verlegt. Schon Samstag steht das Duell gegen Düsseldorf an – aber kann das überhaupt stattfinden? 

Hamburg – Nach zwei Jahren Pandemie hat es auch den HSV erwischt. Am Donnerstag, 10. März 2022, verkündeten die Hamburger einen großen Coronaausbruch in den eigenen Reihen. „Wir sind nicht spielfähig“, hatte Jonas Boldt nach der Auswertung der Coronatests im Volkspark gesagt. Die DFL gab ihm recht und verlegte das Spiel gegen Aue kurzfristig. Die Mannschaft von Erzgebirge befand sich sogar schon in Hamburg im Hotel. Ein Nachholtermin steht noch nicht fest. Am Samstag, 19. März, muss der HSV eigentlich bei der ebenfalls durch Corona geschwächten Fortuna aus Düsseldorf antreten. Aber kann das Spiel überhaupt stattfinden? 

Fußballverein aus Hamburg:Hamburger SV
Gründung:29. September 1887
Vereinsfarben:Blau-Weiß-Schwarz
Stadion:Volksparkstadion

Fortuna Düsseldorf gegen HSV: Corona-Ausbrüche bei beiden Teams – fällt das Spiel aus?

Während der HSV nach zahlreichen Coronaausbrüchen in der Mannschaft am Samstag, 12. März, nicht gegen Erzgebirge Aue antreten musste, sah es bei Fortuna Düsseldorf anders aus. Die DFL gab dem Antrag auf Spielverlegung nicht statt, Düsseldorf musste beim SC Paderborn ran. Das Team holte immerhin ein Remis und damit einen Punkt gegen den Abstieg. Die Fortuna belegt derzeit den 11. Tabellenplatz und hat vier Punkte Vorsprung auf Relegationsrang 15. 

Die Flaggen von Fortuna Düsseldorf und dem HSV in den Stadien, dazu ein Coronavirus.
Düsseldorf gegen HSV: Fällt das Spiel wegen Corona aus? (24hamburg.de-Montage) © Zink/imago, Eibner/imago & Panthermedia/imago

Während dem HSV nach erneuter Testung am Samstag im Training nur neun Feldspieler (Vagnoman, Glatzel, Muheim, David, Reis, Jatta, Gyamerah, Kaufmann, Vuskovic) und vier Torhüter zur Verfügung standen, konnte Düsseldorf immerhin 14 Spieler einsetzen. Fraglich ist trotzdem, ob beide Teams am kommenden Samstag, 19. März, gegeneinander antreten können. Damit das Spiel stattfinden kann, dürfte es bei beiden Teams keine weiteren positiven Fälle geben. Zudem müssten sich beim HSV zumindest einige Spieler freitesten. Das ist allerdings nur möglich, sofern die Spieler keine Symptome haben. 

Düsseldorf gegen HSV auf der Kippe: Sollten Genesene direkt wieder spielen?

Der Großteil der HSV-Infizierten kann sich frühstens am Donnerstag freitesten (7 Tage nach dem positiven Test), lediglich Moritz Heyer, dessen positiver Test bereits am vergangenen Dienstag vorlag, könnte entsprechend früher wieder mitwirken. Bei Düsseldorf ist ein Freitesten für den Großteil der Mannschaft am Mittwoch möglich. Aber selbst wenn ein Großteil der Mannschaft dann wieder spielberechtigt wäre, wäre es zeitgleich auch in Ordnung, die Spieler direkt wieder aufs Feld zu schicken? 

Schließlich ist mit einer Covid-Infektion nicht zu spaßen und sollte unbedingt vollständig auskuriert werden. Beim HSV geht es um den Aufstieg, bei Fortuna Düsseldorf um den Abstieg. Ob es verantwortungsbewusst ist, die beiden Teams sofort nach Genesung wieder in den Kampf zu schicken, ist zumindest fraglich. Und so steht noch völlig in den Sternen, ob die Partie Düsseldorf gegen HSV am Samstag, 19. März, um 13:30 Uhr angepfiffen werden kann.

24hamburg.de Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Beim HSV geht man Stand jetzt jedenfalls davon aus, dass das Spiel stattfindet. „Wir werden uns ab Montag mit der Vorbereitung unseres nächsten Spiels in Düsseldorf beschäftigen und hoffen, dass wir dieses Spiel regulär austragen können“, zitiert die Hamburger Morgenpost HSV-Sportvorstand Jonas Boldt.

Nachteil im Aufstiegskampf: HSV drohen harte Wochen im April

Der HSV dürfte auch deshalb daran interessiert sein, das Spiel gegen Düsseldorf regulär austragen zu können, weil den Hamburgern im April ohnehin schon harte Wochen drohen. Schließlich muss das Spiel gegen Aue nachgeholt werden. Zudem spielt der HSV noch im Pokalhalbfinale gegen den SC Freiburg. Fällt das Spiel gegen Fortuna nun auch noch aus, drohen den Rothosen drei englische Wochen im April – ein großer Nachteil im Aufstiegskampf. *24hamburg.de und merkur.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare