1. 24hamburg
  2. HSV

Ausfall seit August: Ab wann HSV-Trainer Walter wieder mit Vagnoman rechnet

Erstellt:

Von: Denny Konzack

Kommentare

Josha Vagnoman fehlt dem HSV bereits mehrere Monate. Neue Verletzungen verhinderten sein Comeback für die Rothosen. Jetzt soll es für ihn bald wieder losgehen.

Hamburg – Er stammt aus dem eigenen Nachwuchs des Hamburger SV, ebenso wie der Hamburger Jung, Jonas David, oder aber auch wie der Langzeitverletzte, Stephan Ambrosius. Josha Vagnoman gilt in Hamburg als vielversprechendes Talent, machte in der U21-Nationalmannschaft für Deutschland sowie in seinen Einsätzen für den HSV mit seinem Tempo und seiner starken Physis vieles richtig. Doch eine Verletzung bremste ihn in der Mitte der Hinrunde diese Saison aus. Bis jetzt kämpft und ackert er für sein Comeback.

Spieler:Josha Vagnoman
Verein:Hamburger SV
Fehlt aufgrund:Achillessehnen-Problemen
Position:Rechter Verteidiger

Die zwei ersten Spiele in dieser Saison, gegen den FC Schalke und gegen Dynamo Dresden, verpasste Vagnoman aufgrund eines Muskelfaserrisses. Im Stadtderby gegen den FC St. Pauli in der Hinrunde kam er für insgesamt 14 Minuten zum Einsatz. Mehr Belastung war nach seiner Verletzung einfach nicht drin. Doch es sollte für den HSV sowie für den Verletzungs-Pechvogel noch schlimmer kommen. Denn nach dem Derby mussten die Rothosen eine erneute Verletzung des 21-Jährigen verkünden. Sehnenriss im Oberschenkel.

Oberschenkelprobleme, Fußbruch, Außenbandriss: Die Liste der Verletzungen von Vagnoman ist lang

Josha Vagonman im Handshake mit HSV-Trainer Tim Walter
Jetzt soll es bald mit dem Verletzungs-Comeback für Josha Vagnoman klappen. HSV-Coach Tim Walter gibt Einblicke, wann er mit seinem Rechtsverteidiger plant. © Oliver Ruhnke/Imago

Mit einem Einblick in die Krankenakte von Josha Vagnoman könnte man den Eindruck gewinnen, dass es sich bei den vielen Verletzungen, die der 21-Jährige bereits hinter sich hat, um einen deutlich älteren Profi, mit deutlich mehr Spielerfahrung handeln könnte. Falsch gedacht. Josha Vagnoman fehlte dem HSV in seiner Zeit bei den Rothosen insgesamt 493 Tage, verbrachte also deutlich über ein Jahr damit, seine Verletzungen auszukurieren.

Im spanischen Trainingslager in Sotogrande, wollte sich Josha Vagnoman für die Rückrunde und sein Verletzungs-Comeback vorbereiten, allerdings platzte auch dieser Traum relativ schnell. Diesmal war es jedoch die Achillessehne des gebürtigen Hamburgers, die Probleme machte. HSV-Coach Tim Walter sprach zuletzt mit der Mopo, wann er mit einem Comeback seines Schützlings rechnet.

Ab diesem Zeitpunkt, nicht früher, wird HSV-Coach Tim Walter dem Youngster wieder Spielpraxis gewähren

Die Rothosen haben zwar mit Allrounder Moritz Heyer eine solide Stammkraft, die auch für Torgefahr sorgen kann, dennoch freut sich HSV-Coach Tim Walter über die baldige Rückkehr von Josha Vagnoman: „Jetzt geht es darum, endgültig die Fitness zu erlangen und die Zweikampfhärte zu bekommen. Wir hoffen, Josh nächste Woche schon in die Zweikämpfe zu bekommen. Nach zwei, drei Wochen kann er dann richtig Vollgas geben.“

24hamburg.de-Newsletter

Im Newsletter von 24hamburg.de stellt unsere Redaktion Inhalte aus Hamburg, Norddeutschland und über den HSV zusammen. Täglich um 8:30 Uhr landen sechs aktuelle Artikel in Ihrem Mail-Postfach – die Anmeldung ist kostenlos, eine Abmeldung per Klick am Ende jeder verschickten Newsletter-Ausgabe unkompliziert möglich.

Mit einer bestimmten Formel will der Trainer der Rothosen Vagnoman vor einer weiteren Verletzung schützen: „Pro Monat, den du gefehlt hast, musst du eine Woche Teamtraining machen, um bereit zu sein.“ Somit wären das bei dem 21-Jährigen, Stand jetzt, fünf ganze Wochen. Ein Einsatz in der Startelf für den U21-Nationalspieler vor März ist somit ausgeschlossen. Der HSV hat jedoch noch bis zum 31. Januar Zeit, sich auf dem Transfermarkt nach Alternativen umzusehen, falls die Hanseaten vom Verletzungspech der Hinrunde verfolgt werden sollten. *24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare