1. 24hamburg
  2. Hamburg

Zugriff im Morgengrauen: SEK stürmt sechs Wohnungen, drei Dealer festgenommen

Erstellt:

Von: Elias Bartl

Kommentare

Waffen, Autos und Bargeld sichergestellt: Polizei Hamburg vollstreckt drei Haftbefehle und durchsucht sechs Objekte im Kampf gegen Drogedealer.

Hamburg – Am frühen Dienstagmorgen stürmten Polizisten des LKA für organisierte Kriminalität, mit Unterstützung von Spezialkräften des SEK und der BFE sechs Objekte in Hamburg und Schleswig-Holstein. Ziel war die Festnahme von drei Männern und die Sicherstellung von Beweisen.

Lesen Sie weitere Blaulicht-Meldungen wie: E-Scooter Unfall an der Alster: 28-Jähriger von Auto erfasst und schwer verletzt

Polizei Hamburg nimmt Drogendealer fest: Zugriff genau um 6 Uhr Morgens!

Ein schwerbewaffneter Polizei-Beamter des SEK in Hamburg-Uhlenhorst.
Im Morgengrauen stürmte das SEK eine Wohnung in Langenhorn (Symbolbild) © Elias Bartl

Genau um 06:00 Uhr schlugen die Fahnder zu! Intensive Ermittlungen führten die Beamten zu den drei Männern, die offenbar gemeinschaftlich mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen gehandelt haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand sind der 26-jährige Türke, der 27-jährige Deutsch-Türke und der ebenfalls 27-jährige Deutsch-Serbe verdächtig, zwischen Ende April und Anfang Juni 2020 in mehreren Einzeltaten mit mindestens 144 Kilogramm Marihuana gehandelt zu haben, schreibt die Polizei Hamburg in einer Pressemitteilung.

Täglich die spannendsten Hamburg-Nachrichten direkt ins Postfach.

Durchsuchung in sechs Objekten: Polizei stellt scharfe Schusswaffen sicher

Bei den Durchsuchungen in Altona, Langenhorn, Winterhude und Bönningstedt konnten alle drei gesuchten festgenommen werden. Auch Beweismittel wurden sichergestellt, darunter mehrere Autos, Bargeld, scharfe Schusswaffen, Festplatten und weitere elektronische Geräte.

Die weiteren Ermittlungen der Hamburger Polizei daueren an. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare