Passagiere müssen auf offener Strecke umsteigen

Zugverkehr am Hamburger Hauptbahnhof unterbrochen – S-Bahn liegengeblieben

Feuerwehreinsatz am Hamburger Hauptbahnhof. Zugverkehr eingestellt.
+
Die S-Bahn bleibt auf den Gleisen in einer Kurve liegen.
  • Elias Bartl
    VonElias Bartl
    schließen
  • Sebastian Peters
    Sebastian Peters
    schließen

Zugverkehr am Hamburger Hauptbahnhof aufgrund eines Feuerwehreinsatzes gesperrt. Ein Teil der S-Bahn muss mitten auf der Bahnstrecke evakuiert werden.

Hamburg – Am 23. Juni 2021 gegen 15:55 Uhr wird die Feuerwehr zum Hamburger Hauptbahnhof alarmiert. Eine S-Bahn, die in einer Kurve zwischen dem Hauptbahnhof und der Station Berliner Tor liegengeblieben ist, muss komplett geräumt werden. Alle Fahrgäste, darunter auch Erwachsene und Kinder, müssen die Bahn verlassen.

Auf offener Strecke stiegen die Fahrgäste aus dem defekten Zugteil in einen funktionsfähigen Wagon um. Mit diesem konnten die Passagiere dann zurück zum Hauptbahnhof fahren.

Hauptbahnhof Hamburg gesperrt – Zugverkehr wegen defekter S-Bahn eingestellt

Einsatzkräfte der Bundespolizei stehen an dem defekten Zug.

Damit dies gefahrlos klappt, ist der Strom für Gleise abgeschaltet. Aufgrund dieser Maßnahme war der gesamte Zugverkehr, der über den Hamburger Hauptbahnhof geht, für etwa zwei Stunden eingestellt.

Es kam im gesamten Bahnverkehr im und um den Hamburger Hauptbahnhof zu Zugausfällen und massiven Verspätungen* 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Transparenz-Hinweis: Der Artikel wurde am Mittwoch, 23. Juni 2021, 18:30 Uhr, aktualisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare